brandland.de

Genesis Secunda
Aktuelle Zeit: 22.02.2019 - 03:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schatten der Vergangenheit - Personae
BeitragVerfasst: 13.03.2003 - 19:02 
Kim, Erzählerin 14. Schar
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2003 - 06:24
Beiträge: 112
Wohnort: Griesheim, Hessen
Moin!

Hier rein bitte alle teilnehmenden Engel, damit wir alle zusammen haben.

Kim

_________________
Gideon - "I thought you said you don't hold a grudge?"
Galen - "I don't. I have no surviving enemies. At all."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2003 - 19:06 
Kim, Erzählerin 14. Schar
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2003 - 06:24
Beiträge: 112
Wohnort: Griesheim, Hessen
Hier die, die schon eingtroffen sind:


Von Lucipher:

Name: Haysiel
Orden: Urielit
Alter: 13
Größe: 1.69
Gewicht: 71kg
Augenfarbe: schwarzbraun
Haar: Er trägt seinen Zopf meist nicht geflochten sondern lediglich durch ein band gehalten, zu offiziellen Anlässen trägt er ihn aber selbstverständlich traditionell geflochten

Mächte:
Signum:
Wasser aus dem Stein [naja so lala]
Erleuchtete Augen [grandios]
Die Wege des Herrn [zumindest nicht schlecht]
Die Kraft des Boten [eher nicht]

Sigil:
Assisi [mittelmäßig]
Augen des Wächters [great, just great]
Blutspur [hat er von gehört, ja]
Wie ein Dieb in der Nacht [ganz gut]


Vorteile
- genialer Schütze
- erstaunlich niedriges Schlaf/Meditationsbedürfnis

Nachteile:

- verschlossen
- zweifelnd
- für einen Urieliten erstaunlich durchschnittliche Flugfähigkeiten


Ausrüstung:

was halt so anfällt, außerdem ein kunstvoll geschmücktes langes Messer (siehe Hintergrund)


Hintergrund:


"Ich dürfte dir das eigentlich gar nicht erzählen, ich hoffe ich kann dir vertrauen.
Ich weiß nict ob du von ihnen gehört hast, den Engeln die abgefallen sind vom wahren Glauben, jenen die sich abgekehrt haben von der angelistischen Kirche.
Meine alte Schar, ich kann nicht sagen dass sie zu ihnen gehörte, aber sie war auf dem besten Wege dorthin.
Unser Michaelit, ein sehr alter und verbitterter Vertreter seines Ordens, er erzählte uns Dinge die unglaublich schienen, von Visionen und Ketzerei innerhalb der Mauern des anvgelistischen Glaubens, und wie konnten wir anders als ihm Glauben zu schenken, ihm der mit der Zunge Gottes sprach?
Ich kann und will dir nicht erzählen WAS er uns damals sagte, nur soviel, es weckte Zweifel in uns, quälende zweifel an unserer Existenz, an der Existens der Wahrhaftigkeit der Kirche, ja sogar an der Zweifel an der Existenz unseres Schöpfers.
Bei unseren Missionen begannen wir die Hintergründe verzerrt zu sehen, unaufgefordert Nachforschungen anzustellen, die falschen Fragen zu stellen.
Nur noch eine Weile länger und wir hätten gewagt unseren Glauben zu verlieren, zu fallen, von der Kirche geächtet zu werden...
Jedoch wurde meine gesamte Schar zuvor ausgelöscht, wir wurden allein in eine ausweglose Schlacht gegen die Traumsaat geschickt vor deren Ausmaßen man uns in keiner Silbe gewarnt hatte.
Ich habe überlebt, und dafür danke ich dem Herrn, denn mein Leben ist der beweis seiner Existenz!
Ich werde niemals wieder zweifel hegen an unserer heiligen Mutter Kirche, sonst wäre ich in dieser Mission, die ich heute zweifellos als test des Herren an unseren Glauben ansehe, umgekommen.
Dennoch werde ich meine Schar in guter Erinnerung behalten, Theriel war ein charismatischer Führer, und ich werde diese Waffe stets als Andenken an ihn tragen.
Dieses lange Messer wurde von ihm meisterhaft geschmückt, er vertraute mir einst an er sei Mitglied der Artifici gewesen, insofern ist die unglaubliche Kunstfertigkeit der Verzierungen kein Wunder.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht warum ich dir das erzählt habe, vielleicht einfach nur um dich wissen zu lassen dass dich Nicjts, und ich meine wirklich NICHTS von deinem Glauben abbringen sollte wenn du leben willst.
Es ist nicht alles wie es scheint, ganz sicher nicht, aber dennoch kämpfen wir auf der Seite des Lichtes..."


*----------------------------------------------------------*

Von Sindariel:

Name: Andriel
Orden: Raphaeliten
Alter: 7
Größe: 1,10 m
Gewicht: 24 kg
Augen: grün
Haare: weißblond, schulterlang

Mächte:
Signum:
- Das sehende Auge [gut]
- Heilende Hand [gut]
- Knochenfeld [durchschnitt]

Vorzüge:
- gut im Schnitzen
- guter Dichter
- ruhig

Schwächen:
- Kleinwüchsig
- geringe Ausdauer

Hintergrund:
Andriel trägt seine Haare meist streng zurückgekemmt und zu einem Knoten gebunden, wie es für seinen Orden üblich ist. Man erlebt selten, daß er nicht lächelt und er ist immer hilfsbereit. Was er verabscheut ist Gewalt und er trägt seinen Dolch auch nur wiederwillig. Gegenüber Mitgliedern des Ordens der Gabrieliten gibt er sich, wegen der 'Gewaltbereitschaft' des Ordens, meist distanziert.

Man hört ihm gerne zu, wenn er wieder eines seiner Gedichte vorträgt.

Er fiebert der ersten Aufgabe entgegen, die Gott ihm stellen wird.

_________________
Gideon - "I thought you said you don't hold a grudge?"
Galen - "I don't. I have no surviving enemies. At all."


Zuletzt geändert von Saphiriel am 18.03.2003 - 17:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2003 - 19:07 
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2003 - 11:48
Beiträge: 203
Wohnort: Irgendwo im Niemansland
Name: Mahdael
Orden: Gabrielit
Geschlecht: weiblich
Alter: 15
Größe: 1, 68m
Gewicht: 49kg
Haarfarbe: kupferrot
Augenfarbe: haselnußbraun mit grünen Sprenkeln

Sprachen:
Latein
Common (deutscher Dialekt)

Vorteile:
Beidhändigkeit - Mahdael setzt ihr Flammenschwert nur im äußersten Notfall
ein. Im Kampf bevorzugt sie es mit zwei Kurzschwertern zu kämpfen
Geschickt
Ausdauernd
Blitzschnelle Reflexe
exellenter Nahkämpfer

Nachteile:
nett - Sie ist einfach viel zu nett für einen Gabi
verträumt
Minderwertigkeitskomplexe
Alpträume
Allergie gegen Hülsenfrüchte
Neugierig

Mächte des Signum:
Daniels Geschenk (sehr gut)
Davids Flinkheit (sehr gut)
Goliaths Kraft (schlecht)
Samsons Haar (gut)

Mächte des Sigil:
Golem (schlecht)
Gottes Rüstung (mäßig)
Kelch der Rache (schlecht)
Licht des Herrn (sehr gut)

Scriptura:
Das jüngste Gericht (noch nie ausprobiert)
Opferlamm (auch noch nie versucht)
Schild des Glaubens (mäßig)

Aussehen:
Kurze lockige rote Haare, die sich ständig dem Versuch entziehen gebändigt zu werden (wofür können Votivbänder nicht alles gut sein), fallen in ein schmales herzförmiges Gesicht, in dem selbst in den regenreichsten Monaten die Sommersproßen unter den Tätowierungen leuchten. Hinter ihrem Rücken wird Mahdael oft 'putzig' genannt, auch wenn sie zur Furie wird, sagt man es ihr direkt ins Gesicht.... Hinter her tut es ihr schrecklich leid und sie kann sogar manchen Raphaeliten in der Besorgnis um die Gesundheit übertreffen.
Mahdael wirkt nicht sehr kräftig und wenn sie kämpft setzt sie eher auf Geschwindigkeit statt Stärke ... Die Brustplatte mußte dafür weichen und wurde durch gestärktes, schwarz gefärbtes Leder ersetzt. Der Kriegsrock mußte ebenfalls angepaßt werden - die langen Seitenschlitze werden jedoch tunlichst vor neugierigen Blicken verborgen.

Wesen:
Mahdael lacht gerne und viel. Denn hat der HERR nicht so viele wunderschöne Dinge erschaffen? Sie veruscht in allem das Positive zu sehen und kann nicht unbedingt die häufig düstere Stimmung ihrer Ordensschwestern und -brüder teilen.
Trotz alledem ist sie stolz darauf ein Gabrielit zu sein, und an einigen
Tagen wandert auch sie auf dem schmalen Grat zwischen Hochmut und
Selbstbewußtsein ... tritt sie damit jedoch jemanden zu heftig auf die Füße,
kommt die Entschuldigung sofort.
Sie erfüllt die ihr aufgetragenen Aufgaben pflichtbewußt und vermeidet es
Unruhe in die Schar zu bringen - mal mehr, mal weniger erfolgreich.


Zuletzt geändert von Sidael am 13.03.2003 - 19:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.03.2003 - 19:35 
Snickers
Snickers
Benutzeravatar

Registriert: 12.03.2003 - 10:29
Beiträge: 70
Name: Yucaniel
Orden: Ramieliten
Alter: 15
Größe: 1.70
Gewicht: 65kg
Augenfarbe: gelb-braun
Besonderheit: Haare wurden bei einem Kampf gegen Feuerkäfer Opfer der Flammen und wachsen grade nach. Hat derzeit ganz kurze, teilweise unregelmäßig nachwachsende blonde Stoppel


Mächte:
Signum:
in Zungen reden [gut]
Samsons Haar [gut]
Ikone [gut]

Sigil:
Streiter des Herrn [sehr gut]
Prophet [schlecht]
Das 8. Gebot [nicht so gut]
Babylons Sprachen [gut]

Scriptura (seit 4 Wochen) :
Geist des Herrn [gut - übt noch damit]
Geist über Seele [ungeübt]
Orakel [ungeübt]


Vorteile
- guter Nahkämpfer
- geschickt
- Taktiker

Nachteile:
- sarkastisch
- schweigsam
- unbeliebt (erklärt sich von selbst)


Ausrüstung:
der übliche Kram


Über Yukaniel:

Oh Gott, wie lange willst du mich noch prüfen?
Diese Postulanten bringen mich um den Verstand, wenn das so weiter geht. Vor allem dieser kleine Gansekiel.
Dein Urteil ist immer korrekt, nie habe ich daran gezweifelt, aber bei diesem einen Engel bin ich mir nicht sicher, was Dich bewogen haben mag, ihn als Dein Sendbote auszuwählen.
Für alle Übungen braucht er doppelt so lange, ständig muss ich ihm alles zweimal erklären.

Er wirkt einfältig, verträumt und zieht unlogische Schlussfolgerungen. Sein Schriftbild lässt zu wünschen übrig und wenn er nicht bald zum Standard der Anderen aufschließt, muss er die erste Lehreinheit wiederholen. Sein Versagen würde auf mich zurückfallen und dies darf auf keinen Fall passieren.


Yucaniel kann den kleinen Gansekiel nicht leiden, doch im Grunde genommen kann der Ramielit eigentlich niemanden leiden. In seinen Augen ist nur einer perfekt: Gott. Alle anderen misst er nach strengsten Kriterien, auch sich selbst.
Seine Stimme ist rauh und recht leise, denn auch sie hat unter dem Angriff des Feuerkäfers gelitten, dem Yukaniel vor 11 Wochen ausgestezt war.

Seine letzte Schar war in einem kleinen Kloster bei Chezka weit im osten stationiert. Bei einem Angriff von Feuerkäfern auf das Kloster wurden Yucaniel und die Raphaelitin Jamiel (die einzigen beiden Engel im Kloster) schwer verletzt.
Yucaniel verlor seine ganze Lockenpracht und erlitt schlimmste Brandwunden. Die Reise zurück zu Himmel war für ihn und die verletzte Jamiel eine harte Prüfung. Im Himmel konnten die Brandnarben von Raphaeliten aber beinahe vollständig entfernt werden.
Entsprechend abgemagert und blass wirken beide Engel auch jetzt noch.

Vor wenigen Wochen erhielt Yucaniel außerdem die Scriptura und war danach noch nicht bereit wieder einer Schar zugeteilt zu werden, was ihn besonders ärgert, da Jamiel nun nicht mehr bei ihm ist und ohne ihn mit einer neuen Schar aufbrach.

Seit etwa zwei Wochen ist auch er jedoch vollständig genesen und wurde zur Postulantenausbildung abgestellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.03.2003 - 18:43 
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2003 - 14:49
Beiträge: 338
Wohnort: Osnabrück, Niedersachsen
Im Nachhinein auf Wunsch der SL verändert :)

Charaktername: Corael
Spielername: Oliver
Orden: Michaelitin
Charaktertyp: Angelehnt an den Beispiel Charakter aus dem Ordensbuch „Die strahlende Heldin“
Geschlecht: weiblich
Alter: 13
Haarfarbe: helles blond
Augenfarbe: Crystalblau
Größe: 1,61
Gewicht: 66 Kg
Sprachen: Latein, Common (italienischer Akzent)

Vorzüge:
gute Strategin
bekannt
beliebt
guter Stil
mutig
athletisch (bzw. körperlich ausdauernd)


Schwächen:
eitel
gefühlskalt
ehrgeizig


Mächte:
(Eingestuft von: schlecht – mittelmäßig – gut)

Signum
Die Seele der Schar (gut)
Innere Ruhe (mittelmäßig)
Ross und Reiter (mittelmäßig)
Die Stimme (schlecht)

Sigil
Die Hand Gottes (gut)
Herr über den Leib (mittelmäßig)
Korona (mittelmäßig)
Tohu wa bohu (schlecht)

Ausrüstung:
Mit Votivbändern verzierte Hasta, Gürteltasche (z.Z. leer), verzierte Schulterplatte mit Emblem des Michaeliten Ordens,

Coraels Wesen
Corael, ein Engel welche schon recht früh in den Kampf um die Vormachtstellung als Lieblind der Oberen des Ordens mit Erfolg kämpfte, hatte bisher schon verschiedene Scharen an den unterschiedlichsten Orten geführt und ihre Aufgaben immer zur vollsten Zufriedenheit ihrer Vorgesetzten abgeschlossen, was ihr schließlich trotz ihres noch nicht Erhalten der Scriputra – was eher einer Altersfrage in diesem Fall ist - zu einem der Nobiles machte.
Als Beispiel und Unterstützer für andere und meist jüngere Engel und den Einladungen zu Taktischen Beratungen, konnte sie durch ihre neuen Pflichten längere Zeit keine Schar mehr anführen – dafür wurde sie allerdings in die Reihen der Optimi aufgenommen, was ihren Ergeiz nur noch um so mehr um die heilige Michaeliten Lanze anstachelte. Doch in wie weit sie dadurch andere nur noch als Werkzeug für ihre Intrigen und Machtkämpfe ansieht, sei gleichzeitig dahin gestellt...
Doch ist Corael wohl und ganz auf das Wohl der Angelitschen Kirche und deren Lehre, welche ihr alles bedeuten, aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2003 - 23:22 
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2003 - 22:48
Beiträge: 21
Beschreibung:

1. Grundsätzliches

Name: Coriel
Spieler: Sedi
Orden: Ragueliten
Geschlecht: männlich
Alter: 12

2. Erscheinung
Coriel ist ein hagerer Raguelit und misst etwa 1, 70 m. Er ist recht blass, die Zeichnung des Sigil wirkt wie über seinen Körper gespannt, zwei sanfte, graue Augen liegen in dem kantigen Gesicht, das von einem blonden, von schwarzen Strähnen durchzogenen Haarschopf gekrönt wird, der den Vorschriften seines Ordens gemäß wie in kleinen Flämmchen nach hinten absteht.

3. Auftreten
Anderen gegenüber ist Coriel immer recht scheu und zurückhaltend. Er misstraut allem neuen und mag die Dinge, an die er sich gewöhnt hat, was in einer gewissen Inflexibilität des jungen Ragueliten Ausdruck findet. Er geht gerne seinen Gedanken nach und tut kaum etwas selbstständig, ohne dazu aufgefordert zu werden. Er redet wenig, was jedoch seinen Grund darin hat, dass ihm in den meisten Fällen sowieso niemand zuhört – ganz einfach, weil niemand gewohnt ist, dass er viel spricht.

4. Vor- und Nachteile

guter Nahkämpfer – das lass ich mir nicht nehmen, wo ich schon mal die Schocklanze kriege ;)
technisch und mechanisch begabt – was auch sonst...er ist eben Raguelit
künstlerisch begabt – Coriel trifft das totale Engelsklischee und hat wirklich und wahrhaftig eine Harfe dabei, auf der er manchmal vollkommen geistesabwesend herumklimpert...
aufmerksam/wachsam – man sieht es ihm nicht an, aber Coriel beobachtet seine Umgebung genauer, als man es bei dem schüchternen und verträumten Engel für möglich halten würde.

Unselbstständig – Coriel hat regelrecht Angst davor, eigene Entscheidungen treffen zu müssen und handelt lieber auf Befehl des Michaeliten. Wofür hat man die schließlich? Wenn ihm ein Befehl vollkommen sinnlos erscheint, wird er zwar anders handeln, aber dennoch keinen Einspruch erheben.
Schüchtern – erklärt sich von selbst...
Misstrauisch gegenüber neuem – Coriel hat als Raguelit zwar einen regelrecht eingeimpften Forschungsdrang und ist auch recht neugierig, bevorzugt aber Dinge, die er schon kennt und mit denen er genau weiß, wie er umzugehen hat. Er lernt auch recht langsam und ist recht unflexibel.
Albträume/Selbstzweifel – langsam aber sicher geht es los...noch vereinzelt, aber die Erinnerung drängelt sich immer weiter in sein Bewusstsein vor.

5. Mächte

Signum:

Mit Gottes Auge (einigermaßen)
Eine Fähigkeit Elektromagentische Felder wahrzunehmen. Diese Macht befähigt
einen Ragueliten die Aura eines Gegenstandes oder Lebewesens zu sehen, bei
erfahrenen Ragueliten schließt dies mit ein den Zustand des betrachteten
Person einzuschätzen (geschwächt, stark, dem Tode nahe etc). Getarnte
Gegenstände oder Personen, Traumsaat und auch Urieliten können mit dieser
'Sicht' erkannt oder erspürt werden.

Geist der Maschine (gut)
Der Raguelit besitzt ein unterbewusstes Verständnis für die Funktionsweise
einer Maschine. Das gilt aber nur für den groben Gebrauchszweck des Artefaktes.

Elmsfeuer (perfekt)
Der Raguelit kann um sich herum ein schwaches bioelektrisches Feld erzeugen.
(würde sagen, diese Macht ist die Voraussetzung für "Der Funke Gottes" und
vielleicht auch "Bannstrahl", was du schon angesprochen hast (siehe unten)).


Sigil:

Der Funke Gottes (geübt)
Der Raguelit ist in der Lage, durch Berührung elektrische Energie zu
übertragen und z.B. kurzzeitig damit ein Artefakt wieder zum funktionieren
zu bringen. Diese Macht ist auch als Waffe einsetzbar.

Das Stählerne Auge (gut)
Der Raguelit kann mit seiner besonderen Wahrnehmung den Zustand eines
technischen Gerätes bewerten und/ oder feststellen, wozu ein Artefakt
benutzt wurde oder wird.
Bei guter Beherrschung der Macht kann auch festgestellt werden, wann das
Artefakt zuletzt benutzt wurde.
Voraussetzung: "Geist der Maschine"

Salzsäule (ungeübt)
Der Charakter kann die Bioelektrizität eines Menschen beeinflussen und
seine Muskulatur erstarren lassen. Die Nerven senden immer dieselben
Signale, bis der Raguelit diese Blockade wieder aufhebt oder genug Zeit
vergangen ist um das Nervenecho verhallen zu lassen (10-30mins)

Blitzschild (geübt)
Der Raguelit ist in der Lage, elektrische Energie, die ihn umgibt, kurzfristig in sich aufzunehmen, zu speichern, um sie dann später schlagartig und kontrolliert wieder abzugeben.

6. Ausrüstung

Waffen:
Schocklanze
Dolch

Sonstiges:
Werkzeugtasche, Votivbänder, Kriegsrock, Umhängetasche, Schulterharnisch

7. Sprachen

Latein
Common (inklusive skandinavischem, deutschem und italienischem Dialekt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.04.2003 - 16:05 

Registriert: 22.02.2003 - 17:27
Beiträge: 125
Name: Luxariel
Spieler: Salomo
Orden: Michaeliten
Geschlecht: männlich
Alter: 11
Größe: 1,57
Haarfarbe: blond
Augenfarbe: blau

Beschreibung:
Luxariel ist ein Michaelit wie er im Buche steht. Seine ordentliche Erscheinung und seine gefasste Art, bieten ein eindruckvolles Bild. Einige Votivbänder zieren seinen Haaransatz und die Unterarme.
Er trägt seine Haare nach Michaeliten-Art. Seine Haut ist eher blass als südländisch.
Schneeweiße, kräftige Schwanenschwingen, zieren seinen Leib. Keine Unreinheit verunziert ihn, so ist er eine perfekte Gestalt, einer der ist wie Gott.

Wesen:
Luxariel ist eine frohe Natur, was seinem fast ständigem Lächeln einfach zu entnehmen ist. Er bemüht sich diese gute Laune auf seine Schar zu projizieren, denn für ihn ist eine Schar ... seine Aufgabe. Luxariel würde sich eher einen Arm ausreißen als die Vertrautheit der Engel untereinander zu gefährden.
Natürlich weiß er, das sein Ratschluss nur ein Teil der Wahrheit enthalten kann. Also verlässt er sich auf den Rat seiner Schar, um sich der Objektivität anzunähern. Was ihn und seine Schar auch schon in Gefahr gebracht hat.


Mächte:

Einstufungen:
- intuitiv (das geht wie von selbst)
- beiläufig (fast keine Konzentration erforderlich)
- routiniert (eine normale wenn auch anspruchsvolle Tätigkeit)
- fähig (kann die Aufgabe mit Vorbereitung und Konzentration bewältigen)
- überfordert (ist ungeübt in der Aufgabe)

Signum:
- Die Seele der Schar [intuitiv]
- Innere Ruhe [beiläufig]
- Ross und Reiter [beiläufig]
- Die Stimme [intuitiv]

Sigil:
- Die Hand Gottes [fähig]
- Herr über den Leib [routiniert]
- Corona [routiniert]
- Tohu wa bohu [überfordert]

Vorzüge/Schwächen:

Vorzüge:
- Frohnatur
- Ausdauernder Flieger
- Open minded / Freidenker

Schwächen:
- Entscheidungsschwach
- Blauäugig / Naiv
- Open minded / Freidenker


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de