brandland.de

Genesis Secunda
Aktuelle Zeit: 22.02.2019 - 02:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 296 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.03.2005 - 15:19 
Jenny
Jenny
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2004 - 20:20
Beiträge: 180
Wohnort: Fürth
Yasiriel hatte die Verderberlibellen zuerst wie eine Übermacht eingeschätzt, die sie fast erdrückte. Sie war nervös und als Nionel ihren ersten Pfeil abschoss und sich Filiel in den Kampf stürzten, flog sie hinterher. Schnelle Wendemanöver konnte sie nicht besonders gut. Ihre Flügel waren einfach etwas zu groß geraten.

Die Michaelitin hatte ihr Schwert gezogen und anstatt großartige Komandos zu erteilen, griff sie mit in den Kampf ein. Es war einfach zuviel Traumsaat und natürlich würde sie kämpfen. Sie nahm sich der Libelle an, die an Filiel vorbeigeflogen war. Sie verwickelte sich mit der Kreatur in einen Kampf. Als die Warnung von Gift kam, sah sie entsetzt zu Filiel, die gerade abstürzte.

Sie sah endlose Sekunden der Gabrielitin hinterher und wollte schon Shinnitenshiel auf Filiel aufmerksam machen, als der Raphaelit sich auch schon im Sturzflug der Gabrielitin hinterher flog.

Gaviel suchte den Kontakt zu ihr. SdS, Gaviel: *Bleib bei der Priorin! Halte dich aus dem Kampf heraus.*

Dann folgte ein stechender Schmerz an ihrem Oberschenkel. Sie war abgelenkt gewesen und die Traumsaatkreatur hatte sie mit einer scharfen Klaue erwischt. Yasiriel konnte einen kurzen Aufschrei nicht unterdrücken, aber dann war sie wieder mitten im Kampfgeschehen und attakierte die Verderberlibelle wild und wütend mit ihrem Schwert. Sie blieb nun außer Reichweite der Beißwerkzeuge und hieb vor allem auf die Flügel der Kreatur ein.

Endlich stürzte diese kreischend ab. Eins ... das war die Letzte. Schwer atmend, sah sie sich um, bevor sie zu einer etwas holprigen Landung ansetzte und danach versuchte ihr Bein so wenig, wie möglich zu belasten.

Sie ging zu Filiel und Shinnitenshiel und sah die Gabrielitin besorgt an. "Wie geht es dir?" Sie sprach immernoch schwer atmend und sah dann den Raphaeliten fragend an.

SdS: *Nionel, Gaviel ... kommt bitte zu uns.*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.03.2005 - 19:18 
Shamzael
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2004 - 15:11
Beiträge: 113
Wohnort: Nürnberg
Shinnitenshiel erhob sich von der Seite der vollständig geheilten Gabrielitin und kniete leicht seitlich neben dem verletzten Bein Yasiriels nieder, so dass er sie heilen konnte, während sie mit dem Rest der Schar sprach, und schirmte die Verletztung der Stimme des Herrn gleichzeitig mit seinen Schwingen vor den Blicken der Menschen ab - diese Schwäche der Engel war nicht für die Augen Normalsterblicher bestimmt.

Er vertiefte sich wieder in den Körper seiner Patientin, strömte regelrecht durch seine Finger hinein, fühlte den Schaden, den die Saat angerichtet hatte, umfloss die Wunde und fügte das beschädigte Gewebe wieder zusammen, indem er Zellen und Muskelfasern regenerierte oder neu bildete.
Auch nach einer eventuellen Vergiftung oder anderen Schäden streckte er seine Sinne aus, konnte jedoch erfreulicherweise nichts außer der Beinverletzung finden.

Nach Beendigung des Heilvorgangs zog er sich aus dem Körper der Michaelitin zurück, ordnete kurz seine eigenen Wahrnehmungen, öffnete dann die Augen, erhob sich und lächelte seine mittlerweile versammelten Schargeschwister reihum mit dem für ihn typischen, freundlich-optimistischen Lächeln an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.03.2005 - 21:41 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2004 - 22:12
Beiträge: 145
Noch während die Engel kämpften, brachten die Urielistempler mit ihren Armbrüsten die letzte Libelle zur Strecke. Null

Filiel öffnete wieder ihre Augen und mußte sich erst einmal an das Jucken der neuen Haut gewöhnen. Also hatten sie gewonnen, obwohl sie nicht den ganzen Kampf über dabei gewesen war.

*Danke Shinnitenshiel für deine schnelle Hilfe.*

Die Gabrileitin richtete sich auf und schüttelte ihre Schwingen, Staub und Geäst fielen zu Boden, aber der Aufprall in der Traumsaat war ihr deutlich anzusehen.

"Ich bin voll einsatzfähig, nur nicht repäsentativ.", antwortete sie knapp auf die Frage der Michaelitin und beobachtete wie der Raphaelit sie heilte. Irgendwie meinte sie die Schmerzen ihrer Scharführerin selber zu spüren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.03.2005 - 11:25 
Sadanoel
Sadanoel
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2002 - 11:45
Beiträge: 493
Wohnort: Nürnberg
Der Feind war geschlagen, aber die Arbeit war noch nicht vorbei. Heilloses Chaos hatte dieser Ansturm der Traumsaat in dem kleinen Kloster hinterlassen. Zwar war keiner ernsthaft zu Schaden gekommen, doch es gab zumindest Leichtverletzte, um die sich nun eilends die wenigen Raphaelisgeweihten zu kümmern begannen.

Bis eine Begine mittleren Alters zu den Engeln eilte und händeringend nach den richtigen Worten suchte.
"Werte Boten des Lichts... verzeiht, wenn ich Euch störe, aber... wäre es möglich, dass der ehrenwerte Raphaelit sich um einen unserer Verletzten kümmern könnte. Einer der Templer wurde vergiftet..."

In ihren weit geöffneten Augen lag die pure Bitte, als sie von einem zum anderen und letztlich zu Yasiriel sah.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.03.2005 - 19:52 
Jenny
Jenny
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2004 - 20:20
Beiträge: 180
Wohnort: Fürth
Yasiriel schloss die Augen, als die Heilung von Shinnitenshiel einsetzte. Sie war froh, dass der Schmerz nachlies. So bald hatte sie nicht damit gerechnet, vor allem hatte sie nicht gewusst, wie schwer Filiel verletzt gewesen war. Aber sie war froh, dass es ihr einigermaßen gut ging.

SdS, Shinnitenshiel: *Ich danke dir, Bruder.* Sie erwiderte das freundliche Lächeln des Raphaeliten und als die Begine um Hilfe bat, nickte die Michaelitin.

"Natürlich. Wir werden alle helfen." Dann nickte sie ihrer Schar zu und sie begaben sich zu den aufgeregten Menschen ... Es war wirklich etwas konfus und wirkte zuerst unorganisiert. Ihr Blick suchte die Priorin.

SdS, Gaviel: *Ich weiß ... ich schicke dich ständig hin und her ... aber bitte hole Persephone aus der Scharcella. Es ist bestimmt nicht gut für sie, wenn sie weiter bei der Hülle deiner Schwester bleibt.*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.03.2005 - 22:59 
Shamzael
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2004 - 15:11
Beiträge: 113
Wohnort: Nürnberg
Nachdem sich Shinnitenshiel während seines scheinbar unberdarften Anlächelns davon überzeugt hatte, dass es all seinen Schargeschwistern gut ging, nickte er sowohl der Gabrielitin als auch der zurücklächelnden Michaelitin grinsend zu.

SdS, Yasiriel, Filiel: *Keine Ursache!*

Als er gerade ansetzten wollte, Nionels geschicktes Flugmanöver zu loben, trat eine ältere Begine zu ihnen und bat um seine Heilkräfte.
Nun, immerhin ist es ein Templer, den ich heilen soll. Seinesgleichen kämpft an unserer Seite, also hat er sich wohl Raphaels Gunst verdient. Wenn Yasiriel es so wünscht, werde ich tun, was ich kann.
Auf die verzweifelte Bitte der Urielitin hin richtete auch er seinen erwartungsvollen Blick auf die Michaelitin. Er ließ es so aussehen, als wäre die erbetene Hilfe für ihn selbstverständlich, da er wusste, dass seine Ansichten gemeinhin nicht sonderlich gesellschaftsfähig waren.

Shinnitenshiel hoffte nur, Yasiriel würde jetzt nicht auf die Idee kommen, ihn alle verletzten Menschen behandeln zu lassen. Er hatte an diesem Tag schon viel hinter sich, und auch wenn sich etwaige Erschöpfung bisher nur in dem allmählich aufkeimenden Wunsch nach einer Essenspause bemerkbar machte, hatte er doch das Gefühl, es wäre besser, mit seinen Kräften sparsam zu haushalten.

Wie er erwartet hatte, bot Yasiriel die Unterstützung der Schar ohne zu zögern an, also lächelte er der Begine freundlich zu und wieß sie mit einer Geste an, ihm den Weg zu weisen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.03.2005 - 23:07 
Jenny
Jenny
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2004 - 20:20
Beiträge: 180
Wohnort: Fürth
Natürlich hatte Yasiriel nicht vor, dass nun Shinnitenshiel alle verletzten Menschen heilen sollte. Das ging ja überhaupt nicht.

SdS, Shinnitenshiel: *Ich gehe davon aus, dass du weißt, wie weit du gehen kannst. Ich möchte nicht, dass du dich verausgabst und hinterher keine Kraft mehr hast.* Das war nicht böse gemeint und so hörte es sich auch an.

Sie wollte vor allem mit der Schar da sein und helfen, soweit es ging. Die Traumsaatkadaver mussten weg geschafft werden und die Leute mussten vor allem beruhigt werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.03.2005 - 18:59 
Ydriel
Ydriel
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2003 - 21:26
Beiträge: 438
Wohnort: neustadt/weinstrasse
SdS: Aber sicher... Gaviel riss seinen Blick von dem Chaos der Traumssatleiber und durcheinander wimmelnden Menschen los. Froh etwas tun zu können das ihn von dem ANblick ablenkte, denn das Bild der Dämonen des Wiedersachers jagte ihm jedes mal wieder einen kalten Schauer über den Rücken. hr Anblick mahnte ihn an die Stäke des Herrn der Fliegen in dieser Welt, an seine tatsächliche Präsenz...ach..einfach an alles an das er nicht denken wollte.

Und so ließ sich der Ramielit zügig gen Erde gleiten, landete leichtfüßig, und schritt zurück in den steinernen Käfig der sich Cellae schimpfte.
"Persephone?...Keine Angst, die TRaumsat ist ver...schwun..den...
Verschwunden!"
Sie war nicht da! Die Cellae war vollkommen leer. Keine Novizin, kein Leichnahm...nichts!
SdS: Sie ist nicht da! Die Cellae ist leer!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2005 - 09:18 
Jenny
Jenny
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2004 - 20:20
Beiträge: 180
Wohnort: Fürth
Yasiriel blieb nach dieser Nachricht stocksteif stehen und drehte sich zu dem steinernen Gebäude um. Sie schüttelte langsam den Kopf, verdaute das ganze und suchte weiter nach der Priorin. Jetzt aber noch intensiver.

SdS, alle: *Persephone und der Körper der Ramielitin sind spurlos aus unserer Cella verschwunden. Ich weiß, dass ihr alle im Kampf verwickelt ward ... aber hat vielleicht jemand etwas aus den Augenwinkeln beobachtet?*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2005 - 10:07 

Registriert: 11.03.2004 - 22:39
Beiträge: 89
Sie hatten es geschafft...
Nachdem auch die letzte Kreatur des Herrn der Fliegen bezwungen war, blickte Nionel sich hektisch nach ihren Scharmitgliedern um. Filiel, wie ging es ihr....? Sie wußte das der Herr seine schützende Hand ja über sie hielt, aber dennoch atmete sie erleichtert auf, als sie den Todesengel wohlauf sah und auch die anderen ihrer Schar. Jeder war wohlauf, und der kleine Engel schwang sich mit einem erleichterten Lachen zu einem Looping hinauf, nur um dann schnell Yasariels Ruf zu folgen und auf dem Hof zu landen.

Mit einem schon beinahe fröhlichen Blick musterte Nionel die anderen, glücklich über ihren Sieg in dieser ersten, größeren Schlacht. Sie wollte Filiel und Yasariel, die wohl auch verletzt worden war, fragen wie es ihnen ginge. Doch die Worte wollten sich nicht so recht bilden, sie zögerte. Dann 'hörte' sie Yasariel, und das Persephone und der gefundene Körper aus der Scharcella verschwunden waren. Verschwunden ?

SdS *Ich schau ob ich von oben etwas sehe, Schwester...*
Ohne zu zögern stieß sie sich vom Boden ab und mit kräftigen Schlägen erhob sie sich über das Kloster, schärfte ihren Blick. Ihr kleines Herz, das während des Kampfes so schnell geschlagen hatte, war noch immer nicht ganz beruhigt und so kreiste sie und hielt nach Persephone ausschau. Dabei fragte sie sich, wie das Mädchen und der Körper verschwunden sein könnten...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2005 - 11:05 
Sadanoel
Sadanoel
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2002 - 11:45
Beiträge: 493
Wohnort: Nürnberg
Die Begine, die sich als Anna vorstellte, brachte Shinnitenshiel mit einem erleichterten und doch vom Stress der letzten Momente gezeichneten Lächeln zu einem jungen Templer, der tatsächlich schwer verletzt war und bewusstlos mit dem Kopf auf eine Decke gebettet worden war.

"Rufus hat wirklich mit vollem Einsatz gekämpft und sich in den Weg gestellt, als die sterbende Saat mit ihrem Stachel um sich schlug. Er hat Soror Simona daurch gerettet und konnte ihr nahe genug kommen, um den tödlichen Stoß zu setzen... aber der Preis war hoch.", erklärte die ältere Begine und wies bei ihren Worten auch auf wohl eben jene Soror Simona, die verzweifelt über dem jungen Mann kniete und versuchte, die Blutung der Wunden zu stillen. Unter ihren Händen zuckte der junge Körper immer wieder in Krämpfen, die nur noch mehr Blut aus den Adern pressten.
"Bitte! Bitte helft ihm. Das hat er nicht verdient..." Mit verweintem Gesicht sah die junge Frau auf und nun, da der Schleier ihrer Tracht sich hob, erkannte man, dass sie auffallend hübsch war...und augenscheinlich ein Kind unter dem Herzen trug. Ob es sein Kind war?

~*~

Weit über ihren Köpfen flog Nionel dahin und sah sich suchend um, ließ sich von den scheinbar ebenso aufgerüttelten Winden bald hierhin, bald dorthin treiben. Doch auch ihre durc Uriel gestärkten Augen konnten nichts entdecken, was auch nur einen Hinweis auf das Verschwinden des Mädchens und des toten Körpers geben konnte.

Noch einmal ließ sie den Kampf revue passieren, versuchte in ihren Erinnerungen vor allem die Cella im Auge zu behalten... Doch die Urielitin konnte beim besten Willen nicht mit absoluter Sicherheit sagen, dass sie es gesehen hätte, wenn Persephone die Cella verlassen hätte. Und doch: Sie war sich ziemlich sicher, dass dieses Mädchen den Körper auf keinen Fall alleine hätte heben, geschweige denn in dieser kurzen zeit herumtragen und auch gleich verstecken hätte können, ohne dass einer der Engel sie nicht wenigstens bemerkt hätte. Also musste es eine andere Erklärung für dieses Verschwinden geben...

~*~

Yasiriel sah sich suchen um. Doch auch Silvia war nirgends zu entdecken. Zwar scein es, als hätte sie wohl Anweisungen gegeben, doch hier auf dem Hof war keine Spur der Priorin zu sehen. Stattdessen kümmerte sich der alte Fra, den Nionel und Shinnitenshiel zuvor schon einmal im Klostergarten gesehen hatten, um das ordentliche Gelingen der Aufräumarbeiten. Und jeder schien ihm Folge zu leisten, ohne Wenn und Aber.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2005 - 21:12 
Jenny
Jenny
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2004 - 20:20
Beiträge: 180
Wohnort: Fürth
Yasiriel konnte es einfach nicht glauben. Das Schwert hatte sie wieder weg gesteckt und nun drehte sie sich langsam und mit großen Augen einmal um ihre eigene Achse. Die Priorin ist weg? Aber ... das konnte doch nicht möglich sein. SIE wollte doch bei den Frauen und Männern hier sein und das Chaos ordnen ... Sie schüttelte dann einfach den Kopf.

SdS, Nionel: *Halte bitte auch nach der Priorin ausschau. Ich kann sie nicht sehen.*

Sie ging zu dem älteren Fra, der nun alles hier in die Hand genommen hatte. "Werter Fra, wissen sie, wo Priorin Sylvia hingegangen ist?" Die Michaelitin wusste, dass sie ihn wohl gerade störte, aber es kann doch nicht sein, dass auf einmal Tochter, Mutter und die Ramielitin einfach so verschwinden? Vor allem musste doch die Priorin erfahren, dass Persephone spurlos verschwunden ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2005 - 23:18 
Ydriel
Ydriel
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2003 - 21:26
Beiträge: 438
Wohnort: neustadt/weinstrasse
Gaviel unterdessen, der nicht glauben konnte das Persephone mit der Leiche so einfach verschwinden konnte, besonders da er sie nicht allzu lange alleine gelassen hat, schritt die Cellae auf und ab, grübelte, tippte mit den Fingerspitzen an die Lippen und suchte nah hinweise die das Problem lösen konnten.
Vielleicht hatte sie helfer gehabt?
Aber in diesem fall müssten sich weitere Spuren finden lassen.
Oder gab es gar noch einen anderen Ausgang?
Aber auch dann müsste es Spuren geben.
Egal wie es von statten ging, nichts geschah ohne HInweise zu hinterlassen, sie mussten nur gefunden werden...und vertsanden.

*SdSYasiriel: Habt ihr sie gefunden? Einen Hinweis wohin sie verschwunden ist?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 296 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de