brandland.de

Genesis Secunda
Aktuelle Zeit: 22.02.2019 - 02:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 469 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 37  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.11.2004 - 10:07 
Ydriel
Ydriel
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2003 - 21:26
Beiträge: 438
Wohnort: neustadt/weinstrasse
An Pariels Gesichtszügen konnte man nicht ablesen wie er innerlich auf diese Stanpauke reagierte.
Er verschränkte die Arme vor der Brust und schnaubte leise.
Die Verletzung des Urieliten war nun wirklich nicht besonders wild, nicht mehr als ein Kratzer der diesen nicht weiter behindern würde.
Aber nun gut....
"Wie du willst Camuel....wo soll ich Prior Marcus hinbitten...?"
Sein Blick wande sich zu Tajoel : "Dann lass mal sehen...."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.11.2004 - 14:23 
Uriel
Uriel
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2004 - 01:07
Beiträge: 359
Tapfer hielt die kleine Urielitin dem Raphaeliten ihre verschrammte Schulter hin.
"Ist an den Klippen passiert."
flüsterte sie leise und blickte an Pariel hinauf. Sie war ein wenig zusammengezuckt, als Camuel ein "paar Dinge klargestellt" hatte. Wann hätte sie denn zu Pariel gehen sollen? Doch nicht im Wirtshaus, oder? Nein, dann hätte der Dorfäleste ja mitbekommen, dass ihr dieses Mißgeschick passiert war. Und das hätte sicherlich kein gutes Licht auf ihre Schar geworfen und Peters Frau hätte sicherlich wieder angefangen zu weinen. Und das, wo Engel doch Boten der Hoffnung sein sollten.
"Ist Camuel jetzt böse?"
flüsterte die kleine Urieliten dem großen Heiler zu, der gerade im Begriff war, sich ihr Schulter mit fachmännischem Blick anzusehen..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.11.2004 - 16:26 
Ydriel
Ydriel
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2003 - 21:26
Beiträge: 438
Wohnort: neustadt/weinstrasse
"Sagen wir es mal so..." wisperte Pariel mit leiser Stimme zurück, während er mit sachten und sanften Fingern größere Verunreinigungen aus der Schulter entfernte.
Dann kamen die Finger auf der Wunde zum liegen, und ein Prickeln in seinen Gingern, an den Gotteszeichnungen verriet ihm das Raphaels Macht durch ihn floss.
"...war er jemals besserer Stimmung?"
Die hellen Augen des Raphaeliten schlossen sich, seine Fingerspitzen wurden angenehm warm, und prickend begann Raphaels Macht die Schulterwunde zusammenzufügen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.11.2004 - 20:02 
Uriel
Uriel
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2004 - 01:07
Beiträge: 359
Tajoel legte die Stirn in Falten.
"Ich weiß nicht."
murmelte sie und brummte nachdenklich.
"Ich bin ja noch nicht so lange bei euch und vorhin war er sehr nett zu mir. Seit ihr schon lange eine Schar?"
hakte sie neugierig nach, als der Raphaelit mit dem Verschließen ihrer Schürfwunde fertig war.
Mit erstaunten Blick ließ sie ihre Fingerspitzen über die makellos zusammengefügte Haut fahren. Sie war noch nicht oft in die verlegenheit gekommen, die Dienste eines Raphaeliten in Anspruch nehmen zu müssen und fand es immer wieder aufs Neue faszinierend, was die weißen Engel durch das schiere Auflegen ihrer schwarzen Fingerspitzen zu vollbringen in der Lage waren.
"Dankeschön."
flüsterte sie und lächelte den Heiler mit ihrer großen Zahnlücke an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.11.2004 - 22:44 
Ydriel
Ydriel
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2003 - 21:26
Beiträge: 438
Wohnort: neustadt/weinstrasse
"Nein...noch nicht sehr lange.." kam die leise Antwort des Raphaeliten, als dieser wieder seine Augen öffnete, und der kleinen Urielitin leicht zuzwinkerte.
"War mir ein vergnügen..die Verletzung war nicht mehr als ein Kratzer.."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2004 - 06:57 
Jenny
Jenny
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2004 - 17:32
Beiträge: 97
Wohnort: Fürth
Jalaniel runzelte kurz die Stirn. Sie sollte auf jeden Fall mit Camuel der Em auf den Zahn fühlen. Sie war mal gespannt, wie weit er gehen würde. Doch auf irgendetwas wartete der Scharführer. Pariel und Tajoel tuschelten auch sehr leise ... Die Gabrielitin wartete darauf, dass Camuel voraus ging ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2004 - 11:47 
Uriel
Uriel
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2004 - 01:07
Beiträge: 359
Ein wenig unschlüssig was sie nun tun sollte, da Rupeshiel einfach davon gestürmt war blickte sich Tajoel mit großen Kinderaugen im Raume um.
"Bis später."
flüsterte sie Pariel zu und winkte dem Heiler, der ja jetzt nicht mehr bei ihr bleiben konnte.
Tajoels Blick fiel auf einen Tisch um den herum 6 Schemel für die geflügelten Boten Gottes standen und sie schlurfte zu einem der Schemel herüber, zog sich hinauf und ließ mit in den Schoß gesackten Händen die Beine baumeln.
Rupeshiel wollte sicherlich Papier, Graphitstifte und Kohle holen. Tajeol stützte einen Ellenbogen auf den Tisch und legte den Kopf darauf. Müde machte sie mit dem Finger Kringel in den Staub auf dem glänzenden Tisch. Hatte Camuel nicht gesagt, dass sie sich ausruhen durfte? Sie schloß die Augen... nur ganz kurz...nur ganz...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.11.2004 - 15:44 
Cutter

Registriert: 21.10.2002 - 20:35
Beiträge: 2633
Wohnort: Dortmund / NRW
Als Camuel die Verbindung beenet hatte, machtze sich zum ersten Mal nach langer Zeit, wieder in Rupeshiel die ramielitische Seite bemerkbar.

Eine Seite, die sie ganz weit tief unten in ihrer Seele versteckt hatte und die sie mehr als alles auf der Welt eigentlich hasste, nachdem was ihr in Skandinavien passiert war.

Ihre Schritte verlangsamten sich und schließlich blieb sie stehen und setzte sich auf die Ballustrade im Gang und atmete mehrmals tief ein und aus.

[Innere Ruhe]

Nach einigen Minuten, war sie nun deutlich abgekühlt, doch begann nun ein Zwiegespräch in ihr, in der die ramielitische Seite versuchte, die kriegerische Seite davon zu überzeugen, dass dies weder Skandinavien, noch der rechte Ort für solche Streiterein wäre....Titus war wichtiger...zu wichtig und wenn Camuel versagte, würde es ihr nicht aufs Banner geschrieben werden...oder sie würde Camuel versuchen zu lenken, sodass sie das alles schnell zum Abschluss bringen würde.

Lange, für einen ramielitischen Geist verharrte sie dort und in wirklichkeit war gerademal eine Minute vergangen, als sie sich wieder erhob um zurück zu gehen.

Sie würde ja sehen, was er ihr zu sagen hatte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2004 - 20:28 
Sol
Sol
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004 - 00:21
Beiträge: 890
Es war eine drückende Stille die sich ausgebreitet hatte. Camuel sprach nicht und er wirkte auch nicht so, als würde er wollen, das jemand anderes sprach.

Dann - nach einer endlosen Minute öffnete sich die Tür. Rupeshiel.
Camuel funkelte sie an - aber er wirkte nicht wütend, sondern enttäuscht. Er wartete, bis sie die Tür hinter sich geschlossen hatte.
*Dass du nicht meiner Meinung bist, kann ich dir nicht übelnehmen. Das ist schließlich Teil deiner Aufgabe. Aber, dass du mir den Rücken zukehrst um feige vor einer Rüge davon zulaufen, ohne, dass ich dich entlassen habe - das bedeutet, dass du meine Autorität untergräbst.*
Er hob sachte die linke Hand, um anzudeuten, dass er weitersprechen und das Gespräch auf eine vernüftige Basis stellen wollte. Sehr ruhig und auch durchaus einfühlsam fuhr er fort. Es war schwer sich ihm zu entziehen, wenn er so sprach und auf eine gewisse Weise ließ es einen sich unvollkommen fühlen.
*Und ja, ich möchte eine Bewahrerin des Wissens. Meine Schar - jede Schar funktioniert nicht ohne sie. Wenn ich mir diese Gewissheit mit ramielitisch-arroganter Verachtung erkaufen muss, kann ich es nicht ändern. Das kannst nur du.*
Er sah sie prüfend an und sein Blick glitt auf den Kriegshammer an ihrer Seite, sah ihr aber gleich wieder in die Augen.
*Und - um Tajoel noch etwas mehr Gelegenheit zur Ruhe zu kommen zu geben - könntest du damit beginnen, mir zu erklären, warum mein Tadel dich, eine Ramielitin, zu einem derartigen - ich will es positiv interpretieren - Gefühlsausbruch gereizt hat.*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2004 - 20:48 
Cutter

Registriert: 21.10.2002 - 20:35
Beiträge: 2633
Wohnort: Dortmund / NRW
Rupeshiel schaute Camuel mit gewohnter kühle an und ließ jeden Versuch von Camuel, sie einzuschüchtern, an ihr abgleiten.

*Wie auch immer du es interpretierst... ob es für dich davonlaufen war oder nicht, ist im Moment gleich. Jeder von uns beiden hat da eine andere Position, die er erbittert verteidigen würde. Ich weiß, dass es in diesem Moment, dass beste für die Gesamtsituation war, da ich mich wohl noch immer am besten kenne.*

Sacht strch sie sich durch ihr schwarzes langes Haar und emblöste Camuel ihren Schulterpanzer indem sie ihre Haare in einer Bewegung über ihre athletische Schulter warf. Jetzt konnte jeder sehen, dass er mit den gleichen Runen verziert war, wie ihr Kriegshammer.

*Nun, um deine Frage zu beantworten, müsste ich dir die tiefsten Geheimnisse meiner Seele offenbaren, was unter anderem der Grund ist, warum ich es verabscheue, als bloße Übersetzerin und Kopierein tätig zu sein und nicht nur etwas mit meiner Waffe zu tun hat.*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2004 - 21:04 
Sol
Sol
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004 - 00:21
Beiträge: 890
*Du hast Geheimnisse vor mir?* Das 'der ich bin wie Gott' ließ er lieber weg - man sollte diese mit recht so wirkungsvolle Floskel nicht überstrapazieren.
*Nicht, dass ich das nicht akzeptieren könnte. Aber wenn es uns bei der Pflichterfüllung hindert - oder dich daran deiner Schar dein volles Potential zur Verfügung zu stellen, dann stehen die Dinge anders. Eine jede Schar braucht Vetrauen, Rupeshiel. Doch was du dir eben geleistet hast stellt dich aus meiner Sicht in die Pflicht. Warum diese Waffe? Warum dieses Ornat? Gehört das zur Tracht einer Verbindung in deinem Orden, die mir unbekannt ist?*
Immer noch wirkte er wie der enttäuschte große Bruder, dem der Trotz seiner Geschwister mehr weh tat als ihr eigentliches Vergehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2004 - 21:41 
Cutter

Registriert: 21.10.2002 - 20:35
Beiträge: 2633
Wohnort: Dortmund / NRW
Rupeshiel schüttelte mild den Kopf. Er hatte es falsch verstanden.

* Camuel, ich meine nicht diese Geheimnisse. Ich meine die Geheimnisse meiner Seele, die tief in ihr verschlossen liegen, weil die Vergangenheit nicht in die Gegewart rücken kann und geschehen ist. Diese Waffe ist Teil meiner Vergangenheit, die für mich sehr schmerzlich war und sich nur durch diese Waffe und die Runen geändert hat.
`Dein ist die Suche, dein ist die Kathedrale, und dein ist das Wissen´ dies sind die ersten Worte, die Jeremiel zu uns spricht, wenn wir auf die Erde niedergehen. Meine Suche war schmerzlich, bis Jeremiel, mir ein Zeichen schickte und ich ihm folgte und dies fand. Den Hammer und die Runen, die nur Jeremiel selbst zu deuten vermag.
Ach Camuel, wenn ich dir doch bloß, nun alle meine Gefühle und Gedanken offenbaren könnte, so wie es mir in der Art möglich wäre, wenn du mein Ordensbruder wärest, so würde ich es tun. Ich weiß, dass alles schwer zu verstehen ist, doch ich möchte mich kooperativ zeigen. Alles ist miteinander verwoben und die Wurzeln der Vergangenheit, reichen bis hier in die Gegenwart und aus keinem anderen Grund, hatte ich diesen Gefühlsausbruch.*


Rupeshiel schloss langsam ihre Augen und versuchte sich auf die Bilder ihrer Vergangenheit zu konzentrieren um wenigstens diese Eindrücke Camuel zu zeigen.

Riesenartige Sicheln, beugten sich scheinbar über Camuel und mehrere Fratzen von verzerrten Gesichtern waren zu sehen. Überall um ihn herum, waren die jungen Engel einer Signumsschar, die wohl die Schar von Rupeshiel gewesen sein musste. In der nächsten Szene, loderte das Feuer des Flammenschwertes des jungen Gabrieliten vor ihm auf, um die Traumsaat zurück zu schlagen. Blut und Tod waren zu sehen. Ein menschenleeres Dorf, in dem Berge von Leichen lagen, durch das der Camuel wanderte.
Dann der verletzte Gabrielit, der Urielit und der Michealit, die am ganzen Körper zu bluten schienen.
Kurz darauf die weißen Tränen des Herrn. Ein Feld aus Steinen unter einem Abendhimmel, auf dem seltsame Lichter in allen Farben Gottes glänzten und tanzten und auf jedem Stein war eine Rune eingezeichnet, die blau schimmerte.
Wieder Eis und Schnee, dass blutgetränkt wurde.
Der ausgebrannte Stumpf des raguelitischen Himmels, der immernoch leicht zu rauchen schien und eine Armee von Ketzer, die den schwarzen Rössern der Templer und den ausschließlich ramielitischen Engeln gegenüber stand.
Zerborsten Schilde und Leiber im Schnee und das Nordlicht.

Dann öffnete Rupeshiel wieder langsam die Augen und sah Camuel milde und leicht traurig an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2004 - 22:28 
Sol
Sol
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004 - 00:21
Beiträge: 890
Camuel blickte lange in diese hellen blauen Augen. Dann nickte er. Einmal nur, knapp.

*Behalte deinen Hammer. Ich... war bei Kurloyskiy.* Mehr wollte er dazu nicht sagen - es war auch nicht nötig.

*Mach dich dann mit Tajoel an die Karte. Ich will, dass wir sie für eine schnelle Durchsuchung verwenden können. Am besten erstmal eine zur Übersicht - dann können wir immer noch detailliertere anfertigen, wenn wir mehr gesehen haben. Wenn ich mit der Em spreche, möchte ich, dass du auch dabei bist. Sie soll ruhig wissen, dass wir es ernst meinen.*


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 469 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 37  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de