brandland.de

Genesis Secunda
Aktuelle Zeit: 22.02.2019 - 03:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 254 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 20  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.09.2003 - 19:46 
Screw
Screw
Benutzeravatar

Registriert: 16.10.2002 - 19:01
Beiträge: 73
Wohnort: Schwabmünchen
Rakariel beobachte den Leichnahm der Frau, der in der kühlen Nacht von der Feuchtigkeit des Nebels umschlossen und durchdrungen wurde. Er kniete sich neben das Gesicht der toten und schob den von Schaum durchsetzten Schleier beiseite und versuchte dass Gesicht zu erkennen. Vielleicht
konnte der Ramielit ihre Identität heraus finden, auch wenn sie nun tot war, musste dies nicht bedeuten dass sie die einzige Spielerin in dieser Kirchenintriege war, wenn sie überhaupt wirklich zum Orden des Gabriel gehörte oder überhaupt in einem der Orden aufgenommen wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.09.2003 - 21:51 
Verena
Verena
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2003 - 11:25
Beiträge: 126
Wohnort: Hamburg
"Aha!" Akibel nahm den Gegenstand wieder entgegen und sah ihn fasziniert an. "Hm. das hört sich ja fast so an, als würde man damit irgend etwas steuern." Die Michaelitin drehte es noch einmal in alle Richtungen, dann wickelte sie das Gabrielitengewand wieder behutsam um das Artefakt. Sie sah die Todesengel noch einmal beunruhigt an, um zu zeigen, dass sie ihre Frage wirklich noch beantwortet haben wollte.

"Lasst uns jetzt warten, bis die Templer hierherkommen." Akibel sah zu Rakariel, der am Boden neben der Leiche kniete und ihr Gesicht betrachtete. Was der Raphaelit wohl gerade dachte? Zumindest war an seinem Gesichtsausdruck nichts zu erkennen.

"Dann werden wir den Ab aufsuchen und ihm die Artefakte aushändigen." Sie sah auf und lächelte warm. "Wir haben es fast geschafft." Dann richtete sie ihren Blick in Richtung der Treppe und erwartete die Templer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.09.2003 - 20:32 
Tarbas
Tarbas
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2002 - 18:50
Beiträge: 107
Wohnort: Osnabrück
"Nein Akibel. Ich habe nichts aus dem Päckchen genommen. Vielleicht ist es aber gefährlich. Zumindest war diese Begine dafür bereit jemanden zu töten!" sprach der Todesengel ruhig.

Akibel schien doch fähiger zu sein, als es ihre allzu fröhliche Ausstrahlung es erahnen lies. Sie hielt sich für schlau, wie schon (zu)viele Engel vor ihr, aber sie war es scheinbar auch. Zumindest wusste sie, wie sie mit einer Schar wie dieser umzugehen hatte... nunja, soweit es die jüngeren Engel anging.

Kuriel wurde es immer klarer, dass er das entscheidende Mitglied dieser Schar war. Er musste durchkommen und obwohl er sich schon darauf eingestellt hatte diesen Weg alleine zu gehen, wie so oft schon zuvor, hatte er das Gefühl, das die Schar ihm den Weg zumindest erleichtern könnte. Auch wenn die Anderen nicht unbedingt begriffen was hier vor sich ging, begann Akibel die für Michaeliten typische Kontrolle auf die anderen Engel auszuüben. Ihr musste auch klar sein, worum es in dieser Mission ging.

Ohne ein weiteres Wort zu sagen wartete Kuriel auf die Templer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.09.2003 - 21:11 
Snickers
Snickers
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2002 - 17:52
Beiträge: 4448
Wohnort: Aichach
Die Templer kamen kaum fünf Minuten später.
Und nicht allein.

An die 10 schwerbewaffnete Krieger begleiteten die zwei Träger, die die Bahre dabeihatten.
Ein Dritter hob den schlafenden oder ohnmächtigen jungen Mann hoch, als wöge er nichts und schritt dann auf das Kloster zu.
Die Anderen hoben die Tote auf die Bahre, während Tobias sich mit freundlicher Mine vor Akibel und Kuriel aufbaute.

"Ich grüße Euch Engel des Herrn. Eure Ankunft ist, wie mir scheint bereits von Unheil überschattet... und der Ab erwartet euch dringlichst, bitte folgt mir!", sprach er leise und versuchte zumindest den beiden Engeln vor sich ein beruhigendes Lächeln zuzuwerfen.
Die Templer blieben weiterhin wachsam und sahen immer wieder in die neblige Dunkelheit, auch während sie die Schar in das Kloster geleiteten.

Auf den ersten Blick erkannten alle, dass Cardonna eine wahre trutzburg war. Die Mauern waren an die 2 Meter dick und die Fenster waren alle winzig. Das Tor wirkte als bestünde es aus ganzen Baumstämmen und sobald sie die Vorhalle hinter dem kleinen, gepflasterten Klosterhof betreten hatten, fühlten sie den mächtigen Stein um sich herum.

Ab Dival erwartete sie wirklich schon.
Wie sich herausstellte war der Ab ein kleiner, dicker Mann, mittleren Alters mit schwarzen Haaren und verkniffenem Mund. Sein nervöses Händespielen fiel Akibel und Osariel sofort auf. Seine Räumlichkeiten in die Tobias die Engel ohne Umschweife führte, wirkten aufgeräumt und gut erleuchtet. Dennoch waren sie irgendwie finster und kühl, so wie auch die Gänge gewesen waren, als würde der Nebel und die Dunkelheit von draußen hereinsickern.
Tagsüber mochte das Kloster imposant und freundlicher wirken, doch jetzt machte es mehr den Eindruck eines riesigen Kerkers.

Ab Dival sah erleichtert aus, als Tobias die Engel hereinführte. Er bot ihnen allen einen Hocker und auch Tee an, der in kleinen Schalen auf dem Tisch dampfte, ehe er weitersprach.
"Wir haben uns große Sorgen gemacht und zurecht wie mir scheint." Seine Blicke wanderten nervös umher.
"Bitte berichtet mir, was vorgefallen ist. Und bitte sagt: habt ihr das Päckchen noch?"


Zuletzt geändert von Gansekiel am 04.09.2003 - 21:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.09.2003 - 21:15 
Snickers
Snickers
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2002 - 17:52
Beiträge: 4448
Wohnort: Aichach
Nachtrag:

Rakariel indes hatte beobachtet, wie sie die Frau fortgetragen hatten.
Gekannt hatte er sie natürlich nicht, doch ihre Tracht war die einer Begine gewesen. Ob sie wirklich zu einem Orden gehörte, vermochte er nicht zu sagen. Aber etwas war ihm aufgefallen. Eine seltsame Tätowierung an ihrem Hals.
In sich verschlungene Linien die von ihrem Hals fortliefen unter ihr Gewand.
Mehr hatte er nicht erkennen können, dann hatte die Templer sie fortgebracht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2003 - 00:27 
Verena
Verena
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2003 - 11:25
Beiträge: 126
Wohnort: Hamburg
Akibel musterte den Ab. Warum war er selbst hier, in den gewaltigen Mauern seines Klosters, die nahezu uneinnehmbar erschienen, so unglaublich nervös? Die Michaelitin trug noch immer das halb ausgewickelte Päckchen in der Hand, das sie dem verletzten Jungen abgenommen hatten.

"Osariel, bitte überprüfe auch die Antworten des Ab auf meine folgenden Fragen auf ihren Wahrheitsgehalt. Alle hier scheinen Angst zu haben, vor irgend etwas, und dieser Mann ist selbst in seinem eigenen Kloster sehr nervös. Vielleicht werden sie bedroht, ohne dass wir es wissen.

"Kuriel, gib ihm dein Päckchen bitte noch nicht. Ich will erst sehen, ob das hier wirklich Ab Dival ist."


"Ich grüße euch im Namen des Herrn. Sagt mir, seid Ihr Ab Dival, der Ab dieses Klosters?"

Akibels Stimme klang ernst, aber nicht scharf oder unfreundlich, während ihre Augen den Ab besorgt musterten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2003 - 10:23 
Snickers
Snickers
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2002 - 17:52
Beiträge: 4448
Wohnort: Aichach
Der Ab gab mit einem Wink Tobias und seinen Templern zu verstehen, dass sie sich entfernen konnten.
Er sprach erst weiter, als alle den Raum verlassen hatten.

"Nun ich bin in der Tat Ab Dival. Verzeiht, dass wir euch nicht angemessen empfangen konnten, aber wir versuchten so wenig Aufmerksamkeit wie möglich auf das Kloster und Euch zu lenken. Bitte sagt mir, habt Ihr das Päckchen?"

Osariel merkte genau, wie nervös der Mann noch immer war. Er schien es kaum erwarten zu können das Päckchen zu sehen. Und auch wenn Osariel die Unruhe des Abtes nicht verstand, er schien zumindest tatsächlich der Ab zu sein.
Die Art und Weise wie er auf seinem Stuhl saß... den linken Arm mit dem Ellenbogen auf die Armlehne gestützt, wo der braunrote Stoff des Stuhles von wohl ebenjener Beanspruchung über die Jahre etwas abgewetzt worden war, machte Osariel klar, dass dies der echte Ab sein musste. Auch sein Verhalten den Engeln gegenüber wirkte ganz so, als wäre der Mann es gewohnt mit Boten Gottes zu sprechen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2003 - 10:49 
Verena
Verena
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2003 - 11:25
Beiträge: 126
Wohnort: Hamburg
Akibel lächelte warm, als sie Osariels gedankliche Botschaft erhielt, dass der Ab wirklich der war, der er zu sein vorgab, und deutete mit dem Kopf auf das halb offene Päckchen in ihrer Hand.

"Natürlich haben wir das Päckchen noch, und unter bestürzenden Umständen haben wir sogar noch eines hinzugewonnen."

Die Stimme der Michaelitin wurde ein wenig leiser.

"Aber Hochwürden, wenn ihr tatsächlich der Ab dieses wehrhaften Klosters seid, warum seid ihr dann nervös, als müsstet ihr unter freiem Himmel leben? Haben die Wände hier Ohren, die nicht euch gehören?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2003 - 12:31 
Snickers
Snickers
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2002 - 17:52
Beiträge: 4448
Wohnort: Aichach
Der Ab lehnte sich beinahe zu betont lässig in seinem Sessel zurück. Osariel war klar, dass es dem Würdenträger peinlich sein musste, dass er in seinem eigenen Refugium soviel Furcht zeigte.

"Nun, die letzten Tage waren wahrlich furchtbar.", erklärte der Ab und kratzte sich dabei am Kopf. "Zweimal schon sind in direkter Umgebung des Klosters Mordanschläge auf die Diener der Kirche verübt worden. Niemand traut sich mehr alleine irgendwohin zu gehen. Bitte berichtet mir doch, was dieses Mal passiert ist!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.09.2003 - 14:53 
Verena
Verena
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2003 - 11:25
Beiträge: 126
Wohnort: Hamburg
Akibel nickte und stellte ihr Päckchen auf dem Schreibtisch Divals ab.

"Kuriel, es ist wirklich Dival. Gib ihm bitte auch dein Päckchen, damit er es sich ansehen kann."

"Nun, offenbar wurden wir Zeugen eines solchen Mordanschlags, bevor wir euer Kloster betraten. Sowohl Opfer als auch Täter befinden sich jetzt hier im Kloster. Dem Jungen, der dieses Päckchen hier offenbar zum Kloster tragen wollte..", Akibel deutete auf ihr halb geöffnetes Päckchen, "wurde die Kehle durchgeschnitten. Von einer Frau, die das Habit einer gabrielitischen Begine trug. Kurz nachdem Lokeshiel sie stellte vergiftete sie sich selbst und starb. Danken Sie der Gnade Raphaels und den Fähigkeiten seines Dieners Rakariel, dass wenigstens der Knabe noch am Leben ist."

Akibel drehte den Kopf und sah Rakariel lächeln an, den Blick des Ab mit ihrer Kopfbewegung lenkend.

"Das andere Päckchen haben wir von Nürnberg aus hierher getragen. Es wurde nicht beschädigt, und es gab keinerlei Zwischenfälle."

Akibel beobachtete den Ab. Sie versuchte aus seinen Gesichtszügen herauszulesen, wie erschrocken er darüber war, dass offenbar eine Gabrielitin - oder jemand der so aussah - einen seiner Boten umgebracht hatte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.09.2003 - 16:30 
Snickers
Snickers
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2002 - 17:52
Beiträge: 4448
Wohnort: Aichach
Der Ab seufzte kurz.
"Oh mein Gott...", entfuhr es dem ab, doch er schluckte alle weiteren Bemerkungen hinunter und fasste sich wieder. "Ihr wisst gar nicht wie dankbar ich euch bin. Wenn ich das richtig erkenne, ist der Junge den ihr gerettet habt.." der Ab war Rakariel einen dankbaren Blick zu "... ein Schüler von Magister Joram. Magister Joram gehört dem Ramielisorden an. Ihm war das Päckchen anvertraut, dass ihr nun zurückgebracht habt. Dass Der Junge alleine zurückgekommen ist, bedeutet wohl, dass Magister Joram etwas passiert ist. Sobald es möglich sein wird, werde ich den Knaben dazu befragen. Ich nehme an er war trotz der heilenden Hände eures Raphaeliten sehr mitgenommen?" Die Engel erkannten schon, dass der Ab beinahe am liebsten sofort aufspringen und nach dem Jungen sehen wollte, den Tobias und seine Männer sicher in das Lazarett des Kloster gebracht hatten. Ebenso wohl wie die vermeintliche Gabrielsbegine.

"Ich bitte Euch vorerst hier zu bleiben, denn ich befürchte, dass es nicht bei diesem einen Anschlag bleiben wird. Wir haben leider noch immer nicht herausgefunden von wem diese Übergriffe ausgehen. Und wir können Euch das Päckchen, das ihr zurück nach Nürnberg bringen sollt, nicht vor Übermorgen früh geben, befürchte ich.", schloss der Ab.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.09.2003 - 18:29 
Tarbas
Tarbas
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2002 - 18:50
Beiträge: 107
Wohnort: Osnabrück
Als Kuriel den Befehl von Akibel erhielt dem Ab das Päckchen zu geben, zögerte er. Mit prüfenden Blick schaute er dem Würdenträger in die Augen.

Es war irgendwie alles zu einfach gewesen. Wozu hatte man ihn gebraucht? Diese Mission hätte auch Lokeshiel alleine ausführen können. Irgendetwas war faul. Wer würde schon freilwillig riskieren ihn in solch eine Schar zu integrieren, wenn es nicht zwingend erforderlich wäre.

Langsam bewegte sich Kuriel auf den alten Mann zu. Er blieb vor ihm stehen und schnallte ruhig das Päckchen ab. Bevor er es dem Ab samt Halterung übergab, blickte er ihm nochmal in die Augen. Dieser Mann schien tatsächlich der zu sein, für den er sich ausgab. Ohne ein weiteres Wort und ohne eine Miene zu verziehen drehte er sich um und ging wieder zu der Schar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.09.2003 - 18:38 
Screw
Screw
Benutzeravatar

Registriert: 16.10.2002 - 19:01
Beiträge: 73
Wohnort: Schwabmünchen
Auch wenn die Schar darauf zu vertrauen schien dass dies der Ab war, traute Rakariel der momentanen Sicherheit nicht und versuchte mit einem unauffälligen Blick aus den Augenwinkeln den Hals des Ab zu überprüfen, ob er nicht doch auch die Zeichnung der Doppellilie besaß. Danach würde er auch die Templer testen. Rakariel trat an die äußerste linke Position der Schar und führte dass erste seiner Vorhaben aus.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 254 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de