brandland.de

Genesis Secunda
Aktuelle Zeit: 22.02.2019 - 04:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 274 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17 ... 22  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.08.2004 - 18:32 
Uriel
Uriel
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2004 - 01:07
Beiträge: 359
Tajoel hatte sich während Camuels Monolog im Hintergrund gehalten, und die anderen aus dunklen Augen gemustert. Ihr Blick suchte den ihres Scharführers. Ihr Blick wanderte auf ihre Zehenspitzen und von dort zu den wesentlich größeren Füßen der Ramielitin. Nachdenklich fuhr Tajoel mit den Fingerspitzen über die polierte Kante ihres Kompositbogens und fasste sich schließlich ein Herz.

"Wo hat man ihn gefunden?"

Erklang plötzlich die ruhige Stimme der jungen Urielitin und sie lächelte ein wenig verlegen als sich die Köpfe der größeren Engel zu ihr wandten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 02:21 
Sol
Sol
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004 - 00:21
Beiträge: 890
*Ich habe auch den anderen schon gesagt, wie sehr ich Initiative schätze, Rupeshiel - tu, was immer in deiner Macht steht, um uns weiter zu bringen! Aber vergiß nicht mich stets in Kenntnis zu setzen.*
Wieder blieb sein Blick auf ihr ruhen, bis er aus den Augeninkeln Tajoel wahrnahm, die offenbar etwas von ihm wollte.
Er erwiderte den Blick der jungen Urielitin und nickte.
*Das wissen wir nicht. Die Em wird uns das sicher nocht mitteilen. Alles was ich weiß, ist, daß der Kopf sauber vom Rumpf getrennt war - und die Leiche ausgeblutet war.*

Er schürzte die Lippen, um dann, nur für Tajoel hörbar hinzuzufügen:
*Sprich immer auf diesem Weg zu mir, wenn es um die Mission geht. Die anderen können dich auch hören. Wenn du es wünscht sogar nur ein einzelner.*
Er schüttelte langsam den Kopf - dem jungen Gemüse konnte er nichts übelnehmen. Diesen Fehler hatte jemand anders zu verantworten - und der saß in Rom, höchstwahrscheinlich...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 16:04 
Cutter

Registriert: 21.10.2002 - 20:35
Beiträge: 2633
Wohnort: Dortmund / NRW
Wieder umspielte Rupeshiels Lippen ein so für sie kühlen und charakteristisches Lächeln.
Der erste Punkt ging offensichtlich an sie.
Sie müsste nun nur Zeit finden sich allein zurückziehen zu können um das Wort der Macht über über die elektronische Lektüre zu sprechen und so ihr ihre Geheimnisse zu entlocken und sie dann komprimiert und zensiert ihrem Scharführer aufzutischen.
So wie der Ab es ihr befohlen hatte.
* Camuel, sag mir einfach, wann ich mich entfernen kann um keine Zeit zu verschwenden und so schneller mit der Informationssuche fertig zu werden.*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 16:30 
Sol
Sol
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004 - 00:21
Beiträge: 890
*Ich denke, jetzt ist Zeit, Rupeshiel. Ich gehe davon aus, daß du dennoch ansprechbar bleibst?*
Mit einem leichten Nicken bedeutete er der Ramielitin, daß sie in ihre Kathedrale gehen durfte.
Dann blickte er zu Jalaniel.
"Wir wollten sprechen, o Streiterin des Herrn. Laß mich imprimis jedoch anmerken, daß ich nicht deine schlechte Stimmung tadle, sondern die Tatsache, daß du mir deren Grund nicht mitgeteilt hast." Er ging zwei Schritte auf sie zu und legte den Kopf etwas schief.
"Wir sind beide Teil einer Schar, Jalaniel. Und ich bin dein Michaelit. Wenn dich etwas bedrückt, teil es mir also mit."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 16:52 
Jenny
Jenny
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2004 - 17:32
Beiträge: 97
Wohnort: Fürth
Jalaniel ruckte etwas herum und sah Camuel mit ausdruckslosem Gesicht an. Er hatte doch nicht vor, diese Sache VOR der ganzen Schar zu besprechen ... Doch er hatte es vor. Ein weiterer Punkt, der sie ein Stück der Weißglut näher brachte.

Als er dann noch ein paar Schritte auf sie zu ging, nahm sie langsam ihren Kopf etwas nach hinten und spannte etwas ihre Schultern an. Sie wollte nicht, dass er noch näher kommt ... sie konnte noch nicht einmal sagen warum ... außer natürlich, dass er ihr vollkommen unsymphatisch war.

"Könnten wir dieses Gespräch vielleicht nur unter vier Augen führen?" Die Gabrielitin sah Camuel fragen an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 17:00 
Sol
Sol
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004 - 00:21
Beiträge: 890
"In Ordnung." Der Michaelit nickte knapp und deutete auf die Tür. "Nach dir", sagte er und blickte noch kurz in die Runde.
"Wir sind bald zurück. Ihr bleibt hier. Tajoel... ich muß dich nacher auch noch kurz allein sprechen."
Dann folgte er der Gabrielitin auf den Gang.
"Nun?" fragte er - und wirkte mit einem mal nicht mehr so, als hätte er einen Besen verschluckt, fast mitfühlend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 17:20 
Jenny
Jenny
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2004 - 17:32
Beiträge: 97
Wohnort: Fürth
Doch etwas erleichtert warf sie Tajoel ein kurzes Lächeln zu. Sie ging ein paar Schritte und nun war sie von Camuels Tonfall erstaunt. Nur für einen Augenblick hatte sie die Stirn gerunzelt.

"Nun, jeder hat einmal schlechte Laune und ich wusste nicht, dass ich dir deswegen den Grund sagen muss." Sie zuckte kurz mit den Schultern. "Jetzt weiß ich es ja. Das Problem ist, dass ich schon von Anfang an nicht besonders glücklich war, dass ich von meiner ... Schar getrennt wurde." Das Wort Schar war übertrieben ... es hatte ja nur noch Tarael und sie gegeben ... aber sie hatte sich nun einmal fast vollkommen mit ihm gefühlt. Instinktiv glitt ihr Blick auf den Ring, der sie immer an ihren Michaeliten erinnern würde.

"Ja ... und dann wird die Schar schon fast wieder aufgelöst, bevor sie sich richtig gefunden hat. Das hebt die Laune auch nicht unbedingt. Dann die Heimlichtuerei mit Lyrael ... Man fühlt sich nicht unbedingt als Mitglied einer Schar, wenn man im großen und ganzen so behandelt wird, als wäre man nicht da. So hängt man seinen Gedanken nach und überlegt, um wieviel besser es in der früheren Schar war. Deswegen hatte ich schlechte Laune." Als sie den letzten Teil ihres Vorwurfes losgelassen hatte, suchte sie den Blickkontakt zu Camuel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 17:22 
Cutter

Registriert: 21.10.2002 - 20:35
Beiträge: 2633
Wohnort: Dortmund / NRW
Rupesiel nickte Camuel zu und entfernte sich daraufhin einige Schritte von ihrer Schar um sich einen gemütlichen Platz zum meditieren zu suchen.

Lange musste Rupeshiel nicht suchen, denn im Klostergarten hatte sie ja bereits vorhin einen excellenten Platz gefunden.
Und so setzte sich die Ramielitin wieder auf ihre weiße Bank,die im Schatten mehrerer Bäume stand, vor der ein keiner Springbrunnen fröhlich vor sich hin sang und schaute den Spielen, des Wassers zu, während sie die aufgehende Sonne und den sanften Wind in ihren Haaren genoss und der Duft von allerlei Kräutern der Ramielitin entgegen entgegen wehte.

Rupeshiel achtete darauf, niemand sie hier beobachten konnte und so setzte sich die Ramielitin auf die Bank und holte ihren versteckten Computer heraus um ihn sogleich einzuschalten und das Wort der Macht in ihn einzugeben und dem versteckten Wissen in ihm gewahr zu werden.

Daten, Bilder Fakten, all dies strömte in wenigen Minuten in den Geist der Ramielitin, der die neu gewonnen Informationen gierig aufsog um aus ihnen neue Quellen entstehen zu lassen.
Morraux, Titus, Die verschollen Kinder, Lyrael, Camuel, Janiliel, Pariel und Tajoel.
Der Herr bereitete vor ihr einen waren Festschmauß an Informationen aus.

Klare Strukturen und Muster begannen sich abzuzeichnen.
Die Kinder, 8 an der Zahl, 3 davon Mädchen und 5 davon jungen, wobei einer der jungen Tot in der Kirche des Ortes aufgefunden wurde. Alle verschwunden in einem Zeitrahmen von 4 Wochen. Außer dem Alter keine weiteren Übereinstimmungen.
Rupeshiel grübelte als sie ein Bild der Kinderleiche erblickte, wie der Blutleere Torso des jungen auf dem Altar aufgebahrt worden war. Dann der Augenlose Kopf, der in den ausgetreckten Händen, des Abbildes Raphaels ruhte und die blutigen Tränen, die Raphael scheinbar vergoss.
Wollte ihr der Künstler und Täter damit eine Botschaft übermitteln, dass die Kirche Kinder opfert?
Wenn es Titus darum ginge, der Kirche eins auszuwischen, warum stahl er dann weiter Kinder, wenn er den Kirchenzehnt doch so offensichtlich anprangerte....Da musste noch mehr dahinter steckten.


Rupeshiel widmete sich eingehend, den Studien über Titus, die nun mehr als nur interessant waren. Es galt ein Profil zu erarbeiten.
Sie musste, wenn es nicht anders ginge, sich in Titus hineinversetzen um ihn stoppen zu können, aber warum hatte der Ab nicht die wirklich wichtigen Informationen in die Lektüre gegeben? Warum stand da keine Beschreibung, wie Titus der Kirche das Genick brechen wollte und in welche Mysterien er eingeweiht war?
Man verschwieg ihr Lebenswichtige Informationen....aber warum nur?
Das Puzzel musste sie noch zusammenfügen, genauso wie sie herausfinden wollte, warum die Kirche in Skandinavien angeordnet hatte, die scheinbaren Barbaren auszurotten, obwohl sie einiges wußten, was noch nicht einmal die Kathedrale und der Ab Rupeshiel erklären konnte.

Rupeshiel blickte mit festen kalten Augen auf.
Wie sehr erinnerte sie sich an das Land aus Feuer und Eis und den unerbittlichen Kämpfen, die dort tobten.
Rupeshiel fuhr den kleinen Computer herunter und hauchte ihn den Atem Gottes aus um ihn wieder in ihre Tasche gleiten zu lassen.
Sie würde später noch mehr versuchen herauszufinden, doch die Lektüre war keinen Pfifferling wert, wenn man ihr doch so offensichtlich und doch subtil etwas so wichtiges verschwieg.
Wut keimte in Rupeshiel auf.
In diesem Moment wäre sie am liebsten aufgesprungen und hätte sicvh der erstbesten Traumsaat entgegen geworfen um ihr das Lebenslicht zu entreissen, doch sie musste ruhig bleiben, und so atmete sie tief und fest durch.

Im nächsten Moment hörte sie wieder das Tropfende Wasser. Sie war wieder an ihrem Ort. An dem Ort der Ruhe, dort wo sie niemand stören würde, bis man sie zurückholen würde, doch noch war die Zeit nicht so weit und so konnte sie ihren Geist und ihre Seele neu ordnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 17:45 
Sol
Sol
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004 - 00:21
Beiträge: 890
"Lyrael... was wir besprochen haben war ebenso im Vetrauen wie dieses Gespräch hier. Ich hoffe, du verstehst das. Ich sehe mich in der Verantwortung, für euch da zu sein, und euch zuzuhören, wenn ihr mich braucht. Und ich respektiere den Wunsch, persönliches auch vertraulich zu behandeln."
Camuel seufzte tief.
"Du hast recht - ich bin mit der Entwicklung der Schar auch nicht so recht zufrieden. Daß wir wieder auseinander gerissen wurden, schmeckt mir genauso wenig wie dir.
Und du hast auch damit recht, daß es ist traurig ist eine zusammengewachsene Schar zu verlassen. Aber ich hoffe, du fühlst dich nicht übergangen? Vertrau mir - wir werden großes tun, und ruhmreich zurückkehren! "
Der Michaelit zog die Luft ein und nickte bekräftigend. Mit einem mal klang er fest entschlossen - und strahlte in der Tat soetwas wie einen gewissen Glanz aus, der nicht nur von seinem Äußeren herrührte.
"Ich werde diese Schar zusammenschmieden, verlaß dich darauf. Unser Auftrag geht mir persönlich viel zu nahe, als daß ich anders handeln könnte!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 18:06 
Jenny
Jenny
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2004 - 17:32
Beiträge: 97
Wohnort: Fürth
Camuel hatte recht, was Lyrael betraf. Es war nicht richtig ihm das vorzuwerfen. Die Gabrielitin nickte. "Ja, war Lyrael betrifft, gebe ich dir gerne recht. Es soll auch unter euch bleiben." Aber sie fühlte sich übergangen, als sie Tarael verlassen musste und auch, dass sie plötzlich Camuel unterstellt war.

Aber es schien, dass man doch ganz gut mit Camuel sprechen konnte ... wahrscheinlich aber nur, wenn er das auch wollte. "Ich wünsche dir viel Glück dabei, uns zu einer Schar zusammen zufügen. Ich werde dir sogar versprechen, dass ich mich nicht dagegen sträuben werde." Sie lächelte kurz. Mal sehen, wie Camuel auf einen Scherz reagierte.

"Ich denke, dass ich vor allem ein besonderen Blick auf die Tajoel werfen könnte. Sie ist sehr jung ... vielleicht kann ich ihr ja etwas helfen, sich in einer Schar zurecht zu finden. Wenn du das möchtest, natürlich." Jalaniel zuckte kurz mit einer Schulter und machte zumindest den Versuch sanft zu lächeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 20:36 
Sol
Sol
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004 - 00:21
Beiträge: 890
Camuel lachte kurz. Es war wie ein Sonnenstrahl, der durch ein einsames Cellafenster hereinbricht und Licht in ein einen tristen Raum bringt.
"Ich würde dir was erzählen, würdest du dich wirklich sträuben!"
Er schüttelte amüsiert-ungläubig den Kopf, während er in Jalaniels braune Augen sah.
Dann schloß er die seinen und nickte leicht.
"Ja, Tajoel. Ich werde gleich mit ihr - sie ist eine sie, oder? - sprechen. Ich habe lang keine Signumsengel mehr kommandiert - und schon gar keine bei denen die federn noch nicht ganz hart sind... jedenfalls wäre es gut, wenn du in der Tat ein Auge auf sie hast - wenn ich tatsächlich etwas zu tadeln haben sollte, hat sie dann einen Ansprechpartner. Guter Engel, böser Engel, du verstehst schon, ja?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 21:01 
Jenny
Jenny
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2004 - 17:32
Beiträge: 97
Wohnort: Fürth
Zumindest konnte Camuel auch lachen ... Immerhin etwas. "Ich denke schon, dass Tajoel weiblich ist. Und ich will gerne die Rolle des ... guten Engels übernehmen." Jalaniel zwinkerte noch einmal kurz dann wurde sie wieder ernster.

"Aber trotzdem ... was du auf meine Entschuldigung vorhin gesagt hast ... ist etwas, was mir immernoch aufstößt. Warum hast du darauf so reagiert. Ich habe eingesehen, dass ich ein mieses Gesicht gemacht habe ... aber diese Reaktion auf eine Entschuldigung ist ... nicht besonders fair.

Ich kann mir zumindest sehr gut vorstellen, wie du so Tajoel ziehmlich entsetzen würdest. Und wirf mir bitte nicht mehr vor, dass ich ein jämmerliches Verhalten an den Tag lege ... deinen Unmut kannst du bestimmt auch anders formulieren. Aber mit Wörtern, wie jämmerlich und schwächlich, kannst du einen Gabrieliten zur Weißglut reizen."

Das sollte keine Warnung sein und so sprach sie es auch nicht aus. Sie war sehr ruhig, als sie diese Worte an Camuel richtete ... und wenn sie schon einmal das ehrliche Gespräch suchten, dann wollte sie auch nichts weiter in sich hineinfressen, sondern wirklich eine Lösung finden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2004 - 21:17 
Sol
Sol
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004 - 00:21
Beiträge: 890
"Gib es zu - du hast nicht wirklich nachgedacht, bevor du dich entschuldigt hast. Ich bin jemand, der den Dingen auf den Grund geht, Jalaniel. Und pauschal werde ich sicher nichts entschuldigen oder vergeben.
Aber du hast Einsicht und Verständnis gezeigt - deswegen gibt es auch nichts mehr, wofür du dich entschuldigen müßtest."
Camuels leichtes Lächeln wurde zu einem breiten Grinsen.
"Und was Vokabeln wie 'jämmerlich' angeht... nun, manchmal muß man einfach wissen, wohin man drücken muß, daß es weh tut. Ich wollte dich wachrütteln. Offenbar hat es funktioniert.
Also - dein Schwert zu meiner Verfügung zu haben, ist jedenfalls alles andere als ein Grund zu jammern!"
Wieder legte er den Kopf leicht zur Seite, so daß sein Ohr von dem Haar frei wurde, durch das er sich langsam mit den Fingern strich.
Es war damit hoffentlich alles geklärt und so fügte er nur noch leise lächelnd hinzu:
"Eines nur würde mich sehr freuen: Wenn du Zeit dazu findest, kümmer dich etwas um dein Haar..."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 274 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17 ... 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de