brandland.de

Genesis Secunda
Aktuelle Zeit: 20.03.2019 - 10:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 254 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 20  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2003 - 19:44 
Tarbas
Tarbas
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2002 - 18:50
Beiträge: 107
Wohnort: Osnabrück
Kuriel blieb noch einen kurzen Moment stehen und blickte grimmig zu der Michaelitin hinüber. Ohne ein weiteres Wort zu sagen, drehte er sich weg und ging langsam und ruhig in Richtung Lokeshiel. Er hatte seine Flügel schützend hinter seinem Rücken verschränkt, so dass man nicht an den Rucksack rankommen konnte, ohne durch seine Flügel zu gehen. Mit gezogenem Schwert näherte er sich langsam seinem Ziel.

Lokeshiel war nicht unzufrieden mit seiner Leistung. Konzentriert hielt er die Frau unter Kontrolle, wobei dafür keine besonderen Anstrengungen mehr von Nöten war. Es schien als wäre ihr Widerstand gebrochen und die Frau war einfach nur noch unglücklich diesen Fehler begangen zu haben.

Plötzlich bemerkte Lokeshiel, dass sich etwas verändert hatte. Irgendetwas schien sich zu nähern. Mit angestrengtem Blick suchte er die Nebelschwaden nach einem weiteren Gegner ab, doch er konnte nichts entdecken. Als er wieder zu der Frau blickte, starrte diese mit angsterfüllten Augen nur an ihm vorbei, nein, mehr über ihn rüber.

„Ich sehe, Du hast hier alles unter Kontrolle.“ Hörte er direkt hinter sich eine tiefe Stimme sprechen. „Ich soll Dir ‚helfen’ die Frau zu entwaffnen und Sie dann zu Akiebel bringen.“ sagte die Stimme nun mit einem verächtlich klingenden Unterton, der eindeutig zeigte wie die Meinung des Sprechenden über diesen Auftrag war. Aus den Augenwinkeln konnte er sehen wie sich Kuriel aus dem Nebel schälte. Der gut zwei Köpfe größere Gabrielit schritt unbeeindruckt an seinem jüngeren Ordensbruder vorbei, packte mit hartem Griff die Frau und stieß diese an dem Schwert vorbei direkt in Lokeshiel Arme. „Du nimmst die Frau und ich das hier….“ sagte Kuriel, als er sich zu Boden beugte und das Packet zusammen mit dem Dolch aufhob. Den Dolch verstaute er in seinem Gürtel, ohne diesen einen weiteren Blick zu würdigen. Ohne zu zögern entfernte der hochgewachsene Todesengel die schwarzen Tücher, in denen das Kästchen eingepackt war. Schließlich hatte ihm niemand verboten dieses Päckchen zu öffnen….


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2003 - 21:30 
Snickers
Snickers
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2002 - 17:52
Beiträge: 4448
Wohnort: Aichach
Kuriel hatte das Päckchen geöffnet. Ein seltsamer grauer Kasten befand sich darin. Er konnte damit nichts anfangen.
War das Ketzerwerk?
Technik?
Es wirkte so unscheinbar. Aber es waren kleine Vertiefungen daran und auf einer Seite etwas wie flache Erhebungen auf denen Zeichen angebracht waren. Sehr kleine Zeichen. lesen konnte er sie auch nicht.

Die Frau rührte sich nicht. Ihr Blick ging starr geradeaus, als ahnte sie, dass sie nicht mehr lange zu leben hatte. Dann biss sie sich plötzlich kräftig selbst auf die Zähne.

Kaum zehn Sekunden später, begann sie leise zu keuchen und die Gabrieliten sahen, wie gelblicher Schaum aus ihrem Mund trat, während der Körper der Unglückseeligen unkontrolliert zu zucken begann.
Sie starb.

Samiel und auch Osariel konnten inder Dunkelheit nichts und niemand ausmachen, der sich genähert hätte. Dennoch blieb das Gefühl, als befände sich etwas hinter jedem Winkel und als würde der Nebel jeder Zeit die grässlichsten Kreaturen ausspucken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.08.2003 - 20:06 

Registriert: 24.07.2003 - 12:04
Beiträge: 28
Lokeshiels Blick zeigte eine Fassungslosigkeit, die nicht zu beschreiben war. Mit weit aufgerissenen Augen fing er eher reflexartig die Frau auf und ließ sie beinahe wieder fallen, als sie zu zucken und zu spucken begann. Ganz vorbei schien es aber erst zu sein, als sein älterer Ordensbruder ohne eine Frage, ohne einen Befehl das Paket öffnete, das die Frau aus ihren Händen hatte gleiten lassen...

Er ließ den leblosen Körper zu Boden fallen und starrte für einen kurzen Augenblick Kuriel aus zusammengekniffenen Augen an. Seine Miene versteinerte, als er noch einen flüchtigen Blick auf den Inhalt des Paketes warf... "Wir werden sehen was Akibel dazu sagen wird." murmelte er mit schwacher, leicht gereizter Stimme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2003 - 17:16 
Tarbas
Tarbas
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2002 - 18:50
Beiträge: 107
Wohnort: Osnabrück
Kuriel interessierte es gar nicht was Lokeshiel vor sich hin murmelte. Auch das Paket, über dessen Inhalt er zugegebenermaßen recht enttäuscht war, war nur noch nebensächlich.

„Akibel, wir brauchen Rakariel, schnell. Der Mensch scheint zu sterben.“ sandte der Todesengel seine Gedanken ruhig in Richtung der Michaelitin. Kuriel war sich nicht sicher was mit der Frau passiert war. Hatte es etwas mit dem Paket zu tun? War der Anblick für Menschen vielleicht schädlich? Was auch immer der Grund war, er war sich sicher, dass Rakariel ein bisschen Licht in das Dunkel des plötzlichen Anfalls des Menschen bringen würde.

Die schwarzen Tücher legte er provisorisch wieder über das Kästchen, nicht weil er verschleiern wollte, dass er es sich genauer angesehen hatte, sondern vielmehr um die Schar vor einem eventuell gefährlichen Einfluss zu schützen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2003 - 19:39 
Screw
Screw
Benutzeravatar

Registriert: 16.10.2002 - 19:01
Beiträge: 73
Wohnort: Schwabmünchen
Im Takt des schnellen aber schwächer werdenden Pulses, quoll das Blut aus der tiefen Stichwunde hervor und tränkte Rakariels Kriegsrock in die Farbe die man an den Raphaeliten kannte.
Der abgebrühte Engel presste seine Hände auf die Wunde.

Rakariel schloss die Augen und ein angestrengter Ausdruck huschte über sein Gesicht.
Die Arterien und Venen hatten sich geschlossen als plötzlich Akibel wissen wollte ob der Knabe noch lebte.

“Ja Michaelit, er lebt“

Er verband Muskelfaser um Muskelfaser. Rakariel schloß die Haut, so dass nichmal eine Narbe zurückblieb. Rakariel gab alles und rette den Jüngling.

Rakariel versuchte die Blutherstellung anzuregen, den Eine Bluttransfusion war im Moment unmöglich.

Nach einigen Augenblicken ergänzte Rakariel seine Mitteilung

„Er wird nicht nicht mehr sterben, jedenfalls nicht heute und nicht an dieser Verletzung.
Doch bedarf er noch weiterer Pflege, sonst könnte er dennoch verenden“

Rakariel versuchte dem Wundschock entgegen zu arbeiten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2003 - 19:14 
Verena
Verena
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2003 - 11:25
Beiträge: 126
Wohnort: Hamburg
"Ich danke Dir, Rakariel." Die Stimme der Michaelitin war unendlich erleichtert und aufrichtig dankbar.

Akibels Augen weiteten sich erschrocken, als sie Kuriels Gedanken auffing. Dennoch blieb ihre gedankliche Stimme ruhig und freundlich.

"Rakariel, Kuriel sagt, die Gefangene stirbt. Kannst du dich rasch auch darum kümmern? Ich bleibe hier und bewache den Verletzten."

"Samiel, kommst du bitte zurück zu mir?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2003 - 08:51 
Snickers
Snickers
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2002 - 17:52
Beiträge: 4448
Wohnort: Aichach
Der Junge, dem Rakariel geholfen hatte, blieb geschwächt und reglos liegen und außer Rakariel hätte wohl niemand mehr zu sagen vermocht, ob er lebte oder starb.

Die Frau, die bei Kuriel und Samiel am Boden lag, bliebt mit zuckenden Gleidern im Dreck auf der glitschigen Treppe liegen und bewegte sich dann nicht mehr.
Vor ihrem Gesicht war ein schaumartiges, blutiges Sekret zu sehen, und als Rakareil dort ankam, konnte er nur feststellen, dass diese Person ihren letzten Atemzug getan hatte.

Bei Osariel war plötzlich ein Geräusch zu hören.
Licht tauchte auf der Mauer über dem Tor auf und dann hörte Osariel eine vom Nebel gedämpfte Stimme und erblickte eine Siluette, die dort oben stand.
"Wer ist da unten? Was ist passiert?", die Stimme klang aggressiv und irgendwie alarmiert.


Zuletzt geändert von Gansekiel am 01.09.2003 - 12:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2003 - 11:48 
Minx
Minx
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2003 - 17:02
Beiträge: 41
Wohnort: Wien
Kurz stand Samiel noch wie angewurzelt da, doch dann rannte er schon zurück zu Akibel. Hier hatte er nichts mehr zu tun.

_________________
Paranoiker sind nur leute die alle Fakten kennen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2003 - 14:33 
Isael
Benutzeravatar

Registriert: 25.11.2002 - 20:27
Beiträge: 108
Als die Gestalt auftauchte erschrack Osariel und wendete sich kampfbereit der Stimme zu. Er spürte, dass seine Hand leicht zitterte. Mit einem tiefen Atemzug versuchte er sich etwas zu fangen. Seine Augen wanderten durch die Dunkelheit neben und hinter ihm, in der Befürchtung, irgendetwas dort würde ihn nun von hinten anfallen.

"Ich ... mein Name ist Osariel, vom Orden des Jeremiel.", antwortete er etwas zögerlich. "Es gab hier einen... Zwischenfall, aber ich weiß nicht genau was passiert ist. Meine Schargweschwister sollten bald wieder hier bei mir sein."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2003 - 15:05 
Snickers
Snickers
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2002 - 17:52
Beiträge: 4448
Wohnort: Aichach
Auf der Wachmauer hörte Osariel zwei leise Stimmen sprechen. Dann kam die besorgte Frage.
"Soll ich Hilfe senden? Kannst du irgendwas sehen?", rief der wachhabende Templer, dieses Mal in recht gutem Latein Osariel zu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2003 - 08:26 
Isael
Benutzeravatar

Registriert: 25.11.2002 - 20:27
Beiträge: 108
"Ja ich glaube etwas Hilfe wäre vielleicht ganz angebracht.", erwiderte der Ramielit nach kurzem Zögern.
"Ich sehe leider fast nichts hier. Der Nebel ist furchtbar dicht." Bei diesen Worten drehte er sich wieder nach hinten und tastete die Umgebung kurz ab. Dieser Ort war ihm wirklich nicht geheuer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2003 - 11:07 
Snickers
Snickers
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2002 - 17:52
Beiträge: 4448
Wohnort: Aichach
Osariel konnte hören, wie auf der Mauer ein kurzer Tumult entstand und dann das Tor geöffnet wurde.
Im Nebel erkannte er daraufhin bald 8 schwergerüstete Templer vom orden der Urieliten, deren Schritte er schon vernommen hatte, seit das Tor offen war.

Diese kamen durch die 'Suppe' auf ihn zu und nahmen Haltung an.
"Kannst du uns sagen, was hier los ist? Ihr und ein wichtiger Bote werdet schon erwartet. Wo ist deine Schar?", fragte einer der Männer und Osariel spürte, dass dieser nicht etwa aus Unhöflichkeit so schnell redete, sondern weil... die anderen Templer blickten sich ständig wachsam um... hatten sie etwa Angst?
Das konnte nicht sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2003 - 12:58 
Isael
Benutzeravatar

Registriert: 25.11.2002 - 20:27
Beiträge: 108
"Ich ... ich weiß es auch nicht genau."
Osariel deutete die schmale Treppe hinab. "Irgendwo dort sollte meine Schar sein. Sie haben eine leblose Person entdeckt und eine andere, die bei unserer Ankunft floh. Ich denke sie sollten sie gestellt haben."

"Akibel, ein Trupp Templer ist eingetroffen um zu helfen. Soll ich sie zu euch schicken?", sendete Osariel seiner Michaelitin und fügte dann noch hinzu, "Sie scheinen... etwas besorgt oder verängstigt zu sein. Ich finde das bedenklich."

Wortlos hob Osariel die Hand und deutete den Templern an zu warten. Das etwas verwunderte Gesicht des Templers der ihn angesprochen hatte, entrang ihm dann doch noch eine kurze Erklärung. "Ich habe soeben unsere Michaelitin gefragt ob ihr zu den anderen stoßen könnt. Sie sollte bald antworten."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 254 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de