Die Meinung der Anderen

Die Ordensburg der Raphaeliten bei Gratianopel
Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3056
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Die Meinung der Anderen

Beitrag von Kasima » 01.05.2012 - 00:47

Mit schlechter Laune ging die Michaelitin durch die Gänge des Raphaelitischen Himmels. Wie hatte sie sich nur dazu überreden lassen. Alyssiel konnte immer noch nicht glauben, dass sie es wirklich tat.
Innerlich verfluchte sie sich für diese Entscheidung.
Am liebsten würde sie einen Rückzieher machen. Schon war sie in dem Gang in dem der besagte Raum lag. Ein Monach beobachtete ihren zögernden Gang mit einem freundlichen Lächeln und fragte sie spontan, ob sie Hilfe bräuchte.
"Nein, ich brauche keine Hilfe, ich kenne den Weg", antwortete sie wütend zurück und ging zielstrebend weiter. Der Monach zuckte mit den Schultern und ging lächelnd weiter seines Wegs.
Dann stand sie vor der Tür.
'Mist warum hab ich mich eigentlich so umstimmen lassen?'
*Ich bin jetzt da, falls ihr es wissen wollt*, sandte sie an die anderen und man konnte ihre schlechte Laune deutlich heraus hören. Ihr gefiel das überhaupt nicht, aber was tat man nicht alles der Schar zu Liebe.
Sie klopfte an die Tür und trat erhobenen Hauptes und mit kühlem abschätzigen Blick in den noch leeren Raum ein. Der Raphaelit musste anscheinend noch kommen.

Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Terael » 01.05.2012 - 00:54

Niemand kam. Eine ganze Weile nicht. So lange nicht, daß die Minuten länger und länger wurden, kriechend dahingingen und einfach nichts passierte. Als Alyssiel sich in den Raum umsah, fand sie nichts, außer einen Tisch und zwei Hocker, einen auf der einen, einen auf der anderen Seite. Es hing ein Bild an der Wand, in einem schlichten Rahmen: Die linke Hälfte des Bildes war schwarz, die Rechte weiß. Keine Schattierungen, keine Fehler, als sei das Bild gedruckt. Neben der Tür, durch die Alyssiel gekommen war, gab es noch eine, auf der anderen Seite des Raumes, aber zu einem Gang konnte sie nicht führen - anscheinend hatte das Zimmer ein weiteres in dessen Rücken. Es war fast ganz still, nur das leise Summen des Himmels war zu hören.

Alyssiel wartete - zehn Minuten, zwanzig und nichts passierte.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3056
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Kasima » 01.05.2012 - 01:12

Alyssiel wanderte wie ein Tiger durch das Zimmer.
Jetzt lies er auch noch auf sich warten, wütend knurrte Alyssiel vor sich hin. War sie vielleicht in das falsche Zimmer gegangen?
Geschwind huschte sie wieder hinaus, um eben dies nach zu schauen, als auch ein weitere verlockender Gedanke kam. Wenn der Raphaelit sich nicht herbequemen würde konnte sie auch einfach gehen.
Der Raum war richtig und obwohl der Gedanke wirklich verlockend war, trat sie wieder in den Raum. Sie hatte es, ob sie wollte oder nicht schon versprochen und dieses Versprechen wollte sie ungern brechen. Die Michaelitin schnaupte, ging weiter durch den Raum und schaute sich um.
Vielleicht konnte man ja irgendwie herausfinden, wer da jetzt eigentlich kommen sollte und herausfinden, was dieser gerade trieb.
Sie sah, dass Bild, doch konnte sie nicht wirklich etwas damit anfangen.
Ganze Zwanzig Minuten wartete sie schon auf diesen....
Gut, konnte er ja wohl nicht sein, wenn er noch nicht mal pünktlich war.
Die Wut kochte in der Michaelitin, doch zwang sie sich sich wieder zu beruhigen. Sie drückte die Klinke des zweiten Raumes, doch die war verschlossen. Erneut zischte die Michaelitin und setzte sich wiederstrebend auf den Platz, der wohl für sie bestimmt war.
Es gab sicherlich bessere Spirer, als diesen. Alyssiel verdrehte die Augen.
*Kommt der immer zu spät?*, fragte sie bei Terael nach, der anscheinend diesen Spirer gefragt hatte ihr zu helfen.

Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Terael » 01.05.2012 - 01:21

*Der Tip kam von Mederiel, nicht von mir... was ist los?*, fragte Terael besorgt.

Es dauerte noch zwei Minuten, dann öffnete sich die zweite Tür. Ein Engel kam heraus, Raphaelitin, Sigil und setzte sich auf den Hocker auf der anderen Seite des Tisches und betrachtete Alyssiel streng. Ihre Augen und ihre Gesicht strahlten nur Kälte aus, eine strenge, abschätzige Kälte. Sie schwieg eine Weile. Die Michaelitin funktelte sie wütend an, doch das ignorierte sie. Nach einer weile lehnte sie sich lässig zurück und blickte die Alyssiel abschätzig von oben bis unten an.
"Alyssiel, Michaelitin, Sigil, Scharführer von Mirael, Terael, Mederiel und Simoniel", sagte sie kühl und etwas gelangweilt. Einige Sekunden verstrichen.
"Ich bin Sigaiael, Raphaelit, Spirer, Sigil". Wieder schwieg sie.
"Bevor wir beginnen, möchtest du irgendetwas sagen?"

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3056
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Kasima » 01.05.2012 - 01:34

*Hat sich erledigt*, sandte sie zurück und vermerkte sich in Gedanken, nie einen Vorschlag ihres Raphaeliten umzusetzen, auf jeden all keinen der in diese Richtung ging.
Ebenso abschätzig wie sie gemustert wurde musterte sie die Raphaelitin.
"Ja, die bin ich. Kann es sein, dass ich die Zeitumstellung nicht mitbekommen habe, oder warum bist du so spät?", hakte sie nach der Aufforderung nach und atmete geräuschvoll aus.
Wieder versuchte sie ihre Wut zu zügeln.
"Salve übrigens noch", sagte sie etwas ruhiger. Sie wollte es ja nicht gleich vermasseln und erwiderte den kühlen Blick ohne Angst, oder Scheu.

Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Terael » 01.05.2012 - 01:40

"Salve", sagte die Raphaelitin noch und ignorierte die anderen Sätze. Sie schaute auf das Bild an der Wand, als wollte sie damit etwas sagen und wartete, ob da noch mehr von Alyssiel kommen würde. Aber es kam nichts. Sie stand auf und ging zu der Tür, die zurück zum Gang führte.
"Warst du schon einmal in Gratianopel?", fragte sie und stieß die Tür auf, anzeigend, daß die Michaelitin ihr folgen sollte und ging zur Treppe, die nach unten führte. "Das ist eine schöne Stadt", fügte sie ohne Emotion hinzu. Sie begann, den Himmel nach unten zu steigen, und Alyssiel entging nicht, daß sie den Weg zur Plattform dabei ausließ.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3056
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Kasima » 01.05.2012 - 01:50

Sigael, oder wie die Raphaelitin auch immer hieß, antwortete nicht auf ihre Frage, sondern ignorierte sie gekonnt, ind dem sie auf dieses sinnlose Bild starrte. Anscheinend wartete sie auf etwas, doch die Michaelitin war sicher nicht dazu bereit, irgendwelche Erwartungen zu erfüllen, so schwieg sie, auch wenn ihr trotzdem weitere Fragen im Kopf schwirrten. Es war sowieso kein guter Zeitpunkt sie in diesem Moment zu stellen, dazu hatte sie einfach zu schlechte Laune.

Sie gingen wieder aus dem Raum heraus.
"Nein nicht wirklich, gehen wir da jetzt hin?", fragte Alyssiel ihre Spirerin und folgte ihr die Treppe hinunter, blickte zur Flugplattform, an der sie diese nicht beachtend vorbei liefen und weiter die Treppenstufen benutzten. Wieder spürte sie, dass sie sich unwohl fühlte, doch zeigte sie davon nichts nach außen.

Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Terael » 01.05.2012 - 17:10

"Ja, wir gehen", sagte die Raphaelitin betont. "Ich halte nicht viel davon, in einem Raum zu sitzen und nur zu reden, praktische Übungen bringen mehr." Es ging immer weiter nach unten. Sie passierten noch eine Flugplattform, aber Sigaiael ignorierte sie wieder. Wenn sie wirklich den ganzen Weg nach unten gehen wollten, würde das noch eine Weile dauern.

"Während wir gehen kannst du ja schon einmal erzählen, warum du zu mir kommst", sagte sie und schaute emotionslos über die Schulter zu Alyssiel, "und bitte kein Weil mich meine Schar geschickt hat, das wäre zu offensichtlich"

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3056
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Kasima » 01.05.2012 - 17:37

Alyssiel folgte die Augen verdrehend nach unten. Sie hatte sich noch nie die Mühe gemacht den ganzen Weg des Turmes nach unten zu gehen, immer war sie von einer Plattform gestartet. Auch erkannte sie nicht wirklich einen Sinn dahinter, doch jetzt war sie wohl dazu gezwungen. Je tiefer sie kamen desto weniger Engel befanden sich noch unter den Menschen und desto erstaunter waren diese.
Alyssiel blickte mit ihrer kühlen Art umher und betrachtete kurz die Menschen.
Sie sollte jetzt erklären, warum sie da war?
Dabei hatte Sigaiael die Frage schon selbst beantwortet. Sie tat es um der Schar willen.
Alyssiel blieb still und dachte nach. Vielleicht fiel ihr noch eine brauchbare Antwort ein.
Warum war sie vorher nicht einfach rausgegangen, als sie so lange warten musste?
Wieder sah sie den strengen bittenden Blick ihrer Schar vor sich und sie verbiss sich eine dumme Antwort und schluckte sie hinunter.
"Weil meine Schar mir eine Chance gegeben hat und ich sie nutzen will", sprach sie kühl aus.
Auch diese Raphaelitin würde sich in ihr Leben einmischen. Immer noch mochte sie keine Spirer und konnte einfach nicht sagen, warum sie sich überreden hat lassen.

Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Terael » 01.05.2012 - 19:09

"Aha mh.", machte Sigaiael und hielt kurz an, um Alyssiel zu mustern. Dann ging sie weiter.
"Das klingt fast so, als würdest du etwas für deine Schar tun, und nicht für dich selbst", sagte sie, ohne zurückzuschauen.
Mittlerweile veränderten sich die Menschen, die hier entlangliefen. Verwundert, was Engel so tief im Himmel machten, gingen sie den beiden Gottesboten aus dem Weg oder machten großzügig Platz.
"Wenn dem so ist, dann vergiss den Blödsinn", sagte sie dann streng, "zuerst musst du etwas für dich tun, dann kannst du etwas für die Schar tun"
Sie blieb wieder stehen und schaute der Michaelitin in die Augen. "Erst musst du deine eigenen Dämonen verjagen, denn deswegen bist du hier"
Dann ging sie stumm weiter.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3056
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Kasima » 01.05.2012 - 20:25

Alyssiel ging ebenso stumm weiter. Sie hatte gesagt was sie meinte, vielleicht gab es auch noch einen anderen Grund.
Sie erwiderte den Blick der Raphaelitin.
"Was wären dann gute Gründe, dafür dass ich nicht einfach wieder verschwinde?"
Die Raphaelitin würde bestimmt ein paar Vorschläge parat haben und vielleicht war auch einer dabei, welcher auf sie zutraf.
Die Menschen beachtete sie nicht mehr wie vorher, sondern beobachtete weiter Sigaiael.

Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Terael » 01.05.2012 - 22:01

"Nun, es steht dir frei zu gehen", wandte sich die Raphaelitin wieder der Treppe zu.
"Wir sind Engel, und wir wurden auf die Erde geschickt um gutes zu tun, um die Welt zu verbessern. Aber manchmal müssen wir auch an uns selbst arbeiten, um die Welt zu verbessern. Wir sind schließlich nicht frei von Fehlern."

Sie blieb wieder stehen und drehte sich um. Diesmal schaute sie ganz anders, ernst, aber mit einer freundlichen Wärme in den Augen. "Alles was ich dir anbieten kann, ist, Gutes zu tun, in dem ich dir helfe, einige Aspekte deines irdischen Daseins zu verbessern. Das wird und kann dir nicht immer gefallen, und ich kann dich nur Anleiten, nicht den Weg für dich gehen. Aber gemeinsam können wir etwas verändern, dazu gehört auch, daß wir deine Lebensqualität etwas verbessern und wie du über dich denkst"

Dann drehte sie sich wieder der Treppe zu. Die Hälfte hatten sie hinter sich.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3056
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Die Meinung der Anderen

Beitrag von Kasima » 01.05.2012 - 22:28

Für einen kurzen Augenblick, kam wieder der verlockende Gedanke es wirklich zu tun, einfach wieder gehen und so leben wie vorher. Sie blieb auch schon stehen und blickte die Treppe hinauf.
Die Raphaelitin blieb ebenfalls stehen, das konnte sie an dem fehlenden Rascheln der Flügel hören. Sie blickte wieder zu ihr und stutzte.
Warum war ihr blick jetzt so freundlich? Was hatte sie dazu veranlasst?
Sie lauschte ihren Worten, doch stockte sie weiterhin ihr wieder zu folgen.
Die Michaelitin traute der Spirerin nicht und wieder spürte sie eine Gänsehaut über ihren ganzen Körper ziehen.
"Warum warst du gerade freundlich?", fragte sie misstrauisch nach.
Die Worte hatten eigentlich schon gut geklungen, aber wer wusste was die Raphaelitin noch mit ihr vor hatte, was sie wirklich dachte.

Antworten

Zurück zu „Der Himmel der Raphaeliten“