Sommernachtstraum

Das Archiv aller ehemaligen abgebrochenen oder abgeschlossenen Spiele im Erde-Forum.
Gesperrt
Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Terael » 16.04.2013 - 18:59

Etwas verwirrt schaute die Urielitin die Wasserflasche in die Hand. Dann fiel es ihr ein: Sie sollte damit die Tablette herunterspülen.
Dabei hat sie doch selbst auch eine...
"Mach das", sagte sie, nachdem sie nach der Tablette vorsichtshalber die ganze Flasche ausgetrunken hatte, "ich halte erstmal Wache. Kann ja hier oben meditieren"

Sie begutachtete die Eule noch einmal genau. Es kam einer Eule durchaus ähnlich. "Malst du die Sachen auch an, die du schnitzt?", fragte sie. Sie kann sie ja hier im Kloster aufstellen. Wenn man immer am selben Ort ist, geht das ja...

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Kasima » 17.04.2013 - 22:10

"Hm das hab ich noch nie wirklich ausprobiert. Hab sie immer vorher schon verschenkt", Kasiael lachte und betrachtete die Eule. EIgentlich war das überhaupt keine schlechte Idee. Man bräuchte nur Farbe.
Aber für die Eule würde es auch nicht reichen. Sie würde ebenfalls bald verschenkt werden.
Die Rapaelitin hoffte derjenige würde sich darüber freuen.
"Bleib nicht mehr so lange wach, dein Kopf wird es dir danken", riet die junge Heilerin der Urielitin, "Ich werde dann gehen..", sprach sie langsam und packte alles ein und nahm auch ihre leere Flasche entgegen.
Dann sprang sie vorsichtig mit ausgebreiteten Flügeln vom Dach und winkte der Urielitin.
Erstmal machte sie sich auf den Weg zur Cella, stellte alles ab.
Zu ihrer Verwunderung war nur der meditierende Philiel anwesend, kein Hestaniel. Anscheinend war er noch bei der Arbeit.
Kasiael ging kurz in das Bad um den letzten Dreck zu säubern und sich einen frischen Kriegsrock anzuziehen, ehe sie sich auf die Suche zu Hestaniel machte. Es gab eigentlich nur einen Ort.
Vorsichtig blieb klopfte die Raphaelitin gegen die Labortür und wartete auf eine Reaktion.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Alessiel » 17.04.2013 - 22:22

Müde rieb sich der Ramielit über die Augen und konzentrierte sich dann wieder auf die Aufzeichnungen.
Immer wieder huschte diese Szene in seinen Geist, immer wieder die gleiche...
Der Ramielit bemerkte erst jetzt seine zitternden Hände und atmete tief ein und wieder aus.
`Ruhig Hestaniel...ruhig...`

Der Ramielit legte den Stift an die Seite und stand auf, mit gezielten Schritten ging er auf die mit Zetteln behangene Wand zu.
Mit vor der Brust überkreuzten Armen musterten seine hellen Augen die ganzen Aufzeichnungen. Die er in einem manischen Anfall überall an der Wand verteilt hatte.
Nachdenklich kaute der weißhaarige Engel auf seiner Unterlippe herum und dachte angestrengt nach.
Es klopfte doch seine Augen waren weiter auf die Wand mit den Aufzeichnungen fixiert.
"Herrein."
Kam es von ihm, doch er wandte sich nicht um.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Kasima » 18.04.2013 - 18:36

Kasiael trat langsam die Tür hinein und blickte sich um.
"Ich bins... Du bist noch am arbeiten?"
Sie war noch in der Mensa gewesen und hatte einen Tee gemacht.
"Magst einen Tee haben?", fragte Kasiael und musterte die Blätter an der Wand.
Sie verstand nicht was drauf geschrieben war, aber Hestaniel hatte ja vorher erzählt, dass er herausfinden wollte mit was die Ruine zu tun hatte.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Alessiel » 19.04.2013 - 11:38

"Hmhm..." Kam es bei der ersten Frage von dem Ramielit der dann einige Aufzeichnungen von der Wand nahm und sie an einen anderen Platz neben den anderen Blättern hing.
Nachdenklich strich er sich über das Kinn und murmelte ganz leise etwas auf einer anderen Sprache.
Wieder eine Frage die seine Gedankengänge kreuzte, kurz stutze der Ramielit was denn nun Tee mit diesen Aufzeichnungen zutun hatte.
Aber sein Verstand realisierte schnell das Kasiael ihm eine Frage gestellt hatte.
"Hmm...nein danke."
Der Ramielit nahm sich einen Stift zur Hand der dort neben dem kleinen Tisch lag, strich etwas durch und schrieb dann etwas auf dem schon vollen Blatt.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Kasima » 19.04.2013 - 20:00

Hestaniel schien völlig vertieft in seine Aufgabe und Kasiael war nicht mehr so sicher, ob es wirklich der richtige Zeitpunkt war.
Helfen konnte sie wahrscheinlich nicht...
Überlegend blieb sie stehen und schaute wieder die Blätter an.
"Soll ich später wieder kommen?", fragte sie kurz, "oder kann ich vielleicht helfen?"

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Alessiel » 20.04.2013 - 00:42

"Hm?"
Der Ramielit wandte sich mit einem Stirnrunzeln von der Wand ab und blickte die junge Raphaelitin an.
"Öhmm...Kasiael. Du hier?" Er kratzte sich am Kopf und lächelte ganz leicht ein müdes Lächeln.
"Was gibt es denn?" Fragte er sie und unterdrückte ein Gähnen dabei.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Kasima » 21.04.2013 - 15:31

Hestaniel schien von seinem tun zu erwachen, nicht anders konnte man es beschreiben.
Kasiael lächelte ebenfalls leicht und musterte Hestaniel. Er sah erschöpft aus und sollte wohl bald ruhen.
"Darf ich deine Arbeit ein wenig unterbrechen. Ich wollte mit dir über etwas reden..."
Erneut flackerte eine leichte Unsicherheit in ihren Augen auf.
"Willst nicht vielleicht doch einen Tee, du siehst aus, als würde es dir gut tun?"

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Alessiel » 21.04.2013 - 17:16

Jetzt war der Ramielit erst recht verwirrt.
"Ähmm Tee?"
Er sah sich um und erblickte den Tee.
"Oh..ähmm ja gern, der wird bestimmt gut tun."
Hestaniel war einfach zusehr mit der Arbeit beschäftigt gewesen und hatte Kasiaels Frage mit dem Tee gar nicht richtig wahrgenommen.

Er nahm die Tasse Tee entgegen und sah Kasiael an.
"Du willst reden? Na dann ich höre zu." Nickte der Ramielit und musterte sie aufmerksam.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Kasima » 01.05.2013 - 20:47

Kasiael überreichte die Tasse Tee vorsichtig und musterte den Ramieliten und die Wand kurz, während sie nach den richtigen Worten suchte.
"Ich... Ich wollte mit dir über die letzten Tage reden" Unsicher ging ihr Blick wieder Richtung Hestaniel, doch schienen ihre Augen seinem Blick nicht lange standhalten zu können.
Auch umklammerte sie mit der einen Hand den Arm. Eigentlich konnte ja nicht viel schlimmeres passieren, als schon passiert war und er war ja auch nett gewesen, vorher bei Feroel.
"Ich wollte mich für mein Verhalten entschuldigen, aber was ich sagen muss: Ich habe mir wirklich Mühe gegeben, ich hab alles gegeben in der Ruine... und auch danach. Philiel war stabil, und du warst nicht gerade leicht verletzt gewesen... Du hättest mir Vertrauen können..."
Trotz des Gedankens nichts schlimmer machen zu können, hatte Kasiael das gegenteilige Gefühl. Also würden ihre Worte den Rest der Freundschaft zerstören. Kurz verstummte sie und senkte den Blick. Es sollte nicht nach einer Kritik klingen. Es waren nur ihre Gedanken in dem Moment, als Hestaniel sie geschlagen hatte, gewesen...
"Ich weiß, wir sind nicht immer ganz gut miteinander, aber wir sind doch noch Freunde oder? So wie am Anfang, als du angefangen hattest netter zu werden..."
Fast flehend war der Blick der Raphaelitin. Sie wollte nicht, dass diese Zeit vorbei war.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Alessiel » 01.05.2013 - 20:54

Hestaniel begann auf dem inneren seiner Wange zu kauen.
Vertrauen! Sie sprach da von Dingen die sie nicht verstehen konnte.
Der Ramielit stellte die Tasse ab, ein wenig zu heftig vielleicht den es gab ein lautes dumpfes Geräusch.

Er verkreuzte die Arme vor der Brust und seine Miene war plötzlich ausdruckslos.
"Vertrauen....du willst es nicht verstehen oder? Ich vertraue niemanden Kasiael."

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Kasima » 01.05.2013 - 21:41

Kasiael zuckte zusammen. Das war doch gar nicht, was sie wollte, doch stimmte Hestaniels Antwort auch nicht.
"Philiel ist nicht niemand", sagte sie ganz leise und wich dann gleich einen Schritt zurück. Ihre Worte gefielen Hestaniel sicher nicht, eigentlich hatte sie sich auch nicht sagen wollen, doch sind sie ihr einfach rausgerutscht.
"Entschuldige... ich verlange auch nicht, dass du mir viel Vertrauen schenkst... Aber du hast mir doch schon irgendwie ein wenig vertraut, die Gespräche damals, du hast mehr mit mir geredet, als mit Philiel. Du hast mir Sachen erzählt, die du sicher nicht jedem erzählen würdest... Ich will nur dass es sich klärt."
Schmerzvoll hob sich ihr Blick.
"Ich will wissen, wie du zu mir stehst, sind wir noch Freunde, oder sowas, oder nicht? Wenn nicht lasse ich dich in Ruhe, dann werde ich nicht mehr stören..."

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Sommernachtstraum

Beitrag von Alessiel » 01.05.2013 - 21:59

"Lass Philiel da raus." Knurrte der Ramielit leise und bedrohlich.
Doch sie hörte nicht auf zu reden und entschuldigte sich wieder.
Irgendwie bedrang sie ihn, wollte jetzt sofort eine Antwort, irgendwie fühlte sich Hestaniel wie ein Tier das in die Ecke gedrängt wurde.

Er trat einen Schritt vorwärts und fixierte Kasiael mit seinem durchdringenden Blick.
"Warum Kasiael? Warum kannst du nicht einfach still sein!"
Seine Stimme wurde immer lauter.
"Merkst du nicht das du mich bedrängst? Mich wie ein Tier in die Ecke drängst? Lass mir Zeit verdammt!"
In seinen Augen flackerte kurz so etwas wie ein Flehen auf.

Doch dann atmete er wieder durch und wandte sich erneut der Wand zu.
"Ich habe es Philiel versprochen, ich werde...werde dich nicht mehr schlagen, noch einmal wird das nicht vorkommen. Was willst du Kasiael? Ich war doch heute freundlich zu dir...was willst du denn noch? Ich bin doch schon über meine verdammten verfi...Schatten gesprungen!"
Der Ramielit schüttelte den Kopf und sah dann langsam über seine Schulter. Seufzte schwer.
"Lass mir einfach Zeit ok? Und...mach dir nicht so viele Gedanken."
Seine Stimme war plötzlich ruhiger.

Gesperrt

Zurück zu „Archiv - Erde“