Zur Stafe aller deiner Sünden

Koordination, Organisation, Regeln und Platz für Fragen zum Ablauf der Spiele im Forum "Erde"
Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Kasima » 23.02.2014 - 16:00

Sorael musterte die provisorische Kochstelle und auch den Mann der auf sie zukam. Sie fragte sich was er wohl hatte sagen wollen, als er anscheinend nicht bemerkte hatte, dass sie ein Engel war.
Sie überlegte kurz, eigentlich wäre es besser wenn nur sie sich um das Essen kümmerte, doch gab es auch wichtigeres für sie zu tun und die Menschen hatten schon mit dem Kochen begonnen. Doch solange man nicht wusste woher das Gift stammte konnte man eigentlich auch niemandem trauen. Am Ende entschlies sie sich doch es dem Mann zu überlassen und gab ihm die Hasen.
"Ja macht sie zurecht, bevor ihr anfängt die fertige Suppe auszugeben, gebt uns nochmals bescheid"
Das Testen würden sie sicherlich nicht umgehen, Thorasiel und sein Bruder hatten schon genug zu Kämpfen mit den Menschen die gerade schon Krank waren. Eigentlich könnte sie sich weiter im Dorf umschauen, doch machte sie sich leicht Sorgen um ihre Brüder, was eigentlich unbegründet war, denn beide waren erfahrene Heiler, die gut auf sich selbst aufpassen konnten. Dennoch gab sie der Sorge nach und trat in die Kirche.
Was sie sah hatte sie fast schon erwartet, Thorasiel sichtlich mit den Kräften nahe am Ende stand bei Lucius, die schlimmen Wunden am Bein des Mannes waren ebenfalls verschwunden. Auch die Ramielitin stand dabei.
"Salve, und gibts was neues?", fragte sie ohne zu zögern und blickte in die Runde, dabei hielt sie Thorasiel leicht am Arm, um ihn etwas zu stützen und ein kurzer strenger Blick wandte sich seinen Augen zu, bevor sie ihn angrinste.
"Ich habe ein paar Hasen für die Suppe organisiert"

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Alessiel » 25.02.2014 - 17:31

Stirnrunzelnd und seufzend schüttelt der Heiler langsam den Kopf als er die Ramielitin ansah.
"Nichts."
Thorasiel spürt den Schwindel der wieder in ihm aufstieg, höchste Zeit sich auszuruhen.

Ein wenig verdutzt sah der erschöpfte Engel auf die Brote und musste dann Lächeln. "Vielen Dank."
Mit leicht zitternder Hand nahm er es entgegen, eigentlich hatte er keinen Hunger doch wollte er nicht unhöflich sein.
Die grünen Augen sahen sich um und erkannten Sorael die wieder in die Kirche getreten war.
`Das gibt Ärger.`Stellte der Heiler gedanklich fest und schmunzelte ganz leicht dabei.

Immer noch saß der Heiler auf dem Boden und war etwas verwirrt als sie ihn am Arm festhielt, hatte die Urielitin etwa Angst das er nach hinten umfallen würde? So ein Blödsinn!
Thorasiel sah ihren strengen ermahnenden Blick und fühlte trotz Erschöpfung leichte Wut in sich aufsteigen. Wie er es doch hasste bemuttert zu werden.
Trotzig reckte er das Kinn ein wenig nach vorne und entzog ihr den Arm.
Der Heiler stand wackelig auf doch wehrte er jede Hilfe ab, das verbot ihm einfach sein Stolz. Als der Raphaelit wieder stand sah er zu Lucius.
"Ich denke ich muss mich ausruhen. Ich werde mich nach dort hinten zurückziehen, wenn etwas sein sollte zögert nicht mich zu wecken."
Sprachs und nickte dem Mann zu, dann seiner kleinen Schwester und zum Schluss Sorael. "Wenn du willst kannst du mitkommen." Sagte Thorasiel leise als er an der Urielitin vorbeiging. "Und bring meine Tasche mit." Damit wandte er sich ab und suchte einen halbwegs ruhigen Fleck in der Kirche wo er sich ein wenig ausruhen konnte. Himmel er fühlte sich wie erschlagen.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Kasima » 02.03.2014 - 22:56

Sorael sah das Schmunzeln und wusste, dass er eine Abmahnung erahnte, doch dann zog er sich zurück und reckte Stolz das Kinn. Er war zu Stolz um ihre Hilfe annehmen zu können. Sorael hatte es sich fast gedacht, es passte zu dem feurigen Gemüt des Raphaeliten. Gut, dass er sich entschied eine Pause zu machen. Sie musterte den Raphaeliten als er etwas wackelig aufstand, doch machte sie keine Anstalten ihm nochmals zu helfen. Ihre Reaktion war schnell genug, dass sie ihn immer noch stützen könnte, sollte es ihm schwarz vor Augen werden.
"Werd ich, Großer", antwortete sie ebenso leise und nahm die Tasche nickte den anderen beiden zu und folgte dem Raphaeliten in eine ruhige Ecke.
"Hier bin ich", sagte sie als sie mit der Tasche bei dem Raphaeliten angekommen war.
"Mir ist leider nichts weiter aufgefallen, aber bald wird die Suppe fertig sein, die wir den Menschen verteilen können, Ich habe ihnen jedoch gesagt, dass auf uns warten sollen bevor sie die Suppe verteilen", sprach sie und verstummte dann, es war wohl eher schlecht als recht jemanden erschöpftes voll zu quatschen.
"Wenn du noch etwas außer Ruhe brauchst, sag was" fügte sie nach einer Pause hinzu und lächelte den Heiler an.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Alessiel » 05.03.2014 - 18:22

Thorasiel riss sich zusammen, sein Gesundheitszustand war zwar im kritischen Bereich doch er war zu stolz um Schwäche zu zeigen.
Doch war er dankbar einen ruhigeren Teil der Kirche erreicht zu haben wo er sich ausruhen konnte.
Der Heiler biss vom Brot ab und bemerkte erst jetzt wie hungrig er war. Vorsichtig setzte er sich und lehnte den Rücken an die Wand.

Die grünen Augen musterten die Urielitin aufmerksam als sie sprach. Er nickte nur und zog seine Tasche zu sich.
"Gut."
Wieder biss er von dem Brot ab und kaute nachdenklich.
"Wir müssen uns auch langsam Gedanken um die Nacht machen, immerhin bleiben wir in diesem Dorf."
Sprach er leise als der Bissen hinunter geschluckt war.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Kasima » 09.03.2014 - 09:44

Sorael musterte den erschöpften Heiler und lächelte noch immer gutmütig. Es war gut, dass er sich dazu entschieden hatte sich ausruhen zu gehen, denn zusätzlich einen ohnmächtigen Raphaeliten hätte das Problem in dem Dorf nicht gerade einfacher gemacht. Leise fügte er noch seine Gedanken hinzu und Sorael lauschte.
"Mein Plan wäre gewesen, wir gehen in die Engelscella umd ihr beide ruht euch von dem anstrengenden Tag aus, während Katherel und ich uns die Nachtwache aufteilen. ", antwortete sie gleicn danach, " und mecker jetzt nicht, dass du auch eine Nachtwache machen willst. Ich bin Urielitin und habe mehr Ausdauer, als ejner von euch. Ich werde siche nicht einschlafen oder zu müde". Ihre Augen wurden einen Moment etwas dunkler und man konnte ihr ansehen, dass sie nicht dulden Würde, wenn Thorasiel oder Musariel ebenfallls eine Wache schieben wollten. "Nicht nur du hast deinen Stolz", fügte sie wieder sanfter hinzu.
"Wie geht es eigentlich Musariel? ", fragte sie und blickte sicn dabei um.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Alessiel » 13.03.2014 - 13:01

Thorasiel zog eine Augenbraue hoch und das grün in seinen Augen wurde dunkler. Wut flackerte in ihnen auf, leise knirschte er mit den Zähnen.
Erneut spürte der Heiler einen Schwindelanfall. Was tat er hier? Durch seine Wutanfälle wertvolle Energie verschwenden.
Die Urielitin konnte das Feuer in seinen Augen sehen, er war und blieb ein Sturkopf, doch Thorasiel schluckte seine Wut herunter und seufzte leise.

Bei ihrer Frage blickte er zu seinem Bruder der sich ebenfalls eine Pause gönnte. Der Großteil war ja auch geschafft.
"Ihm wird eine Pause auch gut tun. Und er sollte langsam auch meditieren."
Der Heiler biss wieder in das Brot, doch ein kleiner Anflug von einem sachten Lächeln machte sich auf seinen Gesichtszügen bemerkbar.
Anscheinend war er doch nicht so wütend auf Sorael.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Kasima » 15.03.2014 - 13:22

Erneut konnte Sorael das Temperament ihres Bruders beobachten. Sie sah die Flammen in seinen Augen, bevor sie sich abgewendet hatte und nach Musariel ausschau hielt.
"Ja, ihr beide habt heute viel geleistet, gut dass ihr in diesem Kloster untergebracht wart.", sprach sie und blickte nochmals in die Augen ihres Bruders. Noch immer konnte man trotz der großen Erschöpfung, die man dem Raphaeliten ansehen konnte, das Feuer sehen.
"Wenn du ein Mensch wärst, würde ich dich glatt für einen Iberer halten", dachte sie und bemerkte erst kurz danach dass sie es auch laut gesagt hatte. Ein Lächeln folgte und sie knuffte ihn kurz sanft an der Schulter.
"Du bist genauso temperamentvoll und stur", sie lachte.

Carian
Beiträge: 839
Registriert: 04.01.2012 - 15:26

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Carian » 16.03.2014 - 18:29

Tapfer versuchte Katherel ihre Enttäuschung zu verbergen. Dabei war sie sich so sicher gewesen! "Danke", sagte sie dann. Erst jetzt fiel ihr auf, wie erschöpft Thorasiel aussah. Offenbar hatte er sich bei der Behandlung der Menschen ziemlich vorausgabt. "Du solltest dich ausruhen", stellte sie nüchtern fest und unterstützte damit Sorael, die zu ihnen getreten war. Die Urielitin schien entschlossen, sich um ihren Bruder zu kümmern und dabei keine Wiederrede zu dulden. Zufrieden verfolgte Katherel die beiden mit ihrem Blick bevor zu sich an den Schmied wandte.

"Hikari und Julia...", wiederholte sie. "Was weißt du noch darüber? Warum waren die Engel hier? War es eine vollständige Schar oder nur einzelne? Engel welchen Ordens? Und was haben sie getan, während sie hier waren?"

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Alessiel » 17.03.2014 - 13:30

Thorasiel blinzelte bei Soraels Worten und sah sie verdutzt an.
Mit so einem Kommentar hatte er nicht gerechnet, seine Mundwinkel zuckten zu einem Lächeln und ganz leise begann der Heiler zu lachen.
"Ich fasse das jetzt mal als Kompliment auf. Danke."
Er strich sich eine weiße Strähne aus dem Gesicht die sich aus seinem Haarknoten gelöst hatte.
"Ich habe ja schon vieles gehört aber das hat mir noch niemand gesagt." Der Heiler musste schmunzeln und dann wieder grinsen. Er schüttelte leicht den Kopf und spürte wieder den Schwindel.
"Sorael, Sorael was soll ich nur mit dir machen?"
Ein Zwinkern folgte.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Kasima » 23.03.2014 - 15:37

Thorasiel schaute sie überrascht an und lachte daraufhin sogar. Sorael grinste verschmitzt, aber eigentlich sprach nichts gegen ihre Worte, er verhielt sich ja wirklich so.
"Bitte bitte", antwortete sie und lachte selbst nocheinmal.
"Erst einmal ruh dich schön fein aus", sprach sie auf dei weiteren Worte und blickte ihn warm an.
"Später wenn wir hier fertig sind, bräuchte ich mal ein Trainingspartner, mit dir wäre es sicher nicht langweilig", fügte sie hinzu und blickte lächelnd in die Kirche zu den Menschen. "Aber erst eins nach dem anderen"

Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Terael » 23.03.2014 - 16:50

Daß die Ramielitin einen Moment lang zufrieden aussah, schien an den anderen Engeln zu liegen, mit denen sie gerade gesprochen hatte. Als sie sich ihm zuwandte, kamen wieder die Fragen auf ihn hereingeregnet. Da er selbst, wie er sagte, nicht dabei gewesen war, schaute er recht unsicher, als er sich sortierte.

"Es war eine Schar", sagte er, "sechs Engel. Zuvor wurden zwei Dörfer in der Nähe angegriffen und ausgelöscht, mein Vater sagte mir, sie seien hiergewesen, weil sie Entwarnung geben wollten, aber ich hatte das Gefühl, als stimmte das nicht so ganz. Was sie genau gesagt haben, weiss ich nicht, ich war nicht hier, als das passierte"

Wie auch bei den beiden anderen Engeln kamen die Menschen im Dorf mehr und mehr zur Ruhe. Viele von denen, denen es besser ging, ruhten sich aus oder halfen beim Essen und Wasser verteilen. Zumindest aber sah das Dorf in diesem Moment sehr viel gesünder aus, und die Bewohner begannen zu hoffen, daß es so bleibt.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Alessiel » 28.03.2014 - 12:05

Wieder blickten die grünen Augen verblüfft zur Urielitin dann aber war wieder ein Lächeln auf dem blassen Gesicht zusehen.
"Und wie kommst du darauf das ich kämpfen kann?" Er hob amüsiert schmunzelnd eine Augenbraue hoch. Wenn man ihn richtig ansah unterschied sich der schlanke Engel deutlich von den nicht kämpfenden Raphaeliten. Er besaß einen drahtigen und sportlichen Körperbau.
Anders konnte sich der Heiler es sich nicht erklären das sie zu Wissen glaubte das er kämpfen konnte. Denn sein Kurzschwert hatte Thorasiel ja im Koster liegen gelassen. Es war so viel anderes wichtiger gewesen und dann hatte er auch noch Schulterplatte und Schwert liegen gelassen. Jeder Gabrielit hätte es ihm gedankt. Ging es ihm sarkastisch durch den Kopf. Mit einem Faustschlag ins Gesicht vielleicht.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: Zur Stafe aller deiner Sünden

Beitrag von Kasima » 12.04.2014 - 12:58

"Tja du wirkst wohl kaum wie jemand, der in den hinteren Reihen bleibt und zusehen kann, wie seine Gefährten kämpfen. Bei deinem Feuer. Auf jeden Fall wirst du dich selbst verteidigen können. Da du mit Sicherheit nicht ständig einen Beschützer an deiner Seite haben möchtest"
Sorael grinste, "Mich würde es sehr wundern, wenn du was das kämpfen angeht anders reagieren würdest, als bei deinen Fähigkeiten zum heilen. Und ja dein Aussehen lässt auf jeden Fall darauf schliesen, dass du etwas sportliches machst"

Antworten

Zurück zu „Das Konzil“