Dankesschuld

Koordination, Organisation, Regeln und Platz für Fragen zum Ablauf der Spiele im Forum "Erde"
Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Dankesschuld

Beitrag von Alessiel » 18.11.2014 - 14:07

Der Gabrielit kaute etwas langsamer auf den Schalen der Bucheckern herum und sah den Urielit mit großen Augen an.
"Oh."
Kam es über seine Lippen, er wandte sich kurz ab und spuckte die angekauten Baumfrüchte in ein Gebüsch ehe er sich wieder Flurbiel zuwandte.
Verlegen kratzte sich der Streiter am Kopf. "Na das hättest du ja auch sagen können."
Doch es klang nicht wie sonst abfällig oder gehässig, im Gegenteil er begann sogar leicht zu Lächeln.
Interessiert beobachteten seine haselnussbraunen Augen wie der andere Engel die Kerne knackte und etwas weißlich braunes herausholte. Das konnte man also essen?
Nathaniel nahm die Bucheckern in die Hand und probierte diese diesmal vorsichtig, doch nichts knackte oder knirschte. Der Geschmack war erstaunlich gut, er hätte niemals gedacht das aus einem Wald so etwas wirklich gut schmecken konnte.

Interessiert sah der Streiter auf die vielen Blätter in dem Buch und schaute sie sich genau an.
Für ihn waren es nur Blätter, davon gab es in diesem Wald ein Haufen von, doch als er Flurbiel beobachtete wurde ihm schnell bewusst das es für ihn nicht einfach nur Blätter waren. `Natürlich nicht er ist doch Urielit die haben immer was mit Bäumen und Natur zutun.`
"Gin-cko?" Versuchte Nathaniel auszusprechen und kratzte sich an der Nase.
"Ist der irgendwie besonders oder so? Außer das er nicht hier wächst meine ich." Flurbiel ging völlig aus sich heraus und irgendwie tat das gut zusehen das der schüchterne Bruder auch anders sein konnte, daher wollte der Gabrielit auch nicht unhöflich sein.

Turgon
Beiträge: 1306
Registriert: 13.07.2012 - 08:00

Re: Dankesschuld

Beitrag von Turgon » 19.11.2014 - 21:46

"Naja, er schaut halt ganz anders aus als die normalen Bäume. Die Blätter sind ganz anders." Um das Nathaniel zu zeigen, blätterte Flurbiel in seinem Buch und legte die Blätter des Ginkgo daneben. "Die sind so fächerförmig und spreizen sich auseinander."
Flurbiel ließ es dann dabei und packte sein Büchlein wieder vorsichtig weg. Er war es gewohnt, dass andere sich nicht so sehr für Pflanzen interessierten wie er, und er wollte Nathaniels Geduld nicht überstrapazieren.

Mittlerweile war es recht dämmrig geworden. Flurbiel blickte sich um.
"Aber wir sollten uns hier auch ein wenig umsehen, oder?" Er wies auf den Wald. "Hast du vielleicht einen Lieblingsbaum?" Flurbiel stockte kurz. "Äh, dumm von mir. Ihr Gabrieliten habt sowas nicht."

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Dankesschuld

Beitrag von Alessiel » 21.11.2014 - 17:21

Nathaniel runzelte bei Flurbiels letzten Worten mit der Stirn. Weshalb sollte ein Gabrielit kein Lieblingsbaum haben? Natürlich gab es im Leben der Todesengel nur den Kampf und der Tod aber nicht nur.
Es gab doch auch Dinge die ihn interessierten außer dem Kampf. Aber vielleicht war es besser wenn der Urielit ihn für einen echten Gabrielit hielt. Das machte es einfacher.

"Ich denke...ich habe ihn noch nicht gefunden."
Sprach er leise und sah sich dann um. "Komm zeig mir den Wald, das wolltest du doch tun oder?"
Der Streiter zwinkerte Flurbiel zu, plötzlich jedoch fiel ihm etwas ein.
"Sag mal kennst du eine Lichtung oder so was? Irgend ein Ort wo man naja..."
Nathaniel kratzte sich am Kopf und räusperte sich.
"Wo man...die Sterne sehen kann." Sprach er sehr leise.

Turgon
Beiträge: 1306
Registriert: 13.07.2012 - 08:00

Re: Dankesschuld

Beitrag von Turgon » 23.11.2014 - 23:08

Flurbiel registrierte mit Unbehagen Nathaniels Stirnrunzeln. Offenbar hatte er etwas Falsches gesagt. Er schämte sich und lief rot an.
Natürlich, er hätte Gabrieliten nicht generell so etwas absprechen dürfen, auch wenn seine zugegeben beschränkten Erfahrungen bisher eher gewesen waren, dass sich Gabrieliten nicht für die Natur interessierten. Nathaniel war aber auch sonst irgendwie anders als die Gabrieliten, die er bisher getroffen hatte, wieso sollte er sich nicht auch für seine Umwelt interessieren. Nathaniel hatte schließlich ihn auch danach gefragt und darüber etwas wissen wollen. Flurbiel hatte den Gabrieliten sicher beleidigt -- unabsichtlich.

"Äh", beeilte er sich auf Nathaniels Antwort anzufügen, "Das ist ja auch nicht schlimm, es ist ja keine große Sache. Vielleicht findest du ja jetzt einen."
Über sein Gesicht huschte eine schiefes Grinsen, und er nickte eifrig auf Nathaniels Bitte hin.
Er wollte schon tiefer in den Wald aufbrechen, da sah er das Zwinkern des Gabrieliten. Zeichen von Erleichterung zeigten sich in seiner Mimik, offenbar hatte es im Nathaniel nicht allzu übel genommen.

Die folgende, leise gestellt Frage überraschte Flurbiel dann trotzdem, obwohl seine vorherigen Fragen ja schon Nathaniels generelles Interesse an Natur gezeigt hatten. Flurbiel musste den Gabrieliten ganz neu einschätzen lernen.
Er zeigte ein erfreutes Grinsen, und meinte "Klar! Ist ziemlich in der Mitte von dem Wald. Ist eine gute Stelle zum Sterngucken, weil der Wald das Licht vom Kloster abschirmt." Er wies in die Richtung und schlug gleich den Weg ein.
"Ich weiß ein bisschen was über ein paar Sterne, weil man die zur Orientierung benutzen kann." fügte er nicht ohne ein wenig Stolz an, während sie losmarschierten.

Nachdem sie ein wenig tiefer in den Wald gegangen waren, stoppte Flurbiel abrupt und wandte sich zu Nathaniel.
"Siehst du noch genug?", fragte er besorgt, "Entschuldige, für einen Urieliten ist das ja alles einfacher, ich vergesse immer, dass andere vielleicht nicht genug sehen ..." Seine Stimme war während des letzten Satzes immer leiser geworden, und Flurbiel blickte nun zu Boden.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Dankesschuld

Beitrag von Alessiel » 27.11.2014 - 15:42

Nathaniel biss sich auf das innere seiner Wange. Vielleicht hätte er die Frage lieber nicht stellen sollen. Verriet sie doch viel mehr von ihm als er gewillt war zuzugeben.
Aber es schien Flurbiel nicht weiter zu stören, ganz im Gegenteil dieser grinste sogar und augenblicklich wirkte der dünne Engel plötzlich so gelöst, viel lockerer als sonst.

Die haselnussbraunen Augen sahen in die Richtung die der Urielit meinte und dann nickte der Gabrielit, folgte seinem Bruder.
Nathaniel lief gedankenverloren hinter dem Wegbewahrer hinterher, denn es war zu schmal um nebeneinander laufen zu können.
Doch plötzlich blieb Flurbiel stehen, Nathaniel nahm es nicht wahr und lief in den kleineren Engel hinein.
Reflexartig griffen seine Hände nach den Schultern des jüngeren Bruders und hielten beide so vor einem Sturz auf.
Die vielen weichen Federn kitzelten ihn und gerade so konnte er der einen Schwinge des Urieliten ausweichen, bevor sein Kopf Bekanntschaft mit dieser machte.
Als sie beide wieder Gleichgewicht hatten und keine Gefahr Bestand das sie stürzen würden ließ der Streiter Flurbiel wieder los.

Hastig sprang er nach hinten, als ihm aufging das er seinen Bruder ja berührt hatte.
Engel berührten sich nicht, jedenfalls hatte man es ihm so beigebracht. Hoffentlich war der Urielit nicht zu sehr verärgert.
„Entschuldige...ich wollte nur nicht das wir fallen.“
Irgendwie war die Situation seltsam, ein eigenartiges Gefühl durchflutete den Streiter, es fühlte sich unangenehm an.
Verlegenheit.
Nathaniel legte die Hand in seinen Nacken und begann diesen ein wenig peinlich berührt zu kneten.
Doch dann zuckten seine Mundwinkel zu einem leichten grinsen.
„Pass lieber nächstes mal auf. Ich könnte dich unter mich begraben und ich bin schwer.“
Überspielte der blonde Engel seine Verlegenheit mit einem Scherz und musste dann stärker grinsen.

Turgon
Beiträge: 1306
Registriert: 13.07.2012 - 08:00

Re: Dankesschuld

Beitrag von Turgon » 29.11.2014 - 00:56

Als Flurbiel stehengeblieben war, spürte er unvermittelt einen Schubs im Rücken. Er geriet aus der Balance, fiel nach vorne, und er streckte unwillkürlich seine Flügel aus, um den Schwerpunkt zu verlagern und den Fall, wenn schon nicht zu verhindern, dann doch etwas abzumildern.
Dabei streifte er anscheinend Nathaniel. Flurbiel zuckte zusammen, verlor endgültig das Gleichgewicht und erwartete seinen Aufprall auf den Boden. Doch der kam nicht. Flurbiel spürte, wie Nathaniel ihn an den Schultern gegriffen hatte und seinen Sturz nach vorne aufgehalten hatte.

Etwas verdattert richtete sich Flurbiel wieder auf.
"Danke." brachte er schließlich hervor. Schamesröte stieg in sein Gesicht. Er hatte nicht aufgepasst und durch sein plötzliches Stehenbleiben Nathaniel auflaufen lassen.
"Entschuldigung, Entschuldigung, nein, ich bin schuld." erwiderte er hastig mit leiser Stimme auf die Entschuldigung des Gabrieliten. "Ich bin ja einfach so stehen geblieben, und für dich ist es sicher schwerer hier etwas zu erkennen als für mich."
Flurbiel erwiderte das Grinsen auf Nathaniels Scherz hin, antwortete jedoch in einem ernsten Tonfall: "Ich muss besser aufpassen, das stimmt."

Den weiteren Weg über schwieg Flurbiel. Er blickte sich nun immer wieder nach Nathaniel um, dass er weder zu schnell für den Gabrieliten war, noch ein weiteres Mal Gefahr lief, wieder über den Haufen gerannt zu werden. Schließlich kamen sie auf der Lichtung an, die Flurbiel gesucht hatte. Er verlangsamte die Schritte, bis er ungefähr in der Mitte der mit feuchtem Gras bedeckten Lichtung anhielt. Ein paar Grillen zirpten trotz der späten Jahreszeit, doch ansonsten war es so ruhig, dass man das leise Rauschen des Windes im Wald hören konnte. Der Himmel war vollkommen klar, die ersten Sterne blitzten. Mittlerweile war die Sonne ganz untergegangen.
"Wir haben Glück." flüsterte Flurbiel. Nach dem scheigsamen Marsch war seine Stimme etwas rau. Er räusperte sich. "Wir können heute recht viel sehen." Dann schwieg er wieder und blickte nach oben.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Dankesschuld

Beitrag von Alessiel » 03.12.2014 - 17:04

Beim dem ernsten Tonfall zogen sich seine Augenbrauen nach oben, doch dann winkte der Streiter einfach ab.
Sie waren ja nun beide irgendwie Schuld.
Seltsam....wo kam diese Einsicht her?

Auch Nathaniel schwieg den ganzen Weg über und passte auf das er nicht ein weiteres Mal in seinen Bruder hineinlaufen würde.
Komisch war die Situation ja doch irgendwie gewesen, normalerweise hätte der Gabrielit Flurbiel sofort dafür angemault das er einfach so stehen geblieben war. Etwas ging in ihm vor das konnte er fühlen, etwas das ihm nicht gefiel. Es fühlte sich seltsam an, so fremd.

Doch lange Zeit zu grübeln hatte der Streiter nicht denn es wurde immer dunkler, was mehr Aufmerksamkeit von ihm abverlangte.
Er lief dem Urielit hinterher und passte auf das er nicht stolperte oder umknickte. Dann aber wurde es ein wenig heller als sie die Lichtung betraten, etwas sehr seltenes geschah der Himmel war so gut es ging frei von Wolken und die Sterne waren tatsächlich zusehen.
Nathaniels Mundwinkel zuckten leicht als er nach oben in den Himmel sah. „Ja das haben wir.“ Flüsterte der Streiter leise und suchte sich eine gute Stelle wo es bequem zu sitzen war.

Als der Gabrielit saß klopfte er neben sich.
„Kannst dich ruhig zu mir setzen, ich beiße nicht.“ Er begann zu grinsen und zwinkerte seinem Bruder zu. Doch innerlich war er ein wenig über sich selbst verwundert, so etwas....passte nicht nicht zu ihm. Eigentlich war Nathaniel lieber...allein. Aber etwas in seinem inneren sagte ihm das es in Ordnung war,....nur eine Abweichung von allem anderen. Eine Ausnahme vielleicht...die konnte er ja schließlich auch mal machen...oder?

Turgon
Beiträge: 1306
Registriert: 13.07.2012 - 08:00

Re: Dankesschuld

Beitrag von Turgon » 10.12.2014 - 23:43

Flurbiel blickte immer noch zu den Sternen empor, als Nathaniel zu reden begann.
Er hatte den Sternenhimmel bisher immer als reines Mittel zum Zweck betrachtet, um sich zurecht finden zu können und auch in der Nacht ein wenig Licht zu haben. Erst Nathaniels verlegenes Eingeständnis hatte ihn darauf aufmerksam gemacht, dass der Nachthimmel auch alleine für sich, ganz ohne Zweck, einen Blick wert war.
Flurbiel betrachtete die Sternbilder nun mit ganz anderen Augen. Er fragte sich, was die Namen, die ihnen gegeben waren, zu bedeuten hatten, sie schienen Geschichten zu erzählen, die Flurbiel jedoch nicht kannte, was er nun irgendwie als Verlust empfand, obwohl er bis vor wenigen Minuten noch gar nicht daran gedacht hatte. Bis dahin hatten die Namen der Bilder und Sterne eine rein kennzeichnende Funktion für ihn gehabt.
Er seufzte kurz.

Nathaniel lud Flurbiel ein, sich hinzusetzen. Flurbiel lächelte bei Nathaniels Worten.
"Das passt auch nicht für einen Gabrieliten. Und an mir ist auch nicht viel dran." meinte er mit einem Augenzwinkern.
Er ließ sich neben dem Gabrieliten auf das Moos plumpsen. Komisch, bislang hatte er immer ein wenig Angst gehabt vor dem Gabrieliten, der immer kurz vor einem Wutausbruch gestanden hatte. Aber jetzt empfand Flurbiel ihn als gar nicht mehr so schlimm, ja direkt freundlich. Konnte er sich so getäuscht haben?

Flurbiel ließ sich etwas nach hinten sinken auf die Ellenbogen und betrachtete eine Zeitlang wieder still den Himmel.
"Kennst du schon ein paar Sternbilder?", fragte er vorsichtig, "Wir haben ein paar gelernt, zum Fliegen in der Nacht."
Er kam sich etwas dumm vor bei den Worten, denn schließlich konnte er auch nicht viel mehr beitragen als ein paar Namen.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Dankesschuld

Beitrag von Alessiel » 11.12.2014 - 00:37

„Na ich stehe nicht so auf Geflügel.“ Der Gabrielit erwiderte das Augenzwinkern und musste dann leise lachen.
Irgendwie hörte es sich fremd an, er lachte eigentlich so gut wie nie, wenn nur aus Gehässigkeit, doch so wie jetzt einfach nur aus Scherz,....das kam mehr als selten vor.

Beide saßen nebeneinander und blickten in den Sternenhimmel. Nathaniel wirkte tatsächlich für seine Verhältnisse recht entspannt. Ein ganz leichtes zufriedenes Schmunzeln lag auf seinem Gesicht.
Er wusste nicht warum aber die Sterne hatten ihn schon immer interessiert. Warum genau konnte der Streiter nicht sagen, er war einfach fasziniert von ihnen.

Bei Flurbiels Frage legte sich der blonde Engel ebenfalls zurück und stützte sich wie der Urielit auch auf den Ellenbogen ab.
Den Kopf seinem Bruder zugewandt schüttelte er langsam den Kopf.
„Nee irgendwie nicht. Hatte noch nie die Gelegenheit gehabt. Erzähl mal welche kennst du denn?“
Fragte der Streiter neugierig und interessiert nach.

Turgon
Beiträge: 1306
Registriert: 13.07.2012 - 08:00

Re: Dankesschuld

Beitrag von Turgon » 11.12.2014 - 22:40

Nathaniels Lachen war ansteckend. Flurbiel stimmte mit ein, genauso leise wie Nathaniel.
Insgeheim wunderte sich Flurbiel darüber. Er lachte nur recht selten, und jetzt mit zusammen mit diesem Gabrieliten, dem er bis vor kurzem ständig aus dem Weg gegangen war. Er fand das seltsam, aber er freute sich über diese Entwicklung.

Dann begann er das zu erzählen, was er von den Sternen wusste, die sie sahen. Bedächtig kramte er in seinem Gedächtnis, um auch nur nichts interessantes zu vergessen.
"Ist dir schon aufgefallen, dass die Sterne sich immer weiterdrehen? Wenn man in die gleiche Richtung schaut, sieht man immer andere Sterne, wenn man ein wenig wartet. Aber an einer Stelle ist das nicht so. Da dreht sich der ganze Himmel drumrum, um den einen Stern." Er nickte in Richtung Norden.
"Der eine Stern, der da so hell ist, wo keine anderen Sterne so hell drumrum sind. Der bleibt immer fest an seinem Ort stehen. Polaris heißt der, ich glaub' der Name hat damit zu tun, dass er so fest steht." Er blieb einige Zeit still und beobachtete nur den Stern und seine Umgebung.
"Die ein bisschen weniger hellen Sterne gehören zu dem Sternbild dann dazu. Zusammen mit dem hellen.", fuhr er dann fort, "Das heißt Kleiner Bär." Er stockte kurz. "Weiß auch nicht warum. Wie ein Bär schaut das irgendwie nicht aus." Er lächelte schief und zuckte entschuldigend mit den Schultern.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Dankesschuld

Beitrag von Alessiel » 15.12.2014 - 17:59

Flurbiel begann zu erzählen und Nathaniel lauschte ihm andächtig. Er war überrascht das ein Urielit doch so viel darüber wusste. Aber vielleicht genau deshalb ja, gerade weil er ein Wegbewahrer war und sich auf dem Flug an den Himmelsgestirnen orientierte?
Fasziniert suchten seine haselnussbraunen Augen den hell leuchtenden Stern. So also orientierten sich die Urieliten,...wirklich nach den Sternen?

Bei der Erwähnung kleiner Bär zuckten die Mundwinkel des Gabrieliten ein wenig und er musste schmunzeln.
Den Kopf in den Nacken gelegt versuchte er irgendwie aus den kleinen Sternen einen Bär zusehen aber erfolglos. Vielleicht hatte Nathaniel auch einfach zu wenig Phantasie.
Aber auch Flurbiel konnte anscheinend kein pelziges großes Tier in dem Sternbild erkennen.
„Hmmm...“ Brummte der Streiter leise nachdenklich und musste dann sachte grinsen.
„Ist bestimmt eine Erfindung von Menschen. Die sind sowieso komisch, ich verstehe die einfach nicht. Das würde passen das die da oben irgendwo einen Bär sehen würden. Die sehen einiges was eigentlich gar nicht da ist.“
Amüsiert kopfschüttelnd sah er dann zu Flurbiel und behielt sein leichtes grinsen bei.
Seine eine Hand griff in die Tasche die an seinem Gürtel befestigt war, dabei verlagerte er das Gewicht des einen Arms ein wenig auf den anderen so das Nathaniel nicht das Gleichgewicht verlor und holte den kleinen Beutel mit Nüssen heraus.
„Aber sie haben leckere Sachen in ihren Küchen die gut schmecken.“
Der Beutel wurde zwischen sie beide ins Gras gelegt. „Bedien dich ruhig, sind Nüsse die schmecken echt gut. Und ganz ohne Schale.“ Der blonde Engel zwinkerte.

Turgon
Beiträge: 1306
Registriert: 13.07.2012 - 08:00

Re: Dankesschuld

Beitrag von Turgon » 19.12.2014 - 23:30

Flurbiel Lächeln wurde breiter.
"Ja, das stimmt, die Namen sind schon sehr alt, da hat es noch keine Engel gegeben." meinte er zu Nathaniels Vermutung, der Name stamme von einem Menschen. "Aber die Sterne haben schon sicher viel viel länger so ausgesehen." Flurbiel hielt inne und blickte ehrfürchtig zu den Sternbildern nach oben.
Bei Nathaniels Bemerkung zu den leckeren Sachen musste er wieder leise lachen. Er nickte bestätigend.

Die Einladung, sich etwas von den Nüssen zu nehmen, nahm Flurbiel ohne großes Zögern an. Geräuschvoll knurpselte er an einer Handvoll Nüsse herum.
"Hmm, gut!", ließ er mit vollem Mund vernehmen, "Waf find daf für welche?" Seine Augen suchten den Streiter.
Dann grinste er und holte mit einer Hand nacheinander zwei Äpfel und zwei Birnen aus seiner Gürteltasche und legte sie zu den Nüssen. "Hab' auch ein biffchen waf." nuschelte er dazu.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: Dankesschuld

Beitrag von Alessiel » 29.01.2015 - 17:16

"Hey Sterne gucken und ein bissel Knabberzeug, das nenn ich doch mal einen gelungenen Abend."
Kam es amüsiert von Nathaniel und legte dann die Stirn in Falten, dachte über Flurbiels Frage nach.
"Öhhmmm....gute Frage. Sind halt Nüsse so direkt habe ich mich damit nicht beschäftigt. "Irgendwelche Hazel oder Haselnüsse denke ich und dann noch ein paar andere."

Der Streiter juckte sich an der Nase und griff dann nach einem Apfel. Biss herzhaft in das süßsäuerliche Fruchtfleisch und kaute genüsslich drauf herum.
"Ift dof eigendlif ein Föner Abend, ofer?"
Hastig schluckte der Gabrielit den Bissen hinunter und musste auch sofort anfangen zu husten. Er schlug sich gegen die Brust, begann dann zu grinsen.
Nach einem lauten Räuspern wandte er sich wieder dem Urielit zu. "Was machst du eigentlich Abends die ganze Zeit hier? Nur durch den Wald streifen oder auch was anderes?"
Wieder biss der Gabrielit von dem Apfel ab und musterte Flurbiel interessiert.

Antworten

Zurück zu „Das Konzil“