Virus ~ das Spiel, Kapitel 2: Cilleros

Rätselhafte Ereignisse um Cilleros in Urielsland
Gesperrt
Jesaiel
gabrieldevue
gabrieldevue
Beiträge: 319
Registriert: 31.01.2006 - 10:30
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Jesaiel » 29.10.2007 - 01:17

Jesaiel stellte keine Fragen, näherte sich aber auch nicht ihrer Konstruktion. Es wäre besser für sie alle, wenn sie tatsächlich ohne diese primitive, aber nicht ungeschickte Vorrichtung auskämen. Sollten sie dies nicht, würde der Stolz des Michaeliten einiges kosten. Zeit, die sie vielleicht bei anderen Aufträgen oder ihrer Reinigung gut nutzen konnten, aber der Einwand enthielt keine Frage.
Jesaiels Traumsaatzoo... stellte das ganze allerdings in ein Licht, das ihr einen Stich versetzte. Aus der Sicht betrachtet, könnte die Konstruktion richtig Ärger für sie bedeuten und das nur, weil ein Michaelit zu kurzsichtig war. Sie behielt diese äußerst kluge Beobachtung für sich. Es war also... wie immer. Ein kleines Zitat kroch an die Oberfläche ihres Bewusstseins. Es lautete in etwa: 'Ich hoffe, dass sein Hochmut ihn zu Fall bringt und Ramiels unendlicher Einfallsreichtum die Traumsaat mit ihren eigenen Mitteln schlägt. Hoffentlich findet es niemand vorher. Vielleicht kann man Tajoel überreden...', aber das behielt sie auch für sich.

Tilemiel
The_Waffalo
The_Waffalo
Beiträge: 228
Registriert: 27.04.2006 - 18:28
Wohnort: Weingarten (Württemberg)

Beitrag von Tilemiel » 29.10.2007 - 10:39

Den Traumsaatkompass hatte Tilemiel mit sich genommen, er fühlte sich irgendwie dafür zuständig und der Michaelit hatte es ihnen ja freigestellt, das Ding mitzunehmen. Draußen stellte er sich neben Jesaiel - die würde ihm schon sagen was er damit tun sollte, so hoffte er. Mehr als halten konnte er sowieso nicht, wenn er das Prinzip verstanden hatte.

Ein verächtliches Naserümpfen war die Antwort, welche der Michaelit erhielt.
Wie erbärmlich.
Von jetzt an würde er selbst entscheiden müssen, auf welche Befehle er hörte und welche er besser ignorierte und auf eigene Faust handelte.

Tajoel
Uriel
Uriel
Beiträge: 359
Registriert: 20.07.2004 - 01:07

Beitrag von Tajoel » 29.10.2007 - 13:05

Tajoel nickte schweigend. Sie versuchte sich den Geruch des Monsters ins Gedaechtnis zu rufen und kurz darauf prickelten die Linien in ihrem Gesicht wie nach einem langen Flug durch eiskalte Luft.
Die Welt stuerzte in ihrer ganzen olfaktorischen Gewalt auf den kleinen Engel ein.
Gras, Reis, Stroh, Schlamm, Stein, Mensch, Schweiss, Hund, Kohle, Huhn, Fisch, tot, Laub, Rinde, Harz, suess, Kot, Urin, Bananen, Bast, Wachs, Mundgeruch, Brandsalbe, tot, Papier, Wasser, Blumen, Federn, Voegel, faul, Seewind, Blut, Stoff, Moos, Tinte, Seife, Milch, frisch, tot, Heu, Feuer, Mehl, tot, Verwesung, tot, Daemon, tot, tot, tot.
Tajoel riss die Augen auf. Traenen der Anstrengung standen darin und sie fixierte keuchend Camuel.
Ohne ein Wort zu sagen schloss sie die Augen wieder. Es war da... da.. ueberall. Ueberall... sie selbst, ihre Geschwister stanken nach dem Daemon... sie hatten ihn fast alle angefasst. Die Kirche stank danach. Konzentrieren, konzentrieren.

Michael
Der ist wie Gott
Der ist wie Gott
Beiträge: 1226
Registriert: 08.08.2004 - 20:57

Beitrag von Michael » 24.02.2008 - 22:07

:!: Spiel abgeschlossen und archiviert.

Gesperrt

Zurück zu „Virus“