Seite 1 von 1

Cassiel - Gabrielitin (Signum)

Verfasst: 26.05.2008 - 18:44
von Cassiel
Name des Engels: Cassiel
Orden: Gabrielitin
Geschlecht: weiblich
Größe: 117 cm
Gewicht: 21kg + 5kg Flügelgewicht
Augenfarbe: grau-grün
Haarfarbe: kurz, rot (gefärbt)
Flügel: beige, an den Kielen etwas heller, zu den Flügelspitzen dunkler werdend, 4m Spannweite
Alter: 7 Jahre

Charakter:
• fast manisch fröhlich
• sehr neugierig/wissbegierig
• etwas chaotisch
• vergesslich


Erscheinungsbild:
Cassiel ist vielleicht etwas klein für ihr Alter, aber das stört sie wenig, schließlich hat Können nichts mit der Körpergröße zu tun. Ihr Haar färbt sie nach Art der Gabrieliten rot und trägt es kurz und mit einem breiten, schwarzen Stirnband nach hinten gebunden, alles andere wäre schließlich unpraktisch.
Ihre wässrig-grünen Augen, mit denen sie neugierig in die Welt blickt, strahlen fast immer vor Fröhlichkeit und guter Laune.
Ihre Arme sind ebenfalls, wie bei den Gabrieliten üblich, fast komplett in schwarze Tücher gewickelt. Cassiel achtet penibel darauf, dass ihre Kleidung immer korrekt sitzt, auch wenn sie es sonst mit der Ordnung nicht so genau nimmt.




Mächte:
Signum:
• Daniels Geschenk: mäßig
• Davids Flinkheit: gut
• Goliaths Kraft: gut
• Samsons Haar: mäßig

Sigil: noch nicht vorhanden

Scriptura: noch nicht vorhanden


Fertigkeiten:
Stärken:
• Flink und wendig (besonders in der Luft)
• Exzellente Nahkämpferin


Schwächen:
• manchmal zu neugierig und voreilig
• vergesslich


Sprachen:
• Latein

Waffen:
• Flammenschwert
• Kleiner Dolch


Ausrüstung:
• Wasserschlauch
• Flammensalbe
• Gabrielitenschulterplatte


Zusätze:
Ängste:
• Jemanden oder Etwas, das ihr lieb und teuer ist, zu verlieren


Dinge, die Cassiel gern hat:
• Cassiel kann eigentlich fast allem etwas positives abgewinnen... sie liebt die Sonne, den Regen, die Engel und die Menschen, einfach das Leben im allgemeinen

Dinge, die Cassiel hasst:
• Die Traumsaat, die das Leben und alles Schöne zerstört


Charaktergeschichte:
Cassiel hat gerade ihre Weihe in Roma Aeterna hinter sich und wartet nun ungeduldig darauf, endlich ihrer ersten Schar zugeteilt zu werden.