Myriel - Urielit

Antworten
Myriel
Anna
Anna
Beiträge: 62
Registriert: 26.11.2004 - 16:06
Wohnort: Darmstadt

Myriel - Urielit

Beitrag von Myriel » 27.11.2004 - 18:37

Name: Myriel
Orden: Urieliten
Alter: 9
Größe: 1,40m
Statur: dünn, schlacksig
Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: dunkelbraun bis schwarz (wenn sie sich ärgert oder schlechte laune hat werden die Augen dunkler)
Flügel: am Flaum sind sie braun, zu den Spitzen hin werden sie weiß
Spannweite: 6,3m


Schar: Rakiels Schar


Signum:

Wasser aus dem Stein (schlecht)
erleuchtete Augen (sehr gut)
Kraft des Boten (mittelmäßig)
Wege des Herrn (sehr gut)


Stärken:

- menschenfreundlich, kann Menschen gut einschätzen und manchmal vorhersagen wie sie Handeln werden
- intelligent, schnelle Auffasungsgabe
- nimmt auch ohne die Macht erleuchtete Augen oft mehr wahr als andere


Schwächen:

- neigt dazu bewusstseinserweiternde Drogen zu nehmen und wird dadurch unberechenbar (mal Lethargisch, mal überglücklich, mal ändert sich ihre Raum- und Farbwahrnehmung)
- findet sich selbst hässlich und ist deswegen sehr unsicher. Weil sie das aber nie zugeben würde wirkt sie (vorallem Fremden gegenüber) oft unnahbar oder arrogant


Ausrüstung:

- Wasserschlauch (manchmal auch gefüllt mit Alkohol oder Pflanzenextrakten)
- kleiner Lederbeutel mit einem Büchlein (es enthält kaum Zeichnungen, aber umsomehr getrocknete Blüten und Blätter), einer Feder und etwas Farbe
- Köcher mit Pfeilen


Waffen:

Bogen
kleiner Dolch (benutzt sie so gut wie nie)


Sprachen:

Latein
Common (iberischer Dialekt)


Beschreibung/ Erscheinungsbild:

Myriel ist für ihr Alter sehr groß und recht schmal. Dadurch wirkt sie auf den ersten Blick als würde ein leichter Windstoß sie schon von den Beinen werfen. Wenn man etwas genauer hinsieht erkennt man jedoch, dass sie durchaus Musklen und Kraft hat. Ihr Gesicht hat sehr klare Konturen, stark ausgeprägte Wangenknochen und schmale, leicht schräg wirkende Augen. Sie sieht eigentlich gut aus, findet sich aber hässlich im Vergleich zu den anderen Engeln. Sie hätte gerne weichere Konturen und blonde Haare. Ein Versuch die Haare zu färben endete allerdings in einer Kurzhaarfrisur und seitdem hat sie keine weiteren Versuche mehr unternommen etwas an ihrem Äußeren zu verändern. Sie haßt es angestarrt zu werden, was sich im Leben eines Engels jedoch kaum vermeiden lässt. Daher hält sie sich wenn möglich im Hintergrund oder versucht hinter ihrer Schar zu 'verschwinden'. Schafft es trotzdem jemand sie länger anzustarren als sie es für nötig hält, hält sie ein recht beachtliches Repertoire an vernichtenden Blicken bereit.
Normalerweise ist Myriel recht umgänglich. Sie ist ruhig, zurückhaltend, freundlich und wenn sie sich in ihrer Umgebung wohl fühlt hat sie stets ein leichtes Lächeln auf den Lippen.
Sie wirkt oft als wäre sie nur körperlich answesend, was zum einen an ihren Tagträumereien liegt, zu einem weit größeren Teil allerdings auf diverse Drogen zurückzuführen ist.
In gefährlichen Situationen wird sie schlagartig hellwach und präsent. Sie beherrscht ihren Bogen im Stehen wie im Fliegen und verfehlt so gut wie nie ihr Ziel. Mit dem Dolch kann sie nicht so gut umgehen, doch schafft es kaum ein Feind so nah an sie heran zu kommen, dass sie ihn hätte einsetzen können.

Menschen, vorallem Kindern gegenüber ist sie freundlich (solange diese nicht den Fehler machen sie allzulange anzustarren). Wenn es darum geht Ratschläge über Pflanzen, Kräuter und Ackerbau zu geben hilft sie gerne weiter. Mitunter legt sie auch selbst Hand an wenn sie es für nötig hält, was allerdings eher selten vorkommt.

Antworten

Zurück zu „Urieliten“