Yarael - Urieliten - Scriptura

Antworten
Amatiel
Cara
Cara
Beiträge: 128
Registriert: 19.01.2005 - 19:58

Yarael - Urieliten - Scriptura

Beitrag von Amatiel » 13.03.2005 - 18:53

Name: Yarael
Orden: Urieliten
Alter: 17
Geschlecht: weiblich

Größe: 1,70m
Gewicht: 55Kg + 21Kg Flügel
Augenfarbe: grün
Haarfarbe: Kupferbraun (rot-braun)

Statur: Relativ dürr und groß
Flügel: 12,3m Spannweite, Waldkauz-Musterung (Grau-Weiß mit Sprenkeln in den verschiedensten Brauntönen)

Beschreibung:
Yarael ist ein recht erfahrener Engel. Das spiegelt sich auch auf ihrem Körper wieder; Neben einigen kleineren Narben sind ihr rechter Arm, sowie ihre rechte Gesichtshälfte von Brandnarbengewebe überzogen. Ihre Arme versteckt sie deshalb unter Tüchern, die sie damit erklärt, dass sie die Haut beim Bogenschießen schützen. Eigentlich hat sie kein Problem damit, dass ihr halbes Gesicht entstellt ist, da andere Engel aber öfter mit Abscheu oder Angst reagieren, trägt sie ihre Haare meist offen, damit sie wenigstens ein bisschen verdecken.

Persönlichkeit:
Yarael ist sehr temperamentvoll. Schnell ist sie Feuer und Flamme für eine Sache. Ironischerweise ist genau das ihr eines Tages zum Verhängnis geworden, als sie sich im Kampf einige üble Verbrennungen zugezogen hat. Der Raphaelit der Schar war zu damalls zu nervs, und hat, anstatt sie zu heilen, nur grob das Wundgewebe vercshlossen, und auch das nicht gerade schmerzfrei, eshalb sie eine recht ausgeprägte Ablehnung gegenüber jungen Raphaeliten hegt. Das hat ihren Eifer zwar in keinster Weise gebremst, aber sie ist trotzdem ein wenig vorsichtiger geworden. Tot nützt sie immerhin keinem etwas. Meistens versucht sie ihren eigenen Kopf durchzusetzen, es kommt auch schon mal vor, dass sie den Befehl eines Michaeliten missachtet, weil sie eine andere Möglichkeit als besser einschätzt. Im Grunde hätte sie auch kein Problem damit, von anderen gemieden zu werden, doch sie verdeckt ihre Narben, weil sie weiß, dass man manchmal auf andere angewiesen ist.

Mächte: [gar nicht] [schlecht] [mäßig] [mittel] [gut] [sehr gut] [perfekt]

Signum:
Die Kraft des Boten: [perfekt]
Die Wege des Herrn: [sehr gut]
Erleuchtete Augen: [sehr gut]
Wasser aus dem Stein: [sehr gut]

Sigil:
Assisi: [gut]
Augen des Wächters: [sehr gut]
Blutspur: [sehr gut]
Wie ein Dieb in der Nacht: [sehr gut]

Scriptura:
Allsehendes Auge: [gut]
Eins mit der Schöpfung: [gut]
Flammendes Fanal: noch nie ausprobiert (ha ha...)

Vorzüge:
~ Gewissenhaft
~ Taktisch begabt
~ Exzellente Bogenschützin und Spurenleserin
~ überzeugendes, standfestes Auftreten

Schwächen:
~ Temperamentvoll/Launisch
~ Manchmal Vorlaut
~ Unruhe bis Angst vor Feuer
~ Relativ schlechte Nahkämpferin
~ Misstrauen gegenüber von Signum- und Sigil-Raphaeliten

Sprachen:
~ Latein
~ Relativ viele Common-Dialekte

Waffen:
~ Urieliten Langbogen
~ Dolch (versteckt unter dem linken Armtuch, mit einem Lederband am Arm befestigt)

Ausrüstung:
~ 2 Fächiger Köcher mit 40 Pfeilen und 4 Bögen Pergament
~ Umhängetasche
~ Knäuel mit ca. 10m Schnur
~ Ersatzgewand
~ Weisse Tücher für die Arme
~ Einige Votivbänder (z.B. um den Bogen, den Dolchgriff, die Tücher an den Armen...)
~ Ein Bündel Kräuter
~ Wasserschlauch
~ Ersatzsehne
~ Kohlestift


Bild

Antworten

Zurück zu „Urieliten“