Azaliael, Bewahrerin der Wege

Antworten
Tahariel
Gasco
Beiträge: 143
Registriert: 08.11.2005 - 19:13
Wohnort: Freiburg

Azaliael, Bewahrerin der Wege

Beitrag von Tahariel » 15.11.2005 - 01:05

Allgemeines:

Name: Azaliael
Orden: Urieliten
Geschlecht: weiblich
Alter: 12
Augenfarbe: kornblumenblau
Haarfarbe: schwarz
Größe: 1,55
Gewicht: 31 kg (ohne Flügel)
Flügel: karamellfarben

Vorteile:

Technisch begabt (ja, und es HAT einen Grund.. aber ich kanns auch streichen, wenn’s sein muß)
Raufen
beliebt

Nachteile:

Jetlag (hat Probleme damit, MORGENS aufzustehen)
Dunkles Geheimnis (technisch begabt.. für nen Urieliten IST das ein dunkles Geheimnis)

Mächte: (gut, ausreichend, schlecht, gar nicht)

Signum:
Die Kraft des Boten (ausreichend)
Die Wege des Herrn (gut)
Erleuchtete Augen (ausreichend)
Wasser aus dem Stein (gut)


Sigil:
Assisi (schlecht)
Die Augen des Wächters (gut)
Blutspur (gar nicht)
Wie ein Dieb in der Nacht (gut)

Scriptura:
-

Sprachen:
Latein,
Common Urielsland, die anderen Common gerade gut genug, um sich zu verständigen

Auftreten und Aussehen:

Azaliael ist recht zierlich, schlank und sehr hübsch, doch ist sie sich des letzteren nicht bewusst. Sie liebt Gesellschaft jedweder Art, ist aufgeweckt und packt gern mit an. Die Aufenthalte im Monte hat sie geliebt und kehrt ab und zu dorthin zurück, um ihre alten Ausbilder zu besuchen und auch bei der Ausbildung der Aquilinas mitzuhelfen. Bisher wurde sie meist für Botenflüge eingesetzt, da sie ein großes Problem hat: sie wird morgens nicht wach. Die Sonne schient für sie etwas einschläferndes an sich zu haben, so daß sie erst wirklich aufblüht, wenn Uriels Schatten auf die Welt fällt.

Kleidung und Ausrüstung:

An der Kleidung der Urielitin ist nichts besonderes, sie trägt den üblichen Kriegsrock, ein Haarband straff um den Zopf gewunden und eine Umhängetasche mit einem wasserdichten Köcher für Dokumente. Außerdem befindet sich in einer kleineren, ebenfalls wasserdichten Dose ihre Sammlung an Bildern von Landschaften, seien sie nun gemalt oder mit jener seltsamen Methode bis ins kleinste Detail genau abgebildet, die sich heute niemand mehr erklären kann. Außerdem trägt Azaliael natürlich einen urielitischen Bogen und Köcher mit Pfeilen bei sich und einen kleinen aber scharfen Dolch am Gürtel.

Besonderheiten:

Der Engel Uriels scheint ein seltsames, instinktives Verständnis für technische Dinge zu besitzen, was Azaliael jedoch beschämt verbirgt. Nur in Notsituationen, etwa in einem Moment der Bedrohung durch Ketzer, würde sie dieses für sie unheilig anmutende Wissen gebrauchen. Ihre eigene Theorie (die nicht der Wahrheit entspricht) ist, daß sie vor ihrem Erdendasein als Bewahrerin der Wege einmal ein Engel des verrufenen Ordens der Ragueliten gewesen ist.

Antworten

Zurück zu „Urieliten“