Samuriel - Urielit - Sigil

Antworten
Samuriel
Beiträge: 893
Registriert: 31.10.2003 - 17:50

Samuriel - Urielit - Sigil

Beitrag von Samuriel » 26.05.2008 - 19:56

Name des Engels: Samuriel
e-mail: samuriel@gmx.de
Orden: Urielit
Geschlecht: männlich
Größe: 121 cm
Gewicht: 25 kg + 7.5 kg mit Flügeln
Augenfarbe: hellblau
Haarfarbe: blond
Flügel: (Farbe/Größe) hellbraun, mit weißen Spitzen und Tupfen/5,7 m Spannweite
Alter: 9


Charakter: Samuriel ist ein sehr freundlicher und offener Urielit. Er hat, anders als viele seiner Ordensgeschwister, große Freude an Kontakt mit anderen Engeln oder Menschen. Auch ist er eher extrovertiert, geht auf andere zu und möchte immer gerne bei allem mitmachen und helfen.
Manchmal ist er dabei aber auch etwas aufdringlich, doch meistens kommt er mit seiner interessierten, fröhlichen Art gut an, und ist ziemlich beliebt. Seinen Charakter kann man mit den Worten ‚Großer Bruder’ wohl am treffendsten beschreiben.
Seinen Michaeliten gegenüber ist er sehr gehorsam und schlägt seine (oft guten) Ideen vor. Handeln kann er eigenltich von sich aus, oft braucht er gar keinen Befehl sondern erledigt einfach so,was zu tun ist. Doch auch von seinen anderen Scharmitgliedern nimmt er Ratschläge, oder Anweisungen gerne an.

Sein helles Haar trägt er zu dem, so ordenstypischen langen Zopf gebunden, doch vorne fallen oft einige Stähnen in sein Gesicht und beschatten die fröhlichen blauen Augen. Von der Sonne gebräunte Haut spannt sich über seinen schlanken Körper, und die zähen, unscheinbaren Muskeln.

Stets in seiner Nähe befindet sich ein Wiesel, mit dem Namen ‚Skarz’. Meist hält es sich in einer Umhängetasche von Samuriel auf, der das Tier vor ca. einem Jahr mit einem gebrochenem Bein aufgelesen, gepflegt und dann dressiert hat. Es hat hellbraunes, seidenweiches Fell und einen sauberen weißen Bauch. Von Kopf bis Schwanzende sind es etwa 30 cm und es wiegt ungefähr 270g. Es hat den für Wiesel typischen langgestreckten, schlanken Körper mit eher kurzen Beinen.
Mittlerweile ist der kleine Skarz sehr anhänglich, zahm und von Samuriel mit viel Geschick ungewöhnlich gut ausgebildet.


Mächte:
Signum:
Die Kraft des Boten [ausreichend]
Die Wege des Herrn[ausreichend]
Erleuchtete Augen [gut]
Wasser aus dem Stein[gut]

Sigil:
Assisi[sehr gut]
Augen des Wächters[gut]
Blutspur[gar nicht]
Wie ein Dieb in der Nacht[gut]

(Die Macht *Blutspur* gelingt ihm gar nicht, denn es ist gegen seine Natur, etwas NUR den Urieliten zu zeigen. Er richtet sich an alle.)

Scriptura: [~]


Fertigkeiten: (Vorzüge/Schwächen:)

- Sehr guter Bogenschütze
- exzellente Flugkünste
- Guter Freund
- Kann schwimmen
- Geschickt

- Schlechter Nahkämpfer
- Kann sich schwer zurückhalten (redselig)
- Ist ungern alleine
- Vertraut sehr schnell
- Angeber

Sprachen:

- Latein
- Common (sehr viele Aktzente, da er überall und mit allen Leuten sprechen können möchte)


Waffen und Ausrüstung:
Waffen:
- Urielitischer Langbogen
- Langes Messer
- Kleines Arbeitsmesser

Ausrüstung:
- Köcher mit 40 Pfeilen
- Kleine Holzpfeife
- Seil (ca 3m)
- Lederbeutel am Gürtel (etwas Schnur, Feuersteine, lange dünne Leine, Wieselgeschirr)
- Gefütterter Lederbeutel für sein Wiesel (zum umhängen)

Zusätze:
Mit seiner Holzpfeife kann er viele verschiedene Melodien und Töne pfeifen, die meistens fröhlich zwitschernd sind. Oft benutzt er sie auch als Signal, für Freunde die sich nicht in Sichtweite befinden.

Ängste:
Freunde verlieren,
Verstoßen werden

Dinge die der Charakter gern hat:
Reden, Freundschaften knüpfen, koordinierte Aktionen,
Tiere, Pflanzen und die Freude beim fliegen

Dinge die der Charakter hasst:
Konflikte innerhalb der Schar, Leute die sich abschotten gegenüber anderen (ihm!)

Antworten

Zurück zu „Urieliten“