Seite 11 von 15

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 15.06.2012 - 20:11
von Kasima
"Zu mir sollte man die Kinder wohl eher für eine Strafe schicken, als zum spielen, oder glaubst du ehrlich ich könnte das?"
Wenn sie ehrlich war kam ihr der Gedanke absurd vor, es waren Vorschläge für ihn gewesen und nicht unbedingt für sie. Klar sie konnte freundlich tun und vielleicht sogar nett spielen, aber es wäre wohl nicht die wahre Michaelitin gewesen.
"Was willst du eher tun?"

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 16.06.2012 - 16:17
von Magnetklaue
Melly hielt den Gabrieliten nicht auf, denn immerhin gehörte es sich so besser, aber sie konnte nicht behaupten das es ihr nicht gefiel von ihm umarmt zu werden.
"Aber nein, das stimmt nicht. Ich möchte es schon, aber ich denke das ich nicht das Recht habe von einem Engel umarmt zu werden."
Sie lächelte leicht in die Dunkelheit.

"Wie auch immer, ich wollte dir vor allem danken. Zu sehen das Gott und seine Engel sich wirklich um uns kümmern ist beruhigend. Auch wenn nicht alles gut ausgegangen ist."
Sie sortierte nun wieder ihr Haar und straffte die Schultern etwas. Mirael sollte sich keine Sorgen machen und sie war normalerweise sicher keine Heulsuse.

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 16.06.2012 - 18:23
von Terael
"Ach ich weiss es auch nicht so genau", sagte der Urielit und ließ die Schultern sinken. In seinem Kopf fragte er sich noch einmal, ob er überhaupt zu etwas Lust hatte. "Vielleicht bin ich auch nur ungeduldig und es wird bald von ganz alleine etwas passieren."
Er steckte den Pfeil wieder ein. "In einem Himmel ist das nie ein problem, vielleicht war ich auch schon lange nicht mehr in einer Schar..."

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 16.06.2012 - 18:47
von Kasima
Alyssiel bemerkte, dass wohl die Stimmung ihres Urieliten sank. Wenn er nicht entscheiden konnte, musste sie es wohl tun.
"Vielleicht... aber dann komm"
Alyssiel stand auf und breitete ihre Flügel aus. Immerhin war es bestimmt besser als einfach herum zu sitzen und Urieliten mochten ja das fliegen.
Mit etwas Anlauf startete sie vom Dach und kreiste über Terael um zu sehen, ob er mitkommen wollte.
*Mir ist noch was eingefallen, du könntest auch wieder dem Stall einen Besuch abstatten, du magst doch Tiere*

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 17.06.2012 - 19:23
von Terael
Terael sah seiner Michaelitin hinterher. Anscheinend war es so, daß sie etwas tun wollte. Etwas zögerlich stand er auf und hob ab.
*Ja, das können wir machen*, sandte er ihr zu, während er weiter auf die Höhe stieg, in der Alyssiel flog. Er war sich noch nicht sicher, ob er wirklich fliegen wollte, aber er hörte erst einmal auf Alyssiel. Vielleicht würde er feststellen, daß es doch nicht so schlecht war.

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 17.06.2012 - 19:42
von Kasima
Terael folgte, wenn auch etwas zögerlich. Alyssiel wusste nicht ganz, ob das was sie tat das richtige war, aber es war immerhin besser, als da zu sitzen und zu schmollen.
Die Michaelitin wartete bis dieser auf gleicher Höhe mit ihr war, um dann den Rundflug anzuführen.
Einmal um das komplette Dorf herum flog sie den Boden beobachtend im Dunkeln der Nacht.
Es war ruhig und wie auch bei der Wache auf dem Haus deutete nichts auf einen Angriff.
Dann kreiste sie wieder eine kleine Runde und musterte wieder ihren Urieliten.
*Stall oder noch eine Runde?*

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 18.06.2012 - 19:33
von Terael
Alyssiel flog eine Runde ums Dorf und der Wind des Fluges blies ihm ins Gesicht. Im Dorf war es ruhig, aber Terael hatte nichts anderes erwartet. Sicher überlegten schon einige, wie sie Aufgabe, die Ihnen gestellt wurde, erledigen würden; Alyssiel hatte aber angekündigt, im nächsten Dorf etwas Hilfe zu organisieren.
Der Gegenwind tat gut. Es war gut, sich ein wenig zu bewegen, und Terael hatte nichts dagegen, noch eine Runde zu drehen.
*Och, wo wir grad hier oben sind, lass uns das ausnutzen*

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 18.06.2012 - 23:08
von Kasima
*Ok dann noch eine Runde*
Auch Alyssiel genoss es sich wieder etwas zu bewegen, nach dem ganzen Trubel und dem Nachdenken tat es einfach gut. Sie segelte etwas über die Landschaft und flog auch dieses Mal etwas weiter hinaus. Doch immer noch beobachtete sie ziemlich genau, was am Boden stattfand, schlieslich flogen sie geade nicht zu Spaß. Manchmal blickte sie auch zurück und musterte ihr jüngstes Scharmitglied. Es schien ihm wirklich zu gefallen, er wirkte nicht mehr ganz so niedergeschlagen, wie am Boden.

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 19.06.2012 - 16:20
von Alessiel
Mirael konnte nicht anders bei ihren Worten und strich ihr noch einmal über die Wange.
"Ich habe dir und dem Dorf sehr gern geholfen."
Hauchte er leise und wandte dann seinen Blick wieder ab, seufzte leise dabei.
Warum konnte er nicht einfach hier bleiben? Wieso mussten sich ihre Wege schon so bald trennen?
Betrübt sah der Gabrielit in die Dunkelheit.

"Ich will nicht von hier weg gehen." Flüsterte der Streiter leise.

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 21.06.2012 - 10:10
von Magnetklaue
Melly sah den Schatten neben sich an und legte den Kopf dann fragend schief.
"Nicht? Aber hier gibt es doch gar nicht viel für dich. Sicher warten irgendwo in der Welt Menschen ebenfalls darauf das ihr kommt und ihnen helft. Oder etwa nicht?"
Die Stimme des Mädchens klang vollkommen überzeugt. Es ging ja gar nicht anders. Solch wundervolle Wesen konnten nicht nur für ein einfaches Dorf da sein, sondern für soviele andere Menschen auch.
Sie genoß es trotzdem, das sie noch einmal so friedlich mit Mirael zusammensitzen konnte. Das würde sie nie vergessen und insgeheim überlegte sie schon ob sie eine Bitte an den Engel richten konnte.

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 21.06.2012 - 17:19
von Terael
So ernst wie Alyssiel hielt er das mit dem beobachten des Bodens nicht, es würde höchstwahrscheinlich eh nicht viel bringen. Bisher war schließlich auch nichts passiert, was sollte sich plötzlich daran ändern.
Die Schleife, die sie flogen, wurde etwas größer und Terael schloss noch ein wenig zu seiner Michaelitin auf. Das fliegen entspannte und über lange strecken machte er einfach ein wenig die Augen zu.
*Wenn ich mal zu alt zum arbeiten bin, dann lass ich mich in so einem Dorf nieder*, sandte er Alyssiel zu. Wenn es ruhig war, schien es sich hier gut leben zu lassen.

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 21.06.2012 - 19:31
von Kasima
Verwirrt wandte Alyssiel den Blick vom Boden ab und blickte zu Terael.
*Du hörst dich an wie ein Mensch, wenn wir fertig sind gehen wir doch wieder nach Hause*
Alyssiel flog weiter.
*aber ja es könnte ganz schön sein in so einem ruhigen Dorf zu leben, außer dass man nicht viel zu tun hat*
Vorallem vom Himmel aus betrachtet wirkte das kleine Dorf schön.

Re: Epilog - Strafe und Buße

Verfasst: 22.06.2012 - 18:12
von Terael
Terael musste grinsen. *Dann werde ich Pferdezüchter*, kicherte er, *Lass mich doch mal träumen. Unsere Zeit hier ist eh nur so kurz* Nach der nächsten Runde landete der Urielit wieder auf dem Dach des Hauses. Er blieb darauf stehen und sah Alyssiel beim Fliegen zu. *Manchmal möchte ich so ein Leben als Mensch einmal ausprobieren*, redete er weiter, *Schlafen, und Kinder haben, auf die man aufpassen muss und nicht immer Traumsaat und Ketzern hinterherjagen. Das klingt viel unbeschwerter.*