[1] - Auf Abwegen

Das Forum von Auriel Schar. Hier findet ihr Charbögen, Besprechungen und die Spielrunde der Schar.
Carian
Beiträge: 839
Registriert: 04.01.2012 - 15:26

Re: [1] - Auf Abwegen

Beitrag von Carian » 16.06.2012 - 20:03

Andariel sortierte schweigend ihre Habseligkeiten und ließ die anderen über Vorgehensweise und Taktik diskutieren. Zu diesen Themen konnte sie nichts beitragen, wollte es auch gar nicht. Noch viel lieber wäre es ihr gewesen, wenn sich niemand damit auskennen müsste, aber leider war die Welt, in die sie von Gott geschickt waren, nicht so friedlich. Als ihre Tasche gepackt war, setzte sich die Raphaelitin auf ihren Hocker und verfolgte das Gespräch, darauf wartend, dass es losging.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: [1] - Auf Abwegen

Beitrag von Alessiel » 18.06.2012 - 11:10

Auriel hatte jedem Engel ruhig zugehört und hin und wieder genickt oder kurz die Stirngerunzelt weil er nachdachte.
"Wir haben nur diesen einen Anhaltspunkt mehr leider nicht, deswegen müssen wir das nehmen was uns in die Hand gegeben wurde."
Der Michaelit strich sich eine widerspenstige Strähne aus dem Gesicht.
"Also gut dann bleiben wir erstmal in der Luft und sehen dann weiter. Es ist sowieso besser das wir uns erst eine Übersicht machen."
Auriel sah wieder jeden Engel einzelnd an. "Gut dann deckt euch noch mit etwas Proviant ein und dann geht es los."
Die Augen des goldenen Engels blickten wieder zu Terael. "Du fliegst dann vor,..aber zuerst möchte ich mit euch zusammen beten."
Sagte er mit einem sanften Lächeln und wartete bis wieder jeder saß erst dann sprach der Michaelit ein Gebet und bat Gott und die fünf Erzengel für eine sichere Reise, Stärke, Kraft und bat dem Herrn um seine schützende Hand.

Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: [1] - Auf Abwegen

Beitrag von Terael » 18.06.2012 - 19:28

Terael nickte und betete mit Auriel. Er würde nicht viel mehr brauchen, seine Ausrüstung war bereit und er hatte genug essen besorgt. Er kannte den Weg und wusste, was er zu tun hatte. Er hoffte nur, daß sie auch Erfolg haben würden.
Weil er nichts mehr benötigte, blieb der Urielit nach dem Gebet in der Cella und wartete, bis die Anderen den Raum verließen. Schließlich musste er warten, bis alle bereit waren, bevor sie losflogen. Er nahm sich Zeit, seine Ausrüstung anzulegen, dann ging er nach draußen und wartete auf die Anderen.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: [1] - Auf Abwegen

Beitrag von Kasima » 18.06.2012 - 23:14

Auch Sigjael nickte zu den Worten des Scharführers und schloss beim Gebet die Augen. In Gedanken wiederholte er selber die Worte sienes Scharführers und bat seinen Erzengel ebenfalls um Beistand und um das läutende gerechte Feuer. Er sollte ihn fühen, ihm ermöglichen, Waffe und Schield zu sein.
"Amen", wiederholte er leise, als Auriel endete und stand dann still auf und ging zur Mensa, um sich wie gesagt noch Proviant zu holen, das einzige, was er noch nicht vorbereitet hatte. Einen kurzen Moment wartete er vor der Tür um zu sehen, ob sich jemand anschloss.

Carian
Beiträge: 839
Registriert: 04.01.2012 - 15:26

Re: [1] - Auf Abwegen

Beitrag von Carian » 19.06.2012 - 05:13

Andariel schloss ebenfalls die Augen, um Auriels Gebet zu folgen. Im Stillen ergänzte sie ihren Teil, dankte Raphael dafür, dass die Behandlung Vamiels so gut gelaufen war und bat um die notwendige Kraft für das, was jetzt vielleicht auf sie zukommen würde. "Amen."

Ihre Sachen waren bereits gepackt, sie musste also nur ihre Umhängetasche nehmen, um reisefertig zu sein. "Warte, ich komme mit", sagte sie zu Sigjael. Proviant fehlte tatsächlich noch.

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: [1] - Auf Abwegen

Beitrag von Alessiel » 19.06.2012 - 12:11

Auriel öffnete seine Augen wieder und atmete tief durch.
Das Gebet hatte ihm ein wenig Zuversicht geschenkt, er würde seine Schar wieder heile nach Hause bringen, da war er fest entschlossen.
Der Michaelit stand auf und gürtete sich sein Schwert um, nahm seine Schulterplatte in die Hand und lauschte dann den Worten seines Gabrieliten.
Sein Blick fiel dabei wieder auf seine Heilerin, ein zartes Lächeln hatte sich auf sein Gesicht geschlichen.
"Ich komme auch mit."
Er folgte den beiden und zurte beim gehen seine Schulterplatte fest, nun würde es also losgehen.
`Vamiel mein Bruder bitte halte durch...`

Gesperrt

Zurück zu „Der Graue Mann [Auriels Schar]“