[2] - Der Mann in Grau

Das Forum von Auriel Schar. Hier findet ihr Charbögen, Besprechungen und die Spielrunde der Schar.
Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Alessiel » 06.07.2012 - 11:01

Das was Terael sagte klang logisch, mit einem bewustlosen Engel kam man einfach nicht weit, also musste es hier irgendwo in der Nähe ein Versteck geben.
Vielleicht sogar unter ihnen? Auriel hatte schon aller Hand erlebt, da war dieser Gedanke nicht abwegig.
Er nickte und stimmte so Teraels Worten zu.

Als er aber plötzlich Miriels Worte hörte sahen seine Augen überrascht die Urielitin an.
"Skandinavien..?"
Sagte der Michaelit leise und räusperte sich dann. "Später.."
Ein Lächeln erschien auf Auriels Gesicht als er die restlichen Worte der Schwester hörte, er legte sich in Gedanken ein paar Worte für sie zusammen doch dann lauschte er wieder Teraels Stimme.
Noch einmal nickte der Michaelit. "Gute Idee, wir können nur hoffen das der Ketzer irgendwelche Spuren hinterlassen hat. Und ich denke wenn zwei Urieliten dabei sind werden wir schon etwas finden."
Dabei wandte er seinen Blick wieder Miriel zu und zwinkerte ihr zu, beobachtete sie mit einem leichten grinsen wie sie das Frettchen an seinen Platz verfrachtete.
"Dein kleiner Freund sucht bestimmt mit, der scheint ganz motiviert zu sein."
Noch einmal zwinkerte der Michaelit ehe er sich seiner schar zuwandte.

"Kommt wir fliegen den beiden Urieliten hinterher."
Bevor sich der Michaelit bereit machte in die Lüfte zu steigen sah er noch einmal mit einem sanften Lächeln zu seiner Raphaelitin.
Dann als alle bereit waren erhob sich der goldene Engel in die Lüfte und folgte.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Kasima » 07.07.2012 - 17:03

Still hörte der Streiter das weitere Gespräch an. Auch er war derselben Meinung.
Es konnte nicht weit entfernt sein. Er dachte darüber nach, was das Licht gewesen sein konnte.
Hatte Auriel vielleicht sogar recht, dass es für Zeichenübertragung gedacht war?
Miriel setzte zum Start an und einen Augenblick schaute der schwarz Gewandtete ihr hinter her.
Sie schien nicht ganz auf ihre Fähigkeiten zu vertrauen, woran das wohl lag?
Er war sich sicher, wenn es etwas gab würden sie es finden.
Auriel wandte sich wieder an die Schar und Sigjael nickte ihm zustimmend zu, erhob sich ebenfalls in de Luft.

Carian
Beiträge: 839
Registriert: 04.01.2012 - 15:26

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Carian » 08.07.2012 - 20:56

Andariel lauschte ebenfalls dem Gespräch, sagte aber nichts. Das hier war nicht ihr Gebiet, das hier war Sache kämpfenden Orden. Als es schließlich losging, nickte sie nur. Dann mal los...
Gewohnheitsmäßig tasteten ihre Hände kurz nach ihrer Tasche, um den Sitz zu kontrollieren. Dann nahm sie ein paar Schritte Anlauf, denn anderes als die Urielitin war die junge Raphaelitin nicht in der Lage sich aus dem Stand in die Luft zu erheben. Mit kräftigen Flügelschlägen erhob sie sich über den Wald und sah Miriel in eine Richtung davon schießen, sehr knapp über den Baumkronen. Sie seufzte leise, doch hier oben konnte das natürlich keiner hören.
*Wäre gut, wenn über dem Zielort jemand auf Eranel und mich wartet.* Ihre geistige Stimme klang leicht belustigt. *Da komme ich jedenfalls nicht hinterher.* Sie nahm es der kleinen Urielitin nicht übel, es gab einfach Dinge, die waren, wie sie waren.

Benutzeravatar
Samuel
Beiträge: 125
Registriert: 11.04.2010 - 16:45

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Samuel » 09.07.2012 - 09:08

Miriel, die sich schon beim Nicken des Michaeliten in Bewegung gesetzt hatte, realisierte erst, als sie bereits bei der Lichtung angekommen war, dass Auriel noch etwas zu ihr gesagt hatte. 'Skandinavien?' - hatte er von ihrem Versagen dort erfahren? War er vielleicht sogar einer jener Engel, die ihre Fehler ausbaden mussten? Dieses Thema würde sie lieber meiden ... Am besten, indem sie Ergebnisse vorlegte.

Also versuchte Miriel sich zu entsinnen, wo das Licht in der Dunkelheit gewesen war. Noch waren die anderen Engel nicht bei ihr angekommen und die Urielitin stemmte angestrengt nachdenkend ihre Fäuste in die Seiten. Während sie sich umblickte, sah sie eine kleine Gruppe Pilze im Schatten eines Baumes mit mächtigen Wurzeln. Sogleich erkannte sie die Pocken auf der Oberfläche als Speicher eines Giftes. Erfreut ging sie hinüber und zog unterwegs ein Messer und ein kleines Näpfchen aus den Gurten um ihren Leib. Geschickt kratzte sie die Pocken von den Pilzen in das Näpfchen.

Derweil hatte auch das Frettchen den Pilz gerochen und zog sich sicherheitshalber tiefer in den Beutel zurück, aus dem es bis eben noch herausgelugt hatte.

Die Gedanken an das Licht waren für den Moment vergessen und die kleine Urielitin würde wohl auch nicht merken, wenn die anderen Engel schließlich hinter ihr auf der Lichtung landen würden ...

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Alessiel » 09.07.2012 - 10:07

Auriel war überrascht als Miriel so davon sauste und die anderen Engel hinter sich ließ.
Gerade wollte er auf die Seele der Schar zurückgreifen doch da fiel ihm rechtzeitig ein das sie noch gar nicht verbunden waren.
Wie hatte er so etwas vergessen können?
`Werde ich alt?`
Der Michaelit schüttelte leicht den Kopf über sich selbst. So ein Fehler hätte ihm in einer Schlacht nicht passieren dürfen.

Als die Stimme der Heilerin seinen Geist erreichte hellten sich die Gesichtszüge des goldenen Engels ein wenig auf.
*Ich warte auf dich.*
Sandte er mit einem Lächeln in ihren Geiste.

Dann suchte Auriel die Verbindung zu Terael.
*Terael kannst du bitte deiner Ordensschwester sagen wenn du landest das sie ruhig auf uns warten durfte? Wir kommen nicht so schnell hinterher.*
Die Stimme des weißblonden Engels klang keinesfalls anklagend, sondern eher ein wenig amüsiert.
*Und dann sag ihr bitte das ich sie in die Seele der Schar aufnehmen möchte.*

Danach wandte sich der Michaelit seinem Gabrieliten zu.
*Du begleitest Terael als erstes nach unten und gibst dann Bescheid ob es sicher ist.*

Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Terael » 11.07.2012 - 08:27

Plötzlich stürmten alle los und Terael stand irgendwie noch da und wunderte sich, daß alle schon weg waren. Wie in Zeitlupe drehte er sich um und sah ihnen hinterher.
Meine Güte, habt ihrs eilig, dachte er und hob ab, suchte nach einer Orientierung und flog schnell hinter Miriel her, als sich Auriel bei ihm meldete.
*Ich war selbst etwas überrascht*, erwiederte er, *ich sags ihr*

Es war nicht allzu schwer, die Urielitin zu finden und bei ihr zu landen, und zu beobachten, was sie tat. Sammelte sie da Pilze ein?
"Giftpilze?", fragte er interessiert und schaute sich das Frettchen an, was bei ihr im Beutel saß. Anscheinend war es nicht von hier, sondern ein kleiner Begleiter Miriels. Terael würde sich gern ein Pferd mitnehmen, aber er hat nach etwas herumprobieren herausgefunden, daß es einfach nicht in seine Tasche passte.
"Du warst ganz schön schnell", meinte er dann im Auftrag von Auriel, "unser Michaelit wollte dich gern in die Seele der Schar aufnehmen"

Er trat an sie heran und sah sich etwas um - Er wollte vermeiden, daß die Anderen irgendwelche Spuren verwischen, die es vielleicht noch gab, gerade wenn der Gabrielit jetzt landen würde.
"Wie heißt dein Begleiter denn?", fragte er nebenher.

Benutzeravatar
Kasima
Beiträge: 3055
Registriert: 08.05.2011 - 21:13

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Kasima » 11.07.2012 - 09:27

*Ja Auriel*
Mit kräftigen Flügelschlägen und etwas weiter oben fliegend, verssuchte der Streiter so gut es ging mit den Urieliten mitzuhalten, doch der Abstand vergößerte sich mit der Zeit etwas.
Als er an der Stelle angekommen war kreiste er einen Augenblick darüber, einerseits, um sicherzugehen, dass Auriel und die anderen den Platz fanden, andereseits, um auch über die Luft einen Überblick zu bekommen.
*Wo darf ich landen?*, fragte er primär Terael und hielt weiter die Umgebung im Auge, bereit sich hinab zu stürzen und einem Angriff entgegenzutreten.

Benutzeravatar
Samuel
Beiträge: 125
Registriert: 11.04.2010 - 16:45

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Samuel » 11.07.2012 - 10:47

Miriel erschrak, als Terael sie plötzlich ansprach. Sie hatte den Urieliten nicht nahen gehört, so vertieft war sie in ihre Tätigkeit. "Panterpilz.", erklärte sie etwas kleinlaut. Die Aussage, dass sie schnell war fasste sie als Tadel auf und senkte den Blick wieder zu den Pilzen. "Tut mir leid." ...

Dann eröffnete Terael ihr, dass sie in die Schar aufgenommen werden sollte und sie schaute ihn wieder überrascht aus großen Augen an. "Mich? Wieso?", fragte sie verwundert.

Miriel war verwirrt. Ihre letzte Schar war froh gewesen, sie los zu sein und diese will sie direkt aufnehmen ... Geistesabwesend antwortete sie auf Teraels nächste Frage: "Frettchen"

Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Terael » 11.07.2012 - 11:04

"Hey, nicht schlimm, es sind ja alle da, die wir brauchen", beschwichtigte der Urielit, als er sah, wie sie beschämt nach unten schaute. Er erinnerte sich an seine letzte Schar, wo er der kleine Urielit war und eine ganze Weile brauchte, bis er mit den Anderen zurecht kam. Vor allem diese Michaelitin war eine harte Nuss gewesen.
"Na weil...", genau, ja, wieso eigentlich?. "wenn Auriel uns zwei Urieliten bändigen will, muss er alle Mittel zur Verfügung haben", sagte er und grinste, "denk ich zumindest."

*Lande einfach bei uns*, sandte er dann an Sigjael, *Hier ist nichts, was man verwischen könnte*
Terael lugte in die Tasche der Urielitin. "Ein Frettchen namens Frettchen", winkte er ihm zu und schaute dann wieder um sich. Schließlich mussten sie ja vorankommen...
"Wo war denn die Stelle ungefähr?"

Benutzeravatar
Samuel
Beiträge: 125
Registriert: 11.04.2010 - 16:45

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Samuel » 11.07.2012 - 13:25

Miriel hatte sich wieder den Pilzen zugewandt und schabte weiter Flocken von der Oberseite in das kleine Näpfchen. Sie schenkte Terael ein schüchternes Lächeln ob des Scherzes und antwortete schließlich mit einer Gegenfrage, als er sich wieder den Spuren zuwenden wollte: "Welche Stelle?"

Als der Urielitin jedoch wieder einfiel, was ihr eigentliches Ziel hier war, stand sie erschrocken so schnell auf, dass einige der gesammelten Flocken aus dem Napf fielen. Hastig deutete sie tiefer in den Wald. "Dort hab' ich es gesehen."

Benutzeravatar
Alessiel
Beiträge: 5459
Registriert: 17.06.2010 - 00:25
Wohnort: nahe Hannover

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Alessiel » 11.07.2012 - 13:40

Auriel flog ein wenig schneller hinter dem Urielit hinterher um mit ihm mithalten zu können.
Doch drosselte er hin und wieder das Tempo um seinen anderen beiden Engeln nicht davon zu fliegen.
Als Sigjael nach unten flog um zum landen anzusetzen flog der Michaelit höher und wartete auf Andariel und Eranel.
*Sag uns Bescheid wenn wir landen können und wo ein guter Ort ist.*
Sandte er in den Geist des Urieliten.

Immer wieder blickte der Michaelit abwechselnd nach unten wo der Gabrielit gelandet war und sah dann wieder zu seiner Raphaelitin ob alles in Ordnung war.
Er strich sich das Haar aus dem Gesicht und bemerkte wie lang es in der Zeit in Skandinavien doch geworden war.
Vielleicht sollte er seinen Streiter nach einem Stirnband fragen.
Ganz leicht erschien ein Grinsen auf seinem Gesicht als Auriel sich das Gesicht des Gabrieliten vorstellen musste wenn er ihn wirklich fragen sollte.
Doch auch wenn der goldene Engel nun wieder etwas entspannter wirkte, war ihm der Ernst der Lage nur allzu gut bewusst.

Carian
Beiträge: 839
Registriert: 04.01.2012 - 15:26

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Carian » 11.07.2012 - 19:24

Auch wenn sie vorher schon eine ganz schön lange Strecke geflogen waren, erfreute sich Andariel an dem Flug. Gleichmäßig schlugen die weißen Schwingen und sie streckte sich in dem Versuch schneller zu werden. Für einen Engel Raphaels war sie keine schlechte Fliegerin, doch mit den kämpfenden Orden konnte sie nicht so ohne weiteres mithalten. Mit einem Lächeln nahm sie zur Kenntnis, dass Auriel auf sie wartete.

Über der Lichtung flog sie eine kleine Schleife. *Können wir landen?*

Benutzeravatar
Terael
Beiträge: 2014
Registriert: 29.01.2011 - 11:25

Re: [2] - Der Mann in Grau

Beitrag von Terael » 12.07.2012 - 09:35

Terael schaute zu der Stelle, auf die die Urielitin zeigte. Aha. Ganz viel Wald. Und eine Felswand?
*Ihr könnt ruhig da hinter uns landen, da ist nichts besonderes.*, sandte er an die Anderen, *Ich schau mir die Stelle weiter nördlich an. Solange kann Auriel ja das mit Miriel machen*
Der Urielit nahm seinen Bogen heraus und legte einen Pfeil an, zur Sicherheit. Langsam ging er auf die Stelle zu und versuchte so viel wie möglich warzunehmen. Aber Spuren sah er nicht, ebenso wenig wie abgeknickte Äste oder irgendetwas, das auf die Anwesenheit eines Menschen hindeutete.
"Mhh", machte er, blieb stehen, und sah sich noch einmal genau um. Irgendwas muss das Licht doch hervorgerufen haben. Selbst über ihm war nichts besonderes zu sehen.
Außer die Felswand. Und den Berg, zu dem sie gehörte. Sie war sehr steil und wenn man sich verstecken wollte, gab es dort sicherlich einen Unterschlupf, vielleicht auch einen Eingang zu einer Höhle oder Mine.
*Seht ihr da oben etwas an der Felswand irgend einen Eingang?*, fragte er die Anderen und trat ein wenig näher heran.

Gesperrt

Zurück zu „Der Graue Mann [Auriels Schar]“