Gaias Schmerz - Die Reise zum Kloster Nonnberg - 3. Akt

Das Archiv aller abgebrochener Gruppen
Gesperrt
Niniel
Lynx
Lynx
Beiträge: 20
Registriert: 08.12.2004 - 12:47
Wohnort: remscheider Raphaeliskloster
Kontaktdaten:

Beitrag von Niniel » 07.02.2005 - 18:43

Nachdem sie eine Weile in die dunkle Nacht gestarrt hatte, wandte Niniel sich wieder zu den anderen um.

*Nun, vielleicht ist dieser Ketzer ja tatsächlich so von seinen Worten überzeugt, dass er darin seine eigene Wahrheit sieht. Was ist, wenn sich die grausame Wirklichkeit nur hinter einer anderen Perspektive verbirgt. Der Mann ist sicher verwirrt durch die Geschehnisse und blind in seinem Hass. So blind, als dass er die echte Wahrheit nicht zu erkennen vermag. Ich bin mir sicher, dass das Handeln der heiligen angelitischen Kirche durchaus seine Rechtfertigung hatte!*

Niniel war vollkommen überzeugt von ihren Worten. Für sie kam keine andere Lösung in frage, denn sie mochte die Vorstellung daran nicht, dass Ydiriel sich geirrt haben könnte.

Aariel
Aariel
Aariel
Beiträge: 423
Registriert: 20.01.2004 - 18:07
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Aariel » 09.02.2005 - 12:59

*"Wir werden wieder umkehren und den Mann der Em übergeben. Mit Sicherheit wird sie die Geschehnisse auch aufklären können. LAsst uns nun die Ketzerin begraben."*

Varcanel
Ankhra
Ankhra
Beiträge: 86
Registriert: 13.04.2004 - 19:18
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Varcanel » 14.02.2005 - 19:45

Den Anweisungen des Michaeliten hatte keiner mehr etwas hinzuzufügen. Schweigend traten sie nach draußen und vergruben den Leichnam der Ketzerin eben dort, wo er noch lag. Keiner von ihnen war der Meinung, dass ein angelitisches Steingrab angemessen wäre. Denn wie sollte jemand, der im Leben sich gegen Gott versündigte im Tode in sein Himmelreich gelangen?
Auch der von Sangel gesprochene Grabsegen fiel dementsprechend eher wie eine Drohung an die verdorbene Seele aus.

Danach begaben sich die Engel zurück ins Wirtshaus um in Meditation den Morgen zu erwarten. Nur einer von ihnen blieb abwechselnd wach, um auf den noch lebenden Ketzer aufzupassen. Auch wenn es nicht so schien als würde er gegen die grob angelegten Fesseln ankommen...

sariel
Ydriel
Ydriel
Beiträge: 438
Registriert: 25.06.2003 - 21:26
Wohnort: neustadt/weinstrasse
Kontaktdaten:

Beitrag von sariel » 20.02.2005 - 13:28

Ydriel verharrte in Stille und Meditation. Auch wenn der Zustand der Ruhe lange auf sich warten lies. Noch einmal flammten vor seinem Geistigen AUgen die Bilder seiner Reise auf, zusammen mit der Begine. Eine angenehme Reisegefährtin, denn als solche hatte er sie wahrgenommen. Eine freundliche, kluge, unaufdringliche Person...
wie hatte er sich nur so in ihr teuschen können?
Seine Gedanken schienen sich im Kreis zudrehen während er noch einmal bis ins kleisnte die geschehnisse der vergangenen Stunden verarbeitete..

Niniel
Lynx
Lynx
Beiträge: 20
Registriert: 08.12.2004 - 12:47
Wohnort: remscheider Raphaeliskloster
Kontaktdaten:

Beitrag von Niniel » 22.02.2005 - 10:22

Niniel fühlte sich schlecht. Nicht nur angesichts des vergangenen Tages, sondern auch wenn sie daran dachte, wie an solchen Tagen normalerweise die Meditation bei ihr verlief. Dennoch versuchte sie sich zu Ruhe zu setzen und die Augen zu schließen. Für einen Augenblick keimte in ihr die zynische Frage auf, welche Leiche ihr heute über die sprichwörtliche Bettdecke laufen würde. Doch die Raphaelitin verwarf diesen gedanken rasch wieder.
Mit einem löeisen Seufzer schloss sie ihre Augen und gab sich der kurzen Ruhe hin. Schon bald merkte sie, wie sie einnickte. Wehren hatte keinen Zweck und so sank Niniel widerstandslos in ihre düsteren Träume hinab.

Jenny
SL Sangels Schar & Janaels Schar
Beiträge: 125
Registriert: 20.09.2004 - 12:23
Wohnort: Leinach / Würzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jenny » 24.02.2005 - 08:58

Als die Engel aus der Meditation erwachten, hörten sie erneut Pferdewiehern und starke Hufe. Die Schankstube füllte sich mit Leben. Die Engel hörten verschiedene Männerstimmen.

Varcanel
Ankhra
Ankhra
Beiträge: 86
Registriert: 13.04.2004 - 19:18
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Varcanel » 24.02.2005 - 15:50

Allein der Klang der Pferdehufe ließ Varcanel aus seiner Meditation erwachen. Das klang nicht wie eine Gruppe Händler!
Mit schnellen Bewegungen griff er seine Schwertlanze und huschte dann so leise das eben möglich war zur Treppe nach unten. Wenn da eine Horde Bewaffnetet auftauchte konnte das alles mögliche bedeuten.

Hoffentlich sind es Templer und nicht noch mehr Ketzer! Und Zugvögel könnten mir auch gestohlen bleiben - auch alles halbe Ketzer mindestens...

Vorsichtig spähte er vom oberen Treppenabsatz hinab, um auszumachen wer da angekommen war. Wenn sie vorbereitet waren hatten sie hier oben recht gute Chancen gegen einen Angriff. Solange man nicht das Haus anzündete - dann wäre er wohl der einzige, der eine gewissen Chance hätte...

Jenny
SL Sangels Schar & Janaels Schar
Beiträge: 125
Registriert: 20.09.2004 - 12:23
Wohnort: Leinach / Würzburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jenny » 24.02.2005 - 16:13

Varcanel hörte und sah sechs Gabrielitentempler, die sich hier wohl gerade ein Frühstück gönnen wollten. Sie scherzten sogar etwas. Aber als die Wirtin sagte, dass hier eine Schar Engel war, wurden sie wieder stiller und etwas ... zivilisierter.

Varcanel
Ankhra
Ankhra
Beiträge: 86
Registriert: 13.04.2004 - 19:18
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Varcanel » 24.02.2005 - 16:47

Als er die schwarzen Röcke der Templer erkannte, atmete Varcanel innerlich auf.
*Sangel, es ist eine Gruppe Templer meines Ordens. Vielleicht haben sie Neuigkeiten für uns, zumindest scheinen sie nicht aus der selben Richtung zu kommen wie wir, denn ich habe am Vortag keine Templer auf der Straße gesehen.*

Dann zog der Todesengel sich wieder ein Stück zurück - es hätte sicherlich einen komischen Eindruck auf die Kirchenkrieger gemacht, wenn sie erkannt hätten von einem Gottesboten belauscht zu werden.

Niniel
Lynx
Lynx
Beiträge: 20
Registriert: 08.12.2004 - 12:47
Wohnort: remscheider Raphaeliskloster
Kontaktdaten:

Beitrag von Niniel » 26.02.2005 - 09:07

Als Niniel erwachte umwoben sie immer noch die Schrecken des verganenen Traumes. Ein wenig paralysiert schaute sie einmal durch die Runde, um sich zu vergewissern, ob alle lebten. Wo war Varcanel? Hatte sie etwas verpasst? Hatte es einen kleinen Konflickt gegeben, oder war am Ende etwas passiert? Nein, dem konnte eigentlich nicht so sein. Mit ein paar tiefen Atemzügen klärte die Raphaelitin ihre Gedanken. Eine Weile verharrte sie noch regungslos und lauschte in den Morgen hinein.
Die Stimmen, die von unten leise zu ihrem Schlafgemach drangen beruhigten sie irgentwie. Wenn es Ketzer wären, würden sie wohl weniger laut sein. Varcanel war gewiss bei ihnen und würde einen prüfenden, gabrielitischen Blick auf die Neuankömmlinge werfen.
Niniel rieb sich noch einmal kurz mit Daumen und Zeigefinger über die Augen und erhob sich dann leise. Langsam schlich sie zur Tür.
Varcanel war dort und schein sich gerade wieder in das Zimmer der Schar zurück ziehen zu wollen. Die Raphaelitin lies ihn passieren und fragte dann flüsternd:

"Alles in Ordnung? Es sind keine Ketzer, oder?"

sariel
Ydriel
Ydriel
Beiträge: 438
Registriert: 25.06.2003 - 21:26
Wohnort: neustadt/weinstrasse
Kontaktdaten:

Beitrag von sariel » 26.02.2005 - 11:10

Ydriel erwachte übergangslos aus seiner Meditadion als um ihn herrum seine Geschwister zu neuem 'Leben' erwachten. Die Bewegungen udn das rascheln ihrer Röcke und Flügel ließ ihn aufhorchen.
"Hmm...ist etwas..geschehen?" flüsterte er leise, streckte seine Schultern udn hielt mit mühe ein leises Gähnen zurück.

Varcanel
Ankhra
Ankhra
Beiträge: 86
Registriert: 13.04.2004 - 19:18
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Varcanel » 26.02.2005 - 17:06

Ein bischen verwundert sah Varcanel auf die Raphaelitin herab, hatte er doch eigentlich damit gerechnet Sangel als ersten zu sehen. Dann aber legte sich ein Lächeln auf seine Lippen:

"Nein, es sind Templer. Also keine Gefahr. Ich wollte noch auf Sangel warten, ehe ich hinunter gehe. Sind die anderen schon wach?"

Niniel
Lynx
Lynx
Beiträge: 20
Registriert: 08.12.2004 - 12:47
Wohnort: remscheider Raphaeliskloster
Kontaktdaten:

Beitrag von Niniel » 27.02.2005 - 08:16

Bevor sie antwortete schaute die Raphaelitin noch einmal kurz und prüfend über die Schulter zurück.

"Nein, außer Ydriel. Meinst du wir stören die Templer, wenn wir jetzt hinunter gehen? Ich würde gerne ein wenig frische Luft schnappen...
Und Sangel hat doch bestimmt nichts dagegen, oder? Ich meine die gestrigen Geschehnisse sind vergangen, tot ist tot."

Offen blickte sie Varcanel aus leicht geröteten Augen an und lächelte sanft.

Gesperrt

Zurück zu „Archiv der abgebrochenen Scharen“