Manum de tabula - Die Schar

Das Archiv aller abgebrochener Gruppen
Gesperrt
Toffi
Beiträge: 126
Registriert: 16.12.2004 - 07:16
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Manum de tabula - Die Schar

Beitrag von Toffi » 27.02.2005 - 00:51

Postet hier bitte die Charaktere eurer Engel rein!

Toffi

Cobalt
Tyriael
Tyriael
Beiträge: 31
Registriert: 25.02.2005 - 23:36
Wohnort: .mbch.at
Kontaktdaten:

Beitrag von Cobalt » 27.02.2005 - 00:59

Spieler: Cobalt (Mo)
e-mail: cobalt@lithium-sky.at

--------------------------

Name des Engels: Tyriael
Orden:Michaeliten
Geschlecht:männlich
Größe:161 cm
Gewicht:67 kg (inkl. Flügel)
Augenfarbe:grün
Haarfarbe:rotblond
Flügel: (schneeweiß/ca. 10 m Spanweite)
Alter:fast 15

Charakter:
Tyriael entspricht nicht unbedingt dem Sinnbild des starken und mutigen Anführers den man sich gemeinhin vorstellt. Er hat zuviele Dinge gesehen in seinem kurzen Leben, Dinge die ihn an der Gerechtigkeit Gottes Zweifeln ließen. Natürlich würde er nie laut aussprechen, tatsächlich ist ihm nicht wirklich bewusst das er so denkt. Er frisst die Dinge in sich hinein und gelegentlich brechen sie in Form unkontrollierbarer Wutausbrüche aus ihm heraus. Jüngeren Engeln gegenüber ist er herablassend bis unfreundlich, gegenüber älteren Engeln und dem menschlichen Klerus ist er bisweilen frech und vorlaut.

Mächte: [gut][ausreichend][schlecht][gar nicht]

Signum:
Ross und Reiter [gut]
Seele der Schar [ausreichend]

Sigil:
Korona [ausreichend]
Die Hand Gottes [gut]
Herr über den Leib [schlecht]

Scriptura:
Bannstrahl [ausreichend]
Der Schrei [gut]

Fertigkeiten: (Vorzüge/Schwächen:)
  • willensstark
  • guter Stratege
  • mutig
  • gefühlskalt
  • herablassend
  • selbstüberschätzend
Sprachen:
- Latein
- Common (Italiänische und Mitteleuropäische Formen, leidlich gut)

Waffen:
- Langschwert [Meisterarbeit]

Ausrüstung:
- Messer
- seltsames goldenes Ding das er gut versteckt

Ängste:er ängstigt sich vor allem vor der Wahrheit
Ziele/Träume:er wünscht sich das Ende der Traumsaat herbei damit er wieder zu Gott zurückkehren kann und diese verfluchte Exsistenz hinter sich lassen kann
Dinge die der Charakter gern hat:Regen, Wasser
Dinge die der Charakter hasst:er hasst nichts besonderes aber er kann im Prinzip nichts und niemanden besonders gut leiden

Chargeschichte:
Tyriael hat genug von seinem Dasein auf der Erde. Er hasst die Traumsaat dafür. Er gibt ihr die Schuld an seinem Leid, nur ihretwegen ist er hier in dieser Exsistenz gefangen. Lieber heute als morgen würde er zurück in den Himmel zu Gott seinem Vater. Er verfolgt seine Aufträge mit Bitterkeit und Wut, zuweilen voller Rachsucht und Hass.

Bereits drei Mal schickte man ihn uns seine jeweilige Schar in den sicheren Tod. Jedes Mal geschah ein kleines Wunder und Tyriael überlebte. Aber all seine Engel, die ihm anvertraut waren, kamen zu Tode.

Ursprünglich war er im Himmel der Urieliten zu Mont Salvage untergebracht. Doch nachdem das Unglück scheinbar an ihm haftete wie das schleimige Gedärm einer getöteten Traumsaatkreatur an weißem Leinen, schickte man ihn nach Norden in den Himmel zu Prag.

Die furchtbaren Bilder aus vielen Kämpfen und Schlachten trägt er tief in seiner Seele vergraben. Er hat die schlimmsten Kreaturen gesehen die aus den Fegefeuern gekrochen sind. Er stand ihnen gegenüber und hat überlebt. Er ist nicht wirklich stolz auf die vielen Votivbänder denn sie beudeuten ihm das Gott ihm noch immer nicht gestattet zurückzukehren in den Himmel.
Vor allem den Tod der gleichaltrigen Raphaelitin Simanael vor einem halben Jahr hat ihn tief erschüttert. Er musste mitansehen wie eine gewaltige Traumsaatkreatur den zarten Leib zerriss und seiner schleimigen Brut zum Fraße vorwarf.

Nun ist er gerade in Prag angekommen und erwartet die Zukunft. Nicht mit gespannter Vorfreude sondern mit wachsendem Unbehagen.

Amatiel
Cara
Cara
Beiträge: 128
Registriert: 19.01.2005 - 19:58

Beitrag von Amatiel » 27.02.2005 - 01:18

Name: Carael
Orden: Urieliten
Geschlecht: Weiblich
Größe: 1,40m
Gewicht: 33kg + 11kg Flügel
Augenfarbe: Eisblau
Haarfarbe: Schwarz
Flügel: Hellbraun. Spannweite ca. 6,5m
Haut: Gebräunt
Alter: 10
Statur: Schlank, Sehnig

Auftreten:
Carael ist ein relativ "dunkler" Engel. Durch ihre schwarzen Haare und die durchweg braunen Flügel wirkt sie ein wenig bedrohlich, obwohl sie selber doch klein und harmlos ist. In ihrer Ausbildungszeit wurde sie deshalb gemieden, und ist daher so ans alleinsein gewöhnt.

Persönlichkeit:
Carael ist sehr verschlossen und schüchtern, in sich gekehrt und ist am liebsten allein. Wenn sie sich aber erst einmal mit jemandem vertraut gemacht hat, dann ist sie freundlich und zuvorkommend. Sonst geht sie mit Eifer und Verstand an ihre Aufgaben, auch wenn sie manchmal nicht so aufmerksam ist, wie es den Anschein hat.
Carael wird leicht übersehen, denn sie hält sich aus allem heraus, solange sie nicht direkt angesprochen wird. Auch sonst ist sie eher unscheinbar, das einzige Auffällige an ihr sind die pechschwarzen Haare im Kontrast mit ihren eisblauen Augen.
Vor kurzer Zeit hat sie einen Raphaeliten getroffen der sie sehr nachdenklich in Hinsicht auf die Welt und die Funktion der Engel darin gemacht hat. Er hat ihr gesagt, dass die Welt gefährlich ist, und man nur durch Kommunikation überleben kann. Seither redet sie ein wenig mehr wie vorher.

Mächte:]

Signum:
Die Kraft des Boten: [gut]
Die Wege des Herrn: [gut]
Erleuchtete Augen: [ausreichend]
Wasser aus dem Stein: [gut]


Vorzüge:
- Ausgezeichnete Bogenschützin
- Gute Spurenleserin
- Schlau

Schwächen:
- Verträumt
- Verschwiegen
- Einzelgängerin
- Sensibel

Sprachen:
- Latein
- Ein wenig Common

Waffen:
- Urieliten Langbogen, 25 Pfeile
- Dolch

Ausrüstung:
- Robe mit 2 Gürteln
- Gürteltasche
- Gürtelköcher
- Ersatzsehne
- Wasserschlauch
- Beutel mit Proviant

Und hier noch ein Bild von der Kleinen:

Bild
Zuletzt geändert von Amatiel am 27.02.2005 - 17:51, insgesamt 2-mal geändert.

Puxe
Nemoniel
Nemoniel
Beiträge: 35
Registriert: 01.02.2005 - 08:34
Wohnort: Kärnten, St.Veit/Glan
Kontaktdaten:

Beitrag von Puxe » 27.02.2005 - 12:19

Name: Nemoniel
Spieler: Puxe
Orden: Gabrielit
Geschlecht: männlich
Größe: 145 cm
Gewicht: 43 kg
Augenfarbe: eisblau
Haarfarbe: dunkles, fast schwarzes rot
Flügel: (Farbe,Größe) Zwei große starke Flügel, wobei der rechte Flügel etwas kleiner ist somit kann er zwar fliegen, es kostet ihm jedoch wesentlich mehr Kraft. Die Flügel beginnen rein weiß und werden nach unten hin immer dunkler, bis sie schließlich in pechschwarzen Federn enden.

Alter: 9 Jahre

Vorteile:
-athletisch
-enorm schnelle Reflexe
-ausdauernd
-starker Wille
-äußerst lernwillig (für einen Gabrieliten)
-ehrgeizig
-geschickter schwimmer
-herausragender Kämpfer am Boden

Nachteile:
-impulsiv
-unüberlegt
-jähzornig
-etwas schwerfällig in der Luft
-misstrauisch


signum:

Daniels Geschenk: Während seiner Ausbildung legte er besonders für diese Fähigkeit enormes Interesse an den Tag und beherrscht sie nun besser als so mancher erfahrener Gabrielit.

Davids Flinkheit: mittelmäßig

Goliahths Kraft: hervorragend

Samsons Haar: sehr gut

Sprachen:
-Latein
(möchte aber unbedingt common im Laufe seiner zukünftigen Missionen erlernen)

Ausrüstung:

Waffen:
Sein Flammenschwert, ein Krummschwert.
-ein gezackter Dolch(in seinem Schulterpanzer verborgen)

Rüstung: wuchtiger standard Schulterpanzer

-schwarzer Lederbeutel beinhaltet:
- Wasser
-Proviant
-Großpackung Flammensalbe
-Bilderbuch mit Zeichnungen des Brandlandes..

Aussehen:

Für sein eher geringes Alter besitzt Nemoniel bereits eine beeindruckende Statur, die ihm unter gleichaltrigen Respekt verschafft. Seine Muskeln zeichnen sich deutlich unter seinem, tinkturgetränkten,pechschwarzen Gewand ab und seine Schultern tragen den wuchtigen Schulterpanzer mit einer erstaunlichen Leichtigkeit. Eine gezackte, rot geränderte Narbe zieht sich von seiner linken Gesichts- bis zu seiner rechten Brusthälfte. Sein Haar ist mit einem grünem Band zusammengebunden welches seltsame Ornamente aufweist. Eine besonderheit an ihm dürften die Kombination seines Flammenschwertes und seines mystischem Krummschwertes, welches ihm von einem heute geläuterten Gabrieliten anvertraut wurde, darstellen, die er sicher unter seinen Flügeln in speziellen Scheiden verwahrt.

Beschreibung:

Nemoniel musste sich aufgrund seines Handicaps doppelt anstrengen um mit den anderen Engeln mithalten zu können. Doch mit enormen Ehrgeiz schaffte er es schließlich sogar seine Mitschüler zu übertreffen. Wohlwissend dass er niemals der beste Kämpfer in der Luft sein würde, stählte er seinen Körper beim Schwimmen und trainierte verbissen, bis er sich schlussendlich einen einzigartigen zwei-Schwerter Kampfstil aneignete. Wissend, dass dieser Kampfstil ihn nicht nur anderen überlegen macht, sondern auch große Gefahren in sich birgt, übte er täglich Daniels Geschenk. Er ist seinem Orden treu ergeben und würde es nie wagen einen Befehl in frage zu stellen.

Chronik:

Nemoniel war kurz Mitglied einer Schar, die er jedoch bald verlassen musste, da er sich in einem Anfall voll Übermut auf eine Übermacht von Traumsaat stürzte, nur mit Mühe gelang es seinen Scharmitgliedern ihn zu retten und am Leben zu erhalten. Als Strafe musste er ein Jahr in Abgeschiedenheit leben, um wie Em Susat hoffte, seinen Jähzorn zu zügeln.

Fanyael
Beiträge: 17
Registriert: 26.02.2005 - 19:28
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Fanyael » 27.02.2005 - 19:41

Name: Fanyael
Orden: Ramieliten
Alter: 8
Geschlecht: weiblich

Größe: 128 cm
Gewicht: 25 kg (mit Flügeln 33 kg)
Augenfarbe: eisblau
Haarfarbe: schwarz

Statur: schlank
Flügel: weiß

Beschreibung:
Ihre schwarzen Haare trägt Fanyael meist offen bis zu
den Schultern, sie bindet sie nur im Kampf zusammen.
Ihr blasses Gesicht mit den leuchtend blauen Augen und
dem kleinen Mund zeigt einen freudigen und
interessierten Engel.
Sehr auffallend ist ihre Narbe am Hals, die zwar klein
ist, aber noch
immer deutlich zu sehen ist.

Persönlichkeit:
Fanyael ist anderen Engeln gegenüber zuerst schüchtern
und ruhig, doch das verfliegt nach einiger Zeit und
ihre ganze Freude und Neugierde kommt zum Vorschein.
Sie hat immer ein Lächeln im Gesicht und ihre Freude
scheint grenzenlos zu sein.
Sie ist sehr neugierig und hinterfragt alles und
jeden.
Doch ihre Freude und Neugier verschwindet schnell,
wenn sich etwas ihrem Hals nähert. Dann wirkt sie
ängstlich und verschließt sich anderen gegenüber.

Mächte: [gar nicht] [schlecht] [mäßig]
[mittel]
[gut] [sehr gut] [perfekt]

Signum:

Ikone: [gut]
Innere Ruhe: [sehr gut]
In Zungen reden: [mittel]
Samsons Haar: [gut]


Vorzüge:
· Klug
· Charismatisch
· Exzellenter Flieger
· Lesen und Schreiben

Schwächen:
· Neugierde
· Angst vor Nähe
· Schlechte Nahkämpferin

Sprachen:
Latein
Common (+gängigste Dialekte)
Englisch
Französisch

Waffen:
· Hasta
· Dolch

Ausrüstung:
· Tinte, Federn, Pergament
· 1 Ersatzkriegsrock
· Haarband
· Kamm
· Seife
· Waffenpflege
· Seil
· Proviant
· Wasserschlauch
· Bauchtasche
· 1 Votivband (trägt es am Griff ihrer Hasta)

Siriel
Lynx
Lynx
Beiträge: 17
Registriert: 27.02.2005 - 07:03
Wohnort: remscheider Raphaeliskloster
Kontaktdaten:

Beitrag von Siriel » 28.02.2005 - 09:54

Name des Engels: Siriel
e-mail: neftoronwen@web.de
Orden: Raphaeliten
Geschlecht: männlich
Größe: 1,45m
Gewicht: 49kg (gesamt)
Augenfarbe: blaugrau
Haarfarbe: grau
Flügel: gräulich-weis, an den Schwungfedern dunkler, 5.7m Spannweite
Alter: 11


Charakter:
Siriel hat einen unerschütterlichen Glauben an den Herrn und seine Streiter. Alles was er in Verbindung zur angelitischen Kirche tut, macht er mit völliger Inbrunst. Sei es ein einfaches Gebet oder die Bekämpfung des Widersachers, Siriel tut es mit voller Leidenschaft. Doch wenn er sich so seinen Arbeiten widmet hat er schon mal öfters Probleme sich davon loszureißen oder zumindest andere Dinge noch nebenher zu tun. Seine Arbeit nimmt ihn einfach meist gefangen.
Sein Forscherdrang hat ihn schon recht schnell dazu getrieben sich auch inständig mit der Traumsaat zu beschäftigen, aber bitte... nur mit entsprechendem Abstand. Der Raphaelit hat nämlich ein wenig Angst vor diesen Dämonen. Er empfindet sie als so furchtbar entstellt und pathologisch, dass er bei vielen Begegnungen mit ihnen zwischen Ekel und Angst schwankt.
Aber er ist ja Raphaelit und muss von daher nicht mit ihnen kämpfen. Zumindest beruhigt er mit diesem Hoffnungsschimmer seine Seele.
Siriel hat sich während seiner Ausbildung hauptsächlich mit der Behandlung von Krankheiten beschäftigt und war mit seiner ersten Schar glücklicher Weise in einem Kloster stationiert, in dem er nicht kämpfen musste und sich den Bedürfnissen der Menschen widmen konnte.
Er hat übrigens immer ausreichend Schokolade dabei, die er auch gerne an andere weiterreicht.


Mächte: [sehr gut][gut][mittelmäßig][ausreichend][schlecht][gar nicht]


Signum:
Das sehende Auge [gut]
heilende Hand [gut]
Knochenfeld [schlecht]
Mein Leib [mittelmäßig]

Sigil:
Spinnen des Lebensfadens [mittelmäßig]
Krankheiten heilen [gut]
Bittere Galle [mittelmäßig]
Benedeiung [schlecht]

Fertigkeiten: (Vorzüge/Schwächen:)
  • Kann sich schlecht auf mehrere Dinge gleichzeitig konzentrieren
  • Angst vor der Traumsaat
  • leicht pazifistisch
  • kann gut singen
  • wachsam
  • unerschütterlicher Glaube


Sprachen:
- Latein
- das Common des Raphaelslandes

Waffen: keine

Ausrüstung:
Umhängetasche mit:
Verbandszeug
einem Etui mit drei Skalpellen
Nähzeug
Schmerzmittel
leichtes Beruhigungsmittelchen
Schokolade

Ängste: Traumsaat und noch schlimmer: der direkte Kampf mit der Traumsaat

Ziele/Träume: Ein wirksames "Mittel" gegen die Traumsaat zu finden und der heiligen angelitischen Kirche einen großen Dienst damit zu erweisen

Dinge die der Charakter gern hat: Schokolade, die schmeckt gut und beruhigt außerdem die Nerven

Dinge die der Charakter hasst: kämpfen, Traumsaat und Zweifler an der Kirche

Benutzeravatar
DarkSilver
Serenael
Serenael
Beiträge: 15
Registriert: 02.06.2005 - 06:24
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Beitrag von DarkSilver » 17.06.2005 - 19:57

Spieler: DarkSilver
e-mail: KindKains@gmx.de
----------------------------------------

Name des Engels: Serenael
Orden: Michaelitin
Geschlecht: weiblich
Größe: 1,36 m
Gewicht: 38,5 Kg
Augenfarbe: meerblau
Haarfarbe: goldblond
Flügel: (Farbe/Größe) schneeweiß, 5,6 m Spannweite
Alter: 9 Jahre

:!:
**************************************************************
Kurzer Hinweis an alle, welche von den düsteren Geheimnissen der
Kirche nichts wissen wollen und möglichst jeden ooc Hinweis darauf
vermeiden möchten. Bitte nicht Serenael's Ausrüstung, Ziele/Träume
oder die Charaktergeschichte durchlesen. Wer allerdings bereits den
Roman "Hiob's Botschaft" gelesen hat, der darf auch getrost hier
weiterlesen.
**************************************************************


Charakter:
Serenael ist ein recht mitfühlender und sensibler Engel. Sie ist bisweilen sogar scheu und schüchtern, ein Problem, gegen das sie verzweifelt ankämpft, da sich eine solche Charaktereigenschaft nur schwer mit ihrer göttlichen Aufgabe vereinbaren läßt.
Serenael ist durchaus gewissenhaft und liebt die Kirche, die Menschen und Gottes Schöpfung im allgemeinen über alles, nur fällt es ihr doch des öfteren schwer Entscheidungen zu treffen. Zumindest was wichtige Entscheidungen angeht.

Besonderheiten in der Erscheinung:
Serenael trägt ihre Frisur ein wenig anders, als die anderen Michaeliten. Es handelt sich zwar immer noch um den typischen Haarschnitt, jedoch sind ihre hinteren Haare etwas länger als der Rest, so daß diese bis in den Nacken fallen. Zusätzlich hat sie versucht ihrem Pony eine individuelle Note zu verpassen, indem sie diesen etwas fransig geschnitten hat.
Serenael's Schulterplatte wurde in den Farben schwarz, gold und dunkelblau bemalt und zeigt ein Muster, welches an die Tätowierungen der Michaeliten erinnert. Es scheint fast so, als würden ihre natürlichen Zeichnungen auf ihrer Platte fortgesetzt. Serenael ist sehr stolz auf diese gelungene, optische Täuschung.


Mächte:

Signum:
Die Stimme (gut)
Die Seele der Schar (sehr gut)
Innere Ruhe (ausreichend, es will nicht immer gelingen)
Ross und Reiter (schlecht)

Sigil:
- noch nicht erhalten -

Scriptura:
- noch nicht erhalten -


Fertigkeiten:

Vorzüge:
  • beliebt
  • athletisch
  • künstlerisch begabt (kreativ)
  • begabte Schwertkämpferin (wendig und schnell)


Schwächen:
  • sensibel
  • Schüchtern
  • dunkles Geheimnis
  • mangelndes Selbstbewußtsein



Sprachen:
  • Latein
  • Common
  • Common italienischer Dialekt



Waffen und Ausrüstung:

Waffen:
  • Langschwert
  • Dolch
Ausrüstung:
  • Schulterplatte
  • Umhängeledertasche
  • 8 Kerzen mit den Symbolen der acht Orden
  • 2 Fackeln
  • Feuerstein und Zunder
  • Seil (6m)
  • Kamm
  • Rasiermesser
  • kleine Schere
  • Pinzette (zum Haare zupfen)
  • Schleifstein
  • Waffenöl
  • Wasserschlauch
  • einige wenige Blatt Papier und einen Kohlestift (zum Zeichnen)
  • eine kleine, metallene Dose und darin
  • eine schwarze Engelsfeder
Zusätze:

Ängste:
Serenael hat angst davor in ihrer Aufgabe als Michaelitin grauenvoll zu versagen. Sie weiß daß es Gottes und Michael's Wille war und auch daß sie eine hervorragende Ausbildung erhalten hat, um alle Voraussetzungen für eine gute Führerin mitzubringen, aber sie selbst ist sich ihrer Fähigkeiten nicht bewußt. Ja, sie zweifelt insgeheim daran, ob sie wirklich in der Lage ist bei folgenschweren Entscheidungen das richtige zu befehlen.
Die Last der Verantwortung ist es, welche schwer auf ihren Schultern lastet und Serenael erträgt den Gedanken nicht, daß Menschen oder Gott bewahre, ihre Schar zu Schaden kommen könnten aufgrund einer Fehlentscheidung ihrerseits.

Ziele/Träume:
Serenael träumt davon, eines Tages noch einmal diesem mysteriösen und wunderschönen schwarzen Engel zu begegnen, welchen sie kurz vor Abschluss ihrer Ausbildung heimlich beobachten konnte und von dessen Federkleid sie eine einzige Feder immer noch aufbewahrt.
Sie fragt sich, wer er wohl war, was er spät in der Nacht im Himmel zu Roma Eterna zu suchen hatte und warum ihn scheinbar niemand sonst zu sehen bekommen hat. Außerdem fragt sie sich natürlich, ob es ein seltsamer Zufall war, daß er schwarze Schwingen trägt oder ob sie tatsächlich einen jener "schwarzen" Engel zu Gesicht bekam, dessen Existens die Kirche doch zu Recht leugnet.

Dinge die der Charakter gern hat:
Die junge Michaelitin sieht sich am liebsten in einer Art "Mutterrolle" oder der Rolle der "besten Freundin". Sie hat immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Probleme anderer und kann sich meist auch recht gut in deren Gefühlslage einfinden.
Wenn Serenael für jemand anderen da sein kann, sei es einfach nur zum Zuhören oder auch um mit gutem Rat zur Seite zu stehen, dann fühlt sie sich wohl und glücklich. Zudem genießt sie sehr die Nähe anderer, sie hat sehr gerne Leute um sich herum, bevorzugt natürlich andere Engel.

Dinge die der Charakter hasst:
Es gibt nur zwei Dinge, welche Serenael wirklich abgrundtief hast und zwar die Traumsaat zum Einen und das Treffen von wichtigen Entscheidungen zum Anderen.
Die eklen Dämonen der Traumsaat hasst sie deshalb so innbrünstig, weil der Herr der Fliegen mit ihnen versucht Gottes wunderschöne und formvollendete Schöpfung zu zerstören und weil sie Menschen wie Engeln unsägliches Leid zuführen.
Das Treffen von Entscheidungen fällt ihr aufgrund ihres mangelnden Selbstbewußtseins und der Furcht vor schrecklichen Konsequenzen schwer.

Chargeschichte:
*folgt bald*

Raphael
Spell
Spell
Beiträge: 1154
Registriert: 12.02.2004 - 23:25
Wohnort: Dillenburg (Hessen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Raphael » 08.08.2005 - 19:11

Spiel abgebrochen
:arrow: Archiv

Gesperrt

Zurück zu „Archiv der abgebrochenen Scharen“