Felder des Schweigens - Spielrunde

Das Archiv aller abgebrochener Gruppen
Gesperrt
Anca
Beiträge: 32
Registriert: 30.03.2003 - 18:09

Beitrag von Anca » 21.06.2003 - 19:01

Anca fluchte weiter hingebungsvoll, aber dass Thomas ihr seinen Hammer gegeben hatte, fand sie wirklich eine große Ehre.
Ehrfürchtig nahm sie ihn entgegen, aber der Gebrauch des schweren Trumms ließ sie dennoch fluchen.
Sie hatte vor allem zugesehen, wenn die schweren Wägen, mit denen sie die Stämme aus dem Wald gebracht hatten - zumindest bis zum Fluss - repariert worden waren.

Dennoch gelang es ihr nach einiger Zeit das Rad wieder daranzubasteln, so dass die anderen den Wagen herunterlassen konnten.

Tarbas
Beiträge: 33
Registriert: 09.08.2002 - 18:03
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von Tarbas » 22.06.2003 - 15:45

"Gute Arbeit, Anca!" sagte Tarbas zu der Templerin als er den Wagen herunterließ. "Nun lasst uns schnell den Wagen mit den Steinen beladen und dann nichts wie weg hier."

Tarbas war zufrieden. Die junge Templerschar hatte sich sehr gut geschlagen und der erste Kampf hatte seinem Trupp keine Verluste bereitet.

Alle halfen mit, den Wagen mit Steinen zu beladen und sie kamen gut voran mit der schweißtreibenden Arbeit. Plötzlich hielt Tarbas inne und warf einen Blick zu der Hütte hinüber. Wir können das hier nicht so zurücklassen. Diese Männer haben besseres verdient als in der Sonne zu verdorren. ging es ihm durch den Kopf.

"Mino!" rief der Armatura dem jungen Templer zu "Hilf mir bitte die Toten zu begraben. Ich denke, dass keine Gefahr mehr besteht. Ihr anderen ladet den Wagen weiter auf und wenn ihr damit fertig seid, helft uns bitte" Tarbas sprach zwar betont langsam, dafür hatte seine Stimme Kraft. Sein Selbstvertrauen begann sich wieder zu festigen.

Salomo
Beiträge: 125
Registriert: 22.02.2003 - 17:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Salomo » 22.06.2003 - 21:36

Thomas sah sich nach lockerer Erde, Steinen und Schaufeln um ... er würde den Wagen beladen, klar. Aber wie wollten die beiden nur die Toten angemessen bestatten?

"Tarbas? ... ich meine ..." Thomas wurde unsicher. Er war nicht der Armatura und seine Templerkammeraden hatten ihm häufig unmissverständlich klar gemacht was sie von seinen Ideen hielten. Nicht viel.

Aber mit harter Arbeit kannte Thomas sich aus, und ein durchdachtes vorgehen würde sicher wertvolle Zeit sparen.

"Wir könnten den Wagen erstmal mit kleinen Steinen für das Begräbniss beladen?" Innerlich bereitet er sich auf den Hon der Gruppe vor.

Mit festem Griff hatte er die Gabel des Wagens gepackt und wartete auf entgültige Anweisungen, wo er den Wagen hinziehen solle.

Zayel
Beiträge: 92
Registriert: 19.02.2003 - 22:01

Beitrag von Zayel » 23.06.2003 - 22:30

Langsam wandte sich Mino nach dem stämmigen Templerum, sein Gesicht eine Maske des Staunens.

Die Idee kling logisch...die Idee klingt logisch?

Er brauchte einen Moment, um zu verarbeiten, dass der Vorschlag tatsächlich von Thomas gekommen war. Ein immer breiter werdendes Grinsen begann sich über sein Gesicht zu ziehen, der Mann war tatsächlich für Überraschungen gut.

Warten wir, was der Armatura dazu sagt.

Er drehte sich zu Tarbas und versuchte auch Anca im Blick zu halten; um keinen Preis wollte er ihre Reaktionen verpassen..

Anca
Beiträge: 32
Registriert: 30.03.2003 - 18:09

Beitrag von Anca » 24.06.2003 - 10:50

"Eine Frage. Wieso wollt ihr Steine auf den Wagen laden? Wollt ihr nicht die Leichen direkt hier begraben?", fragte Anca etwas verunsichert.

Salomo
Beiträge: 125
Registriert: 22.02.2003 - 17:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Salomo » 24.06.2003 - 10:58

Die Worte Ancas kamen nicht unerwartet, jedoch trafen sie Thomas wie immer, hart.

Mit leicht angelaufendem Gesicht begann er unruhig mit den Füßen im Staub zu scharren, fand jedoch keine Antwort die er hätte darauf erwiedern können. Seine Hemmung war eichfach zu groß.

Also begann den Wagen an der Deichsel zum Beladepunkt, dem Steinhaufen zu ziehen.

Zayel
Beiträge: 92
Registriert: 19.02.2003 - 22:01

Beitrag von Zayel » 24.06.2003 - 11:04

Mino stapfte ein paarmal auf den Boden.

"Das dürfte hier schwierig werden, der Boden ist ziemlich hart, nehm ich an, wenn hier Steine abgebaut werden. Es ist bestimmt einfacher Steine über ihnen aufzuschichten...."

Fragend blickte er zu Tarbas.

Ich würde nicht gerne im Schlamm verscharrt werden....

"Wieviele sind es denn.....ist es überhaupt zu schaffen, bevor die Dunkelheit einbricht? Ich möchte sie auch bestatten, aber wer weiss, was sich noch alles hier tummelt....."

Weiss Gott, auch ich würde ein anständiges Begräbnis erwarten....aber um jeden Preis?

Anca
Beiträge: 32
Registriert: 30.03.2003 - 18:09

Beitrag von Anca » 24.06.2003 - 11:17

Anca sah Thomas und Mino immer noch verwirrt an.

"Also im Gabrielisland und in Italien werden alle Toten mit ausgebreiteten Armen und das Gesicht nach oben bestattet. Oder wir übergeben sie den reinigenden Flammen. In unserem Falle wäre das wesentlich besser. Der Geruch der Toten lockt die Traumsaat an. Macht ihr das nicht so?"

Zayel
Beiträge: 92
Registriert: 19.02.2003 - 22:01

Beitrag von Zayel » 24.06.2003 - 11:37

"Doch natürlich...nur verbrennen, dafür müssen wir Holz sammeln...und ob wir jetzt Steine sammeln, die Toten zusammentragen und dann die gesammelten Steine darüber häufen oder Holz sammeln...dürfte beides recht zeitaufwendig sein."

Er kratzte sich am Kopf.

"Tarbas....Armatura?"

Anca
Beiträge: 32
Registriert: 30.03.2003 - 18:09

Beitrag von Anca » 24.06.2003 - 11:56

Anca hob ihre Axt.
"Gebt mir 20 Minuten und ihr habt einen Stapel Brennholz, der für alle reicht!"

Tarbas
Beiträge: 33
Registriert: 09.08.2002 - 18:03
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von Tarbas » 24.06.2003 - 22:30

Tarbas blickte etwas irritiert drein. Solche Diskussionen waren einer der Gründe warum er nie Armatura werden wollte. Im Kampf Entscheidungen zu treffen fiel ihm nicht schwer, aber bei solchen Fällen...

Konnte er es sich jetzt erlauben seine Meinung wieder zu ändern ohne sein Gesicht zu verlieren? Anca hatte Recht, auch wenn er es sich nicht gern eingestand. Er wollte zwar das Begräbnis mit den Steinen, aber es war einfach nicht praktikabel in diesem Fall. Der Armatura blickte zur kleinen Gabrieliten. Sie vereinigt all das, was einen echten Führer ausmacht. Wenn sie ein bisschen Älter wäre, hätte man ihr sicherlich den Posten des Armatura angeboten und nicht mir.

Zögerlich sagte er einfach nur "Mach es so!" zu Ihr. Er drehte sich zu den Anderen. "Mino, Du hilfst ihr. Die Anderen tragen die Leichen zur Feuerstelle. Beeilung!"

Anca
Beiträge: 32
Registriert: 30.03.2003 - 18:09

Beitrag von Anca » 24.06.2003 - 22:52

Kurz darauf hörte man ein "Baum fäääällt!", dann krachte es.
Und ein Baum am Waldrand krachte auf die Freifläche.
Anca hatte zuerst natürlich geguckt, dass er niemand traf.

Mino hatte sie trockene Äste suchen geschickt. "Aber bleib am Waldrand - bitte, nicht dass... dass dir was passiert!" Sie hoffte, dass er nicht zu weit reinging. Hibbelig vor Sorge machte sie sich daran den Baum zu entasten und dann in größere rollbare Teile zu zerlegen.

Zwar brauchte sie 30 Minuten, aber dann hatte sie es geschafft und konnte die Stammteile auf die Freifläche rollen. Sie hatte extra eine Kiefer genommen, weil die sehr trockenes Holz hatten.
Und vielleicht hatte der Armatura ja Brandbeschleuniger dabei?

Jetzt kam es auf die Anderen an. Und sie überlegte verzweifelt nach einigen Worten, die sie sagen konnte, wenn sie die Leichen dem Feuer übergaben.
Irgendetwas musste sie doch sagen...
Das hier waren doch Thomas Leute.

Zayel
Beiträge: 92
Registriert: 19.02.2003 - 22:01

Beitrag von Zayel » 25.06.2003 - 23:50

Mino nickte kurz und nahm einen Moment so etwas wie Haltung an. Im Vorbeigehen klopfte er Thomas kurz mit dem gesunden Arm mitfühlend auf die Schulter.

"Tut mir wirklich leid, dass ich mir den Arm verletzt hab... sonst.." er machte eine hilflose Geste.

Ich würde mit ihm tauschen... das muss die Hölle für ihn sein. Warum hab ich nicht aufgepasst!

Dann beeilte er sich seiner Aufgabe nachzukommen. Auf andere Gedanken kommen.

Gesperrt

Zurück zu „Archiv der abgebrochenen Scharen“