[In Nomine Innocentiae] - Praeludium Atuesuel - Hanabiel

Das Archiv aller abgebrochener Gruppen
Sposarella
Beiträge: 79
Registriert: 27.06.2004 - 22:10
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Sposarella » 05.10.2004 - 22:19

"Folgt mir!" Sprach Atuesuel diesmal alle sieben Engel an, die auf der Plattform standen. " Ihr werdet die folgende Nacht Zeit haben zu meditieren und eure Kräfte aufzufrischen!"

Er führte sie von der Plattform hinab und sie tauchten in ein Meer von prunkvollen Türmen, Zinnen und Schnörkeln ein, die sie eben noch von oben aus den Lüften betrachtet hatten. Der Gabrielit führe seine Schützlinge zum Gabrielitenhimmel, wo sie die Nacht verbringen würden. Die offenen Gänge und Straßen wurden nach ein paar Minuten Weges zu immer mehr Gängen mit Überdachungen. Überall trafen sie junge Engel, die in kleinen Gruppen von älteren Engeln durch die Stadt und den Himmel geführt wurden. Von den schattigen Gängen gelangten sie in nach und nach in geschlossene Räumlichkeiten, bis sie schließlich an einer Tür hielten.

"Bitte, tretet ein, hier könnt ihr zur Ruhe kommen und die Nacht verbringen. Ein kleiner Imbiss steht wahrscheinlich auf den Tischen. Ich werde auch ein wenig meditieren und euch morgen früh abholen und zum Petrusdom führen."

Atuesuel wartete bis die jungen Gabrieliten alle nacheinander in der Tür verschwanden, zuletzt Hanabiel, die ihn mit immer noch fragendem Blick anschaute. "Konzentrier Dich heute und morgen nur auf die Weihe! Du wirst sie nur einmal erleben und solltest die Zeremonie genießen." Er nickte ihr knapp zu und während sie die Tür hinter sich schloss, ging er weiter die Gänge hinab.

Wie lange bin ich nicht mehr hier gewesen? Das muss schon mehr als zwei Jahre her sein... Und meine Engelsweihe? - Das sind jetzt gut sechs Jahre. Aber er konnte sich noch gut an jenen Tag erinnern. Das Gefühl, das erste Mal in Roma Eterna zu sein, die Engel und Menschen, die die ganze Zeit ein Gefühl von freudiger Erwartung verbreitet hatten. Damals war er noch völlig unbeschwert gewesen und keine schweren Erfahrungen hatten sein Dasein als Engel auf Erden getrübt...

Atuesuel streifte noch eine Weile durch den Himmel und begab sich dann auch zur Ruhe. Nachdem er noch ein wenig Nahrung zu sich genommen hatte, setzte er sich auf einen Schemel, faltete die großen Flügel hinter seinem Rücken und schloss die Augen. Einige Stunden saß er dort so und wäre er ein Mensch gewesen so hätte man denken könne, dass er die Fähigkeit besaß im Sitzen zu schlafen. Doch beim Anbruch des ersten Tageslichts schlug Atuesuel die Augen auf, machte sich frisch und nahm den Weg zurück zu der Kammer, wo er am Abend zuvor Hanabiel mit den anderen zurückgelassen hatte.

Er klopfte nur kurz an die schwere Holztür und trat ein. Er war sich nicht sicher, ob er erwartet hatte, was er hier vorfand, aber es rang ihm ein kleines Schmunzeln ab: sieben erwartungsvolle Augenpaare schauten ihn hellwach an. Alle der jungen Engel standen frisch und mit gerade gerückten Gewändern vor ihm. Sie mussten schon mindestens eine Stunde vor ihm wach gewesen sein?! Atuesuel bedeutete Hanabiel und den anderem ihm zu folgen.

Sonnenlicht durchflutete den Michaelitenhimmel. Vorfreude und die spürbare Präsenz Gottes erfüllten die frische Morgenluft. Atuesuel führte die Neulinge zum Petrusdom, dem Ort, wo auch er vor Jahren die Weihe erhalten hatte.

Zed
Sadanoel
Sadanoel
Beiträge: 493
Registriert: 05.07.2002 - 11:45
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Zed » 15.10.2004 - 11:43

--- Hier weiter! ---

Ta-mil
SL Kenjiels & Anuels Schar
Beiträge: 397
Registriert: 23.04.2004 - 11:26
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ta-mil » 23.09.2006 - 20:02

Ins Archiv

Gesperrt

Zurück zu „Archiv der abgebrochenen Scharen“