Fanmade Raphaelitenmacht

Das Forum für Diskussionen, Fragen, Bildvorstellungen und Klamauk rund um "Die Chroniken der Engel"
Amiel
Jiba
Jiba
Beiträge: 102
Registriert: 07.09.2005 - 16:45
Wohnort: Koblenz

Fanmade Raphaelitenmacht

Beitrag von Amiel » 11.09.2005 - 16:23

Hallo,

hab mir zuletzt mal Gedanken gemacht und bin auf eine Signum-Raphaelitenmacht gekommen, die so vielleicht existieren könnte. Bitte um Kritik.

Fünf Brote und drei Fische
Der Raphaelit legt jemandem die Hände auf und erstickt so dessenHunger und Durst auf wundersame Weise. Er versorgt den Körper mit Nährstoffen und Kraft, während er selbst jedoch über die Anwendung der Kraft hungrig und durstig wird. Da Engel aber längere Pausen zwischen den Mahlzeiten haben als Menschen, kann diese Macht dabei helfen, einen Hungernden zumindest ein wenig zu sättigen.

Raphael
Spell
Spell
Beiträge: 1154
Registriert: 12.02.2004 - 23:25
Wohnort: Dillenburg (Hessen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Raphael » 18.09.2005 - 21:54

Hi,

Ich persönlich bin generell kein Freund von Fanmade-Mächten.
Was mir bei Engel besonders gut gefällt, ist, dass man auf einige wenige Fähigkeiten beschränkt ist.
Ein Magier bei DSA zum Beispiel hat ein riesiges Repertoire aus Zaubersprüchen, die er erlernen kann, das ist bei Engel nicht drin.
Hier ist man eingeschränkt, jedes Mitglied eines Ordens hat die selben Mächte und dabei bleibts auch.
Mir gefällt dieser Gedanke, zwar sehr mächtig zu sein, aber eben nicht allmächtig. Man ist eingeschränkt, aber das zwingt doch auch zur Kooperation mit den anderen Mitgliedern der Schar. In einer Situation, in der jemand Hunger und Durst hat, würde ich als Raphaelit mit "Mein Leib" Abhilfe verschaffen, und den Leidenden somit stärken, während der Urielit mit seinen Mächten was zu Trinken und zu Essen auftreibt.

Sicherlich gäbe es viele Mächte, die generell möglich wären und einen Engel zu einem wirklich vollkommenen Wesen machen würden - aber für mich ginge hiermit ein ganz entscheidender Reiz des Spieles flöten.


Naja, das sind nur meine 5 Cent :)

Amiel
Jiba
Jiba
Beiträge: 102
Registriert: 07.09.2005 - 16:45
Wohnort: Koblenz

Beitrag von Amiel » 20.09.2005 - 18:30

So ist das nicht gedacht. Es geht eben NICHT darum, dass man allmächtige Engelcharaktere macht. Versteh mich nicht falsch, aber ich liebe Charaktere mit vielen charakterlichen Schwächen und Defiziten. Und wenn ich das richtig sehe, beschränkt sich "Mein Leib" auf das Heilen von Wunden und Krankheiten - es schafft Abhilfe bei Zerstörung im Körper und Hunger und Durst ist eben keine Zerstörung im Körper. Diese Macht war auch nicht dazu gedacht, die Raphaeliten zu Überengeln zu machen. Sie ist lediglich eine vorgeschlagene Erweiterung (wenn sie euch könnt ihr ja Knochenfeld dadurch ersetzen, eine Macht, die ich persönlich sehr fragwürdig finde). Und der Hunger und Durst sind ja noch da, sie wurden lediglich vom Menschen auf den Engel übertragen und der Raphaelit muss somit bald Nahrung finden. Er leidet, aber er rettet den Menschen dadurch.
Nur weil er einem Menschen den Hunger etwas lindern kann, macht ihn das nicht zu einem vollkommenen Wesen - ich wehre mich mit aller Schärfe gegen den Vorwurf, das im Sinn gehabt zu haben.

Dennoch danke für deine Kritik, Raphael. Ich habe gemerkt, dass sich die Leute bei der Bewertung oder der Prüfung von Sachen, die von Fans gemacht werden, doch eher zurückhalten, während in Amerika riesige Wikis entstehen, die vor kreativen Ergüssen nur so strotzen - das ist etwas, was der deutschen Rollenspielszene fehlt; es herrscht kein Mangel an Kreativität, aber man schämt sich, sie zur Schau zu stellen.

Wenn ihr Raphaels Meinung seid, dann verschont mich aber bitte mit Beiträgen, die eigentlich nur wiederholen, was er gesagt hat, gepaart mit ein paar Anschuldigungen - ich erinnere mich noch daran, was sie in einem deutschen 7th Sea Forum mit mir gemacht haben, als ich die Dreistigkeit besaß doch tatsächlich eine neue Fertigkeit zu veröffentlichen, die meiner Meinung nach lange im Kanon gefehlt hat und die ja "das Spiel nur unnötig verkompliziere". Diese Fertigkeit hieß "Bauer".

In diesem Sinne: Her mit mehr Kritik...

Gansekiel
Snickers
Snickers
Beiträge: 4448
Registriert: 22.06.2002 - 17:52
Wohnort: Aichach
Kontaktdaten:

Beitrag von Gansekiel » 20.09.2005 - 19:05

Regelwerk hat geschrieben:Die Macht Mein Leib:

Der Charakter ist in der Lage durch Berührung kurzfristig eine Kreatur zu schwächen oder zu stärken, genauso kann er ihr kurzfristig ihre Geschicklichkeit rauben, oder aber die Geschicklichkeit steigern und so weiter. Diese Fähigkeit lässt sich auf viele Aspekte anwenden, sogar auf die Intelligenz.

:!: :!: :!: :!: :!: :!: SPOILER :!: :!: :!: :!: :!: :!:

Code: Alles auswählen






Diese Macht funktioniert, wie man als Erzähler weiß indem die Naniten im Körper die Fett/Energiereserven anzapfen und dem Körper zur verfügung stellen, damit man nocheinmal für eine gewisse Zeit lang weiter kann und zugleich Hormone (Endorphine, Adrenalin usw) aussschütten, damit man sich wieder frisch fühlt.

Die Erfolge im D20 System geben glaube ich an für wie Lange. Im Arcanasystem ist es im Ermessen des Spielers wie lange die Macht anhält, bzw Wirkung zeigt.


Um Brot und Fische zu erzeugen müssten die Naniten im Körper entweder den Magen füllen - was sie nicht können - oder sie bewirken durch gezielte Ausschüttung von Hormonen und Botenstoffen dass man sich satt fühlt und gleichzeitg auch kräftig... also ungefähr genau das gleiche was "Mein Leib" auch macht, das ja - wie im Regelwerk steht auf viele Körperliche Aspekte angewandt werden kann, also garantiert auch Hunger und Durst.

Und da Naninten den Magen nicht real voll machen können - womit auch ? Wir die Macht genauso lang oder kurz vorhalten wie "Mein leib" auch. 




:!: :!: :!: :!: :!: :!:



von daher muss ich mich wiederholen was mein Vorredner gesagt hat. :D


übrigens: es GIBT jede Menge deutsche Wikis und Stoffsammlungen zu allen Rollenspielen. Wenn Du magst geb ich dir ein paar Links zu Changeling und Earthdawn :P

und um es mit einem kleinen Zaunpfahlwink zu sagen:

die Macher von Engel haben hier im Forum eine ganze Weile mitgespielt und mitgelesen und mit den Fans zum Teil gar gemeinsam Ideen ausgedacht.

Es ist auch nicht so, dass wir hier nichts neues wollen: dazu haben wir einen ganzen Thread Namens Setting und es gibt jede Menge Leute die hier schon viel beigetragen haben und auf deren Arbeit wir echt stolz sind.


Es gab übrigens schon mal eine Diskussion warum die Raphaeliten keine Zusatzmächte haben.
Antwort der Macher: "weil uns keine weitere Macht eingefallen ist, die nicht schon durch irgendeine der bestehenden abgedeckt wäre oder eine gleichwirkende Funktion hätte und glaubt uns wir haben lang überlegt"

:)
Zuletzt geändert von Gansekiel am 20.09.2005 - 19:09, insgesamt 1-mal geändert.

Amiel
Jiba
Jiba
Beiträge: 102
Registriert: 07.09.2005 - 16:45
Wohnort: Koblenz

Beitrag von Amiel » 20.09.2005 - 19:09

Alles klar, Unwissen, akzeptiert. Ich wollte mich nur beteiligen ;).

Es ist gut zu wissen, dass man hier noch kreativ ist.

Gansekiel
Snickers
Snickers
Beiträge: 4448
Registriert: 22.06.2002 - 17:52
Wohnort: Aichach
Kontaktdaten:

Beitrag von Gansekiel » 20.09.2005 - 19:11

http://brandland.de/Forum/viewtopic.php?t=397&start=0

guck mal in den Thread rein
dann weißt du was ich meine

der ist uralt und von fans geschrieben, die halt Ragueliten spielen wollten.
zwar wurde der nie von F&S bestätigt, dass diese Mächte wirklich passen, aber gestört hat das die Erfinder nicht.

Erzählerin
Verena
Beiträge: 674
Registriert: 10.06.2002 - 17:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Erzählerin » 21.09.2005 - 06:21

Nur kurz, mein Senf :)

Natürlich, seid kreativ. Niemand verbietet euch das. Aber bedenkt bei der Erschaffung von neuen Kräften nicht nur das, was Raphaeliten oder irgendwelche Engel vielleicht können könnten, wenn man ihre anderen Mächte heranzieht und vergleicht, oder ihren "Power-Level". Denkt auch an das, was ihr ANDEREN CHARAKTEREN wegnehmt.

Im Falle deiner neuen Macht, Amiel, nimmst du dem Urieliten-Spieler nämlich eine Möglichkeit, in der Geschichte zu glänzen: Die Macht Wasser aus dem Stein, mit der ein Urielit überall Essen für Bedürftige finden kann, wird nämlich vollkommen hinfällig, wenn der Raphaelitenspieler deine neu ausgedachte Macht besitzt. Natürlich will ich mit dieser Anmerkung niemandem verbieten, deine Macht in seiner Geschichte zu benutzen, sondern nur darauf hinweisen, dass man dies vielleicht mit dem Urieliten-Spieler absprechen sollte, dem ja ein Stück weit die 'Schau gestohlen' wird.

Cetariel
Arrakaij
Arrakaij
Beiträge: 91
Registriert: 17.05.2004 - 15:30
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Cetariel » 21.09.2005 - 14:55

Ich denke auch, bei den Orden die schon beschrieben sind, sollte man höchstens in Ausnahmefällen als SL Mächte in der Schar zulassen, so wie diese.

Was mich aber auch interessieren würde, sind eben Orden, die noch nicht beschrieben wurden. Zum Beispiel unser Sängerorden. Da hatte ich auch die ein oder andere Idee dazu...

Raphael
Spell
Spell
Beiträge: 1154
Registriert: 12.02.2004 - 23:25
Wohnort: Dillenburg (Hessen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Raphael » 21.09.2005 - 21:27

Angeblich wird zu den Sarieliten offizielles Material in "De Bello Britannico" veröffentlicht werden.
Dieser Quellenband zum Britannienfeldzug der Angeliten (in dem die Sarieliten ja eine ganz entscheidende Rolle spielen) ist für Dezember angekündigt.

Ich hoffe ganz stark, dass im Rahmen dieser Publikation auch auf Mächte der Chormitglieder eingegangen wird.
Natürlich soll das niemanden abhalten, sich selbst welche auszudenken, wenn er unbedingt will *g*

Anregungen dazu finden sich übrigens reichlich im Roman "Terra Nova".

Tahariel
Gasco
Beiträge: 143
Registriert: 08.11.2005 - 19:13
Wohnort: Freiburg

Beitrag von Tahariel » 09.11.2005 - 19:51

mh.. nochmal zu Raphaelitenmächten.. ich hab in meine Chroniken eine Macht aufgenommen, die meiner Meinung nach logische Ergänzung wäre und irgendwie fehlt.. sowas läuft dann wohl unter Hausregeln:

malchus' heil

benötigt Signum und Sigil

Der Charakter ist in der Lage, selbst tiefste Wunden und Knochenbrüche zu heilen, kann sogar frisch abgetrennte Gliedmaßen wieder anwachsen lassen

.....Meinungen dazu?

Raphael
Spell
Spell
Beiträge: 1154
Registriert: 12.02.2004 - 23:25
Wohnort: Dillenburg (Hessen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Raphael » 09.11.2005 - 19:55

Hm.

Knochenbrüche und Wunden, egal wie tief die sind, kriegt man mit der heilenden Hand wieder zusammen, zumindest lege ich diese Macht so aus.

Und für abgetrennte Gliedmaße gibt es eine eigene Macht, nämlich Kelch des Lebens. Dafür braucht man zwar Scriptura, aber ich denke, das ist angesichts der enormen Nutzbarkeit auch nachvollziehbar :)

Tahariel
Gasco
Beiträge: 143
Registriert: 08.11.2005 - 19:13
Wohnort: Freiburg

Beitrag von Tahariel » 09.11.2005 - 20:17

nicht ganz.. mit Kelch des Lebens wachsen die Gliedmaßen nach.. und das braucht mehr Zeit, zumindest hab ich das immer so ausgelegt
bei der Heilenden Hand steht nur was von Wunden, deshalb hab ich immer angenommen, daß Knochenbrüche nicht darunter fallen..

Michael
Der ist wie Gott
Der ist wie Gott
Beiträge: 1226
Registriert: 08.08.2004 - 20:57

Beitrag von Michael » 09.11.2005 - 21:46

Heilende Hand: Der Charakter kann das Zellwachstum durch eine Berührung so beeinflussen, dass Wunden sich schließen oder neue sich öffnen.
da knochen natürlich auch aus zellen bestehen kann man diese auch heilen. ist vielleicht nicht ganz eindeutig dargestellt ;)

theoretisch (mal die wissenschaftsperspektive außer acht gelassen) kann man so mit der heilenden hand also auch frisch (frisch ist in dem bezug... hum, sagen wir mal 10 minuten maximum bevor das abgetrennte körperteil beginnt abzusterben) abgetrennte gliedmaßen wieder anwachsen lassen.
natürlich nicht wenn es mit einem flammenschwert o.ä. abgetrennt wurde, da die wunde dann kauterisiert wurde.

alles was "weiter weg" ist erfordert dann wohl "Kelch des Lebens".

meinungen? hm, also ich kann ebenfalls nur sagen, dass ich keine zusätzlichen mächte einführen würde. es ist gut wie es ist und man braucht nicht mehr. auch engel sind nicht allmächtig, das ist nur ihr vater ;)

Antworten

Zurück zu „Die Kathedrale der Gedanken - Laberforum“