Finsternis - Teil I - Canticum et Silentium

Das Archiv aller fertig gespielten Gruppen
Gesperrt
Rain
SL Cupidaels Schar
Beiträge: 472
Registriert: 25.02.2004 - 20:03
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Rain » 24.08.2004 - 23:52

Lyrael antwortete eine ganze Weile nicht, doch irgendwann, nach endlosen Minuten, kam ein zögerliches
*Ja, das werde ich. Aber... ich glaube, sie hat im Moment viel zu tun. Ich sitze hier gerade mit einem alten Freund und sie ist nicht da, aber sie wollte später wiederkommen hat sie gesagt... Hm, ein Vorschlag zur Güte, sucht euch besser den Prior; er wird öfter Zeit haben glaube ich...* von der Sarielitin.
Dann brach die Verbindung ab, so als wäre das Thema für Lyrael scheinbar erledigt und als wäre sie schon wieder hauptsächlich mit anderen Dingen beschäftigt.

Tajoel
Uriel
Uriel
Beiträge: 359
Registriert: 20.07.2004 - 01:07

Beitrag von Tajoel » 25.08.2004 - 13:18

Tajoels Augen blieben auf Camuel heften. Hatte sie etwas nicht mitbekommen? Schweigend folgte ihr Blick dem Michaeliten, als dieser auf den Balkon hinaustrat. Sie würde schon noch früh genug erfahren worum es ging. Auf jeden Fall schien der blonde Engel konzentriert und sie wollte ihn besser nicht stören. Innerlich seufzend wandte sie den Blick von Camuel ab- und stellte erschrocken fest, dass sie mal wieder Daumen lutschte. Mit einem viel zu lauten "flup" zog sie ihn aus dem Mund und setzte sich beschämt darauf... Hoffentlich hatten die anderen diese Kindlichkeit nicht mitbekommen. Prüfend blickten ihre dunklen Augen in die Runde.

Cutter
Cutter
Beiträge: 2633
Registriert: 21.10.2002 - 20:35
Wohnort: Dortmund / NRW

Beitrag von Cutter » 25.08.2004 - 14:25

Während Camuel auf den Balkon gegangen war, blieb Rupeshiel weiter stehen und ließ ihren Kopf leich sinken, während sie ihre langen Haare nach vorne holte um das Haarband zu öffnen, das die Haare offen zusammenhielt.
Langsam strichen die schlanken Hände der Ramielitin immer wieder durch das schwarze Ebenholz ihrer Haare und langsam verbreitete sich erneut der leichte duft von Nadelhölzern in der Cellae, während sie ab und mit ihren Eiskristallen zu Pariel schaute, während sie auf Camuel wartete.
Erst als sie das laute "flup" hörte, drehte sie sich zu dem Verursacher des Geräusches und mit einem milden Lächeln schüttelte sie ihren Kopf, ehe sie sich wieder versunken ihren Haaren widmete.

sariel
Ydriel
Ydriel
Beiträge: 438
Registriert: 25.06.2003 - 21:26
Wohnort: neustadt/weinstrasse
Kontaktdaten:

Beitrag von sariel » 25.08.2004 - 14:31

Pariel unterdessen ließ sich auf den Steinboden gleiten und setzte sich bequem hin, die Hasta über die Knie gelegt...wartend.
Am liebsten wäre es ihm sofort mit seiner Arbeit zu beginnen, besonders da es keine angenehme Arbeit werden würde, und so versuchte er sich im Geiste darauf einzustimmen.

Als der fremde Duft von fernen Nadelhälzern die Cellae füllte blickte der Raphaelit auf. Seine dunklen Augen begegneten den eiskristallen der Ramielitin welche dieser als Augenlicht diente, und ein leichtes Lächeln legte sich auf seine Lippen.
Kurz öffnete er seinen Mund, doch schien es ihm unpassend den entsandenen Schleier aus Stille zu durchbrechen, deshalb schloss er diesen ann auch schnell wieder.

Jalaniel
Jenny
Jenny
Beiträge: 97
Registriert: 02.07.2004 - 17:32
Wohnort: Fürth

Beitrag von Jalaniel » 25.08.2004 - 17:56

Und nun standen sie alle rum ... furchtbar ... das war für die Gabrielitin einfach unerträglich. Aber sie hatte ja etwas ... wohin sie sich flüchten konnte. Jalaniel setzte sich auf einen Hocker und schloss kurz die Augen. Nur, um ihren Erinnerungen und der Botschaft der Urielitin nachzuhängen. Er hatte sie nicht vergessen ... und sie freute sich bereits jetzt auf ein Wiedersehen ... Als das "flup" ertönte sah sie zu Tajoel und zwinkerte ihr zu.

Camuel
Sol
Sol
Beiträge: 890
Registriert: 04.03.2004 - 00:21

Beitrag von Camuel » 25.08.2004 - 21:58

* Wir müssen unser Gespräch von gestern noch fortsetzen. Bitte komm so bald als möglich zurück.*
*In Ordnung*, sagte Camuel, nachdem er diese Worte von Lyrael vernommen hatte. *Lyrael und die Em sind offenbar beschäftigt. Womit, und warum die Em nicht die ihr zustehende Ehre wahrnimmt, bleibt offen. Wir werden uns also an den Prior wenden. Weiß jemand von euch, wo der zu finden ist? Tajoel? Rupeshiel?*
Camuel war zurück ins Zimmer gekommen und ganz war die Sorge nicht von seinem Gesicht gewichen.
*Mal sehen, was er zu sagen hat.*

Cutter
Cutter
Beiträge: 2633
Registriert: 21.10.2002 - 20:35
Wohnort: Dortmund / NRW

Beitrag von Cutter » 25.08.2004 - 22:04

Langsam sah Rupeschiel zu Camuel auf während sie sich ein letztes Mal durch ihre Haare strich und sie erneut locker zusammen band.

* Ich kann dir sagen wo er sein könnte. Sein Arbeitszimmer ist gleich gegenüber am Eingang. Ob er aber jetzt da ist kann ich natürlich nicht sagen.*

Mit diesen sanft geschprochenen Worten ließ sie ihre Haare wieder nach hinten über ihre Schulter fallen und schaute Camuel erwartungsvoll an, was er wohl als nächstes vor hatte.

Tajoel
Uriel
Uriel
Beiträge: 359
Registriert: 20.07.2004 - 01:07

Beitrag von Tajoel » 26.08.2004 - 14:49

<*Ich kann nicht sicher sagen wo der Prior sich aufhält, soll ich ihn ausfindig machen und herbringen?*>
Meldete sich Tajoel zu Wort. Am liebsten wäre sie sofort aufgesprungen um den Kirchendiener zu suchen, doch wartete sie geduldig die Antwort des Michaeliten ab, der nun nachdenklich vor seiner Schar stand. Irgendetwas bereitete ihm offenbar große Sorgen und Tajoel hoffte, dass es der allgemein eher gedrückten Stimmung vielleicht zu gute kommen würde, wenn sie endlich aus dieser schummrigen Cella herauskämen. Es ging doch nichts über frische Luft und das Rauschen des Windes in den Bäumen... besonders dann, wenn man hoch oben in den wipfeln sitzen konnte.

Camuel
Sol
Sol
Beiträge: 890
Registriert: 04.03.2004 - 00:21

Beitrag von Camuel » 27.08.2004 - 14:02

*Ja, tu das Tajoel, du hast ja gehört, was Rupeshiel gesagt hat.* Er nickte seiner Ramielitin kurz zu.
* Aber achte darauf, nicht so... quirlig zu wirken. Es freut mich zwar, deinen Eifer zu sehen - doch du als Engel des Herrn musst dich stets daran erinnern, dass jede deiner Handlungen jene Würde ausstrahlt, die dein sein verkörpert.*
Doch dann zwinkerte er in Richtung der kleinen Urielitin und fuhr weniger pompös fort: *Oder kurz: In der Ruhe liegt die Kraft.*
Camuel war zufriegen - wenn er schon junges Gemüse zugeteilt bekam, war es wenigstens eifrig.

Tajoel
Uriel
Uriel
Beiträge: 359
Registriert: 20.07.2004 - 01:07

Beitrag von Tajoel » 28.08.2004 - 16:42

Tajoel nickte knapp und rutschte von ihrem Hocker. Mit einem leisen Tapsen huschten ihre nackten Füße über den kalten Steinboden. Im Türrahmen hielt sie noch einmal kurz inne, nickte der restlichen Schar zu und verschwand schließlich in der Dunkelheit des langen Ganges dahinter.
Rasch aber nicht hektisch suchten sich ihre Beine fast wie von alleine ihren Weg zur Cella des Priors, während der junge Engel indes seinen Gedanken nachhing. Tajoel war zufrieden. Dass die anderen Engel so viel älter waren als sie, war etwas woran sie sich gewöhnen werden musste, doch schienen Camuels Befürchtungen diesbezüglich weitaus höher als ihre eigenen. Fürs erste konnte sie sich nicht beklagen und als sie das nächste mal aufblickte stand sie bereits am Zielort ihres Marsches.
Langsam hob sie die Hand und klopfte dreimal kurz an die schwere Holztür, trat dann einen Schritt zurück und blickte das schwere Türblatt erwartungsvoll an.

Rain
SL Cupidaels Schar
Beiträge: 472
Registriert: 25.02.2004 - 20:03
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Rain » 29.08.2004 - 00:33

@ Tajoel:

Zuerst geschah gar nichts nachdem Tajoel geklopft hatte und wartete; alles was man hörte war ein leises, seltsam unregelmäßig klingendes Scharren hinter der Tür.
Dann, nachdem die Bewahrerin der Wege ein zweites Mal lauter geklopft hatte und sich ein wenig enttäuscht schon fast zum Gehen wenden wollte geschah plötzlich alles gleichzeitig:
Zuerst hörte man hinter der Tür ein lautes RUMMS, als ob ein schwerer Stuhl umgefallen wäre, dann ein unterdrückt klingender Schmerzensschrei gefolgt von einem entnervten, ziemlich ungehörigen Fluch, sowie dann ein hastiges Schlurfen, als auch schon die Tür aufgerissen wurde und ein ziemlich verschlafener junger Mann den Kopf zur Tür hinausstreckte.
Das beunruhigende war, das er überhaupt und absolut gar nicht wie ein Prior oder etwas vergleichbares aussah; eher wie ein junger Monach der, noch grün hinter den Ohren gerade seine bZeit als Novize hinter sich gebracht hatte.
"Entschuldigung, ich war gerade.." flog es rasch von den Lippen des Menschen, doch weiter kam er nicht als der Blick seiner vom Schlafen noch verschleierten Augen an Tajoel hängenblieb.
Die Augen des Jungen, der wirkte als habe er zum einen gestern erst seinen 18. gefeiert und zum anderen augenscheinlich aus einem herrlichen Traum gerissen worden war, weitenten sich voller Unglauben.
"Ähm... äh... hallo... oder nein, besser: Ich grüße dich, Kind Uriels." beeilte der verwirrt Aussehende sich zu sagen, dann fuhr er sich ungläubig mit der Hand unter den Rand seiner Brille und über die Augen, blinzelte noch ein paar Mal heftig und, nachdem er merkte das Tajoel kein Traum, sondern ein echter, leibhaftiger Engel des Herrn zu sein schien. grinste er schließlich mehr als nur verlegen:
"Also... mein Name ist Marcus, was... was kann ich für dich tun?"

Tajoel
Uriel
Uriel
Beiträge: 359
Registriert: 20.07.2004 - 01:07

Beitrag von Tajoel » 29.08.2004 - 00:45

Ein wenig belustigt über die witzigen kleinen Muster die offenbar ein besticktes Kissen auf Marcus' Wange hinterlassen hatte, lächelte Tajoel den jungen Mann von unten herauf an.
"Ich grüße dich, Diener der Mutter Kirche. Ich suche den Prior dieses Klosters, Camuel von den Michaeliten wünscht ihn zu sprechen. Ich soll ihn zu ihm bringen." erklang die sanfte, für einen so jungen Engel recht tiefe Stimme der Urielitin.
Höflich wartete Tajoel, bis der junge Mann sich einigermaßen sortiert hatte und in der Lage war eine komplette, korrekt formulierte Antwort zu geben.

Rain
SL Cupidaels Schar
Beiträge: 472
Registriert: 25.02.2004 - 20:03
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Rain » 29.08.2004 - 00:58

@ Tajoel:

Marcus nickte und versuchte dabei, so ernst und würdevoll wie möglich auszusehen, was bei dem Grinsen, das sich bereits in seine Mundwinkel geschlichen hatte gründlich misslang. Stattdessen brach der Monach eine halbe Minute später in ein leises, kurzes Kichern aus.
"Ich glaube ich muss dich enttäuschen, Himmlische, denn ich selbst bin der Prior dieses Klosters.. zumindest war ich es noch, bis ich eingenickt bin.." meinte er und zwinkerte Tajoel schelmisch grinsend zu.
"Aber habe ich richtig gehört? Du sagst, man wünscht mich zu sprechen? Ist denn die Schar, auf die wir gewartet haben schon eingetroffen? Seltsam... dabei wollte sie mir doch Bescheid sagen.." murmelte Marcus verständnislos und strich sich abwesend und nachdenklich durch sein ohnehin schon zerstrubbeltes Haar.
"Hm... nunja, zu spät um sich zu wundern" murmelte er schließlich achselzuckend, bevor er sich wieder an Tajoel wandte:
"Wenn es denn so dringend ist, dann bring mich doch bitte zu ihm, ja? Ach ja, und... das sind jetzt bestimmt sehr dumm klingende Fragen, aber... ist jetzt schon eine ganze Schar hier? Und wie lang weilt ihr schon hier? Oh, und was ist bisher schon geschehen?" fragte er, ohne scheinbar Luft zwischen den Sätzen holen zu müssen während er leise die Tür hinter sich zuzog und ganz zu der Bewahrerin der Wege auf den Gang hinaustrat.
Zuletzt geändert von Rain am 04.09.2004 - 20:22, insgesamt 1-mal geändert.

Gesperrt

Zurück zu „Archiv vergangener Scharen“