Auriel - Scriptura - Michaelit

Antworten
Midrigel
Beiträge: 112
Registriert: 02.04.2009 - 19:55
Wohnort: Bad Vöslau
Kontaktdaten:

Auriel - Scriptura - Michaelit

Beitrag von Midrigel » 15.05.2009 - 17:44

Allgemeines:

Name des Engels: Auriel
e-mail: steini.michi@web.de
Orden: Michaeliten
Geschlecht: männlich
Größe: 1,65
Gewicht: 51 Kilogramm
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Blond
Flügel: (Farbe/Größe) Weiß / 11 Meter
Alter: 15 Jahre


Charakter:
Die längste Zeit auf Erden war Auriel ein fröhlicher Engel der sich an der Schönheit von Gottes Schöpfung erfreuen konnte. Dies ändert sich jedoch mit dem Feldzug gegen die Britonnen. Voller Eifer und Inbrunst war er mit seiner Schar auf der Terra Nova zu den Inseln der Heiden gefahren. Damals war für ihn alles in bester Ordnung, kurz zuvor hatte er die Scriptura erhalten, er konnte den Schwestern und Brüdern seiner Schar beideungslos vertrauen und bald schon würde er Menschen auf den rechten Weg zurückbringen.
Dieses unbeschwerte Weltbild wurde jedoch von den ketzerischen Waffen der Britonnen schnell in Stücke zerschoss, so wie der Rest seiner Schar.
Die Entleibung seiner Schar hat in dem Michaeliten etwas zerstört, lange Wochen war er verbittert und Trauer und Zorn rangen in ihm. Der einst so fröhliche Michaelit wurde still und begann einfach nur noch seine Missionen zu erledigen ohne sich wirklich darum zu scheren ob die Britonen die er bekämpfte zum Wahren Glauben fanden oder starben.

Zwar steckt in Auriel immer noch etwas von seiner früheren unbeschwertheit und Lebensfreude, jedoch werden die Reste davon unter der Lawine von Schuldgefühlen und Trauer fast erstickt. Auriel trägt dies jedoch nicht nach aussen, den er ist vom Orden Michaels, er ist wie Gott und deswegen wird er keine Schwächen zeigen.

Aussehen:

Auriel ist von schlankem Wuchs und hat einen wohl proportionierten Körper. Seine stolze Körperhaltung, mit geradem Rücken und schwungvollem Gang, lassen keinem Zweifel daran das sich der Michaelit seiner Aufgabe und seiner repräsentativen Zwecke sehr wohl bewusst ist.
Der weiße Engelskriegsrock legt sich feinsäuberlich und Ordnungsgemäß um siene Beine, wobei er schon etwa eine Handbreit über den Knöcheln endet. Der Oberkörper des Engels hingegen ist bis auf die Halterung seiner Schulterplatte nackt, denn mit Stolz trägt er das Zeichen der Scriptura zur Schau. Seine, in Bandagen gehüllten, Arme enden in feinglidrige Finger.
Das Haar trägt Auriel im Nacken und an den Seiten ausrasiert, wobei sein Haupthaar ihm dennoch nach der Art der Michaeliten bis über die Hälfte der Ohren fällt.
Wie bei allen Sendboten des Ordens der Michaeliten ist auch Auriels Schulterplatte reichlich verziehrt, in mühevoller kleinstarbeit hat der Engel komplexe Muster auf das Metall aufgetragen. Auch trägt er um den Hals und an dem Breiten Ledergürtel der seinen Kriegsrock hält einige selbstgeschnitze Talismane.
Seine Votivbänder hat der Michaelit fein säuberlich um seinen rechten Arm geschlungen, beginnend mit dem immer noch reinweißen Segensband des Pontifex an seinem Handgelenk, bis hin zu seinem Ellbogen ist der Unterarm des Engels mit den Segensbänder umschlungen, sodass man die Bandage darunter nicht mehr erkennen mag.


Mächte:

[sehr gut][gut][ausreichend][schlecht][gar nicht]


Signum:

Die Seele der Schar [sehr gut]
Die Stimme [sehr gut]
Innere Ruhe [sehr gut]
Ross und Reiter [gut]

Sigil:

Die Hand Gottes [gut]
Herr über den Leib [sehr gut]
Korona [sehr gut]
Tohuwabohu [ausreichend]

Scriptura:

Vollmacht [schlecht]
Der Schrei [gar nicht]
Bannstrahl [gar nicht]


Fertigkeiten: (Vorzüge/Schwächen:)
  • Blitzschnelle Reflexe (Auriel verfügt über eine herausragende Geistesschärfe und Körperbeherrschung. Diese beiden Talente zusammen sind verantwortlich für seine schnellen Reflexe die die meisten Menschen wie gebrechliche Greise aussehen lassen wenn es sich nich gerade um Templer handelt)
  • Wachsam (Der Michaelit hat einen wachen Geist und ist sich seiner Umwelt stets gewahr was ihm schon des öfteren davor bewahrt hat die Kräfte der Raphaeliten in Anspruch nehmen zu müssen)
  • Hass auf Technikjünger (Zwar wird kein Engel von sich behaupten das er jene die gegen die Gebote der Heiligen Mutter Kirche verstoßen mag, dennoch wirklichen tiefempfunden Hass werden nicht viele Sendboten empfinden. Auriel hingegen schon, seit dem Britannienfeldzug hasst er jene die sich der Technik hingeben mit jeder Faser seiner Seele. Er hasst sie so sehr das er jegliche Vorsicht, die ihn sonst doch auszeichnet, fallen lässt um diese vedorbenen Ketzer zu vernichten, ohne Gnade. und Rücksicht


Sprachen:
  • Latein
  • Common (Michaels- , Gabirels- und Urielsländischerdialekt)

Waffen und Ausrüstung:

Waffen: Hasta

Manna (Geld):

Ausrüstung: Schnitzmesser, Pflegeutensielien (Kamm, Schere, Rasierklinge etc.), Wetzstein und Narzissenöl (Waffenöl), Nähzeug, Wasserflasche und Mannariegel.



Zusätze:

Ängste: Die einzig wirkliche Angst die Auriel belastet ist jene wider zu versagen wie es schon in Britannien der Fall war. Der Michaelit wird alles in seiner Macht stehende tun um zu verhindern das sich seine Fehler widerholen. Den er ist wie Gott und Gott ist unfehlbar!

Ziele/Träume: Auriel verfolgt ein Ziel und das ist es seinen Dienst auf Erden zu beenden und der Kirche und dem Pontifex Maximus so gut zu dienen wie er es nur vermag.

Doch insgeheim hegt der Engel noch einen Traum, er sehnt sich zurück in die himmlichen Gefilde um dort Mariel, Arguel, Esamel und Vobiel um Verzeihung für sein Versagen zu bitten.

Dinge die der Charakter gern hat: Seit den Kämpfen auf den Inseln der Heiden gibt es wenige Dinge die dem Michaeliten noch Freude spenden, lediglich sein geliebtes Handwerk, das Schnitzen bringt ihm noch erleichterung in den harten Alltag auf Erden.

Dinge die der Charakter hasst: Technik in all ihren Spielarten, von einfachen Dampfmaschinen bis zu den perversesten Waffen die der Herr der Fliegen ersonnen hat, den Schusswaffen, hasst Auriel mit jeder Faser seines Leibes, genauso wie jene die sie Anwenden.

Chargeschichte:
~*~

Antworten

Zurück zu „Michaeliten“